kirchbau-Logo   Kirchen in Deutschland nach Postleitzahlen 73000 - 73999 LogIn
StartseiteDetailsuche

Ansichten:
315 Kirchen gefunden. Anzeige-Ansicht: "vollliste". Sortierung nach Postleitzahlen.

73033 Göppingen: evang. Stadtkirche (1619)
ADRESSE: Schlossstraße 9, 73033 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Stadtkirchengemeinde Oberhofen Göppingen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Renaissance-Saalkirche; 1790 innen leicht barockisiert; seit 1976 flexible Bestuhlung, beweglicher Altar und Taufstein für Konzert-Nutzung und Vesperkirche
Länge insgesamt: 40 • Turmhöhe: 52 • Innenhöhe: 12 • Spannweite Decke/Gewölbe: 20 • Sitzplaetze: 600
1618-1619 durch Heinrich Schickhardt als Querkirche erbaut • 1772 durch Wilhelm Friedrich Goez Umbau zur Längskirche mit Nordausrichtung sowie (Umlauf-)Emporenanlage • 1838 Abbruch alter Turm, bis 1845 Neubau neoromanischer Turm am Südgiebel • 1976 durch Architekten Peter Haag und Erwin Laichinger Renovierung und Modernisierung
Web: stadtkirche-oberhofen.de/, de.wikipedia.org/wiki/Stadtkirche_Göppingen
Öffnungszeiten: täglich 9.00 - 17.00 Uhr
Kontakt: Pfarramt Stadtkirchengemeinde Oberhofen, Gemeindebüro, Schumannstr. 18ja, 0716172874, gemeindebuero.stk-oh@elkw.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73033 Göppingen: evang. Oberhofenkirche (1436)
ADRESSE: Ziegelstr. 1, 73033 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Göppingen Oberhofenkirche < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Ursprünglich dreischiffig angelegte gotische Hallenkirche, jetzt Saalkirche mit frühbarocker stuckierter Flachdecke. Seitenkapellen und Querhaus. Chor mit polygonalem 5/8-Schluss. Neugotische Zwillingstürme zu beiden Seiten des Chores.
Länge insgesamt: 49.5 • Turmhöhe: 50 • Spannweite Decke/Gewölbe: 15
Urkirche des christlichen Filstales im 7.Jh.: Holzkirche 10,6 x 6,8m nach Mauerzügen röm. Villa • 8./9.Jh. zweite Kirche mit Steinfundamenten wenig größer • 9./10.Jh. dritte Kirche 24 m Saalkirche mit eingezogenem Rechteckchor • um 1220/1240 vierte Kirche romanische Basilika mit Chorseitentürmen, halbrunde Chorapsis • 1436 Grundlegung des gotischen Kirchbaus • 1448 Stiftskirche • um 1450 Chor vollendet • gegen 1490 Langhaus vollendet • 1650-1687 Neuaufbau nach Blitzschlägen und 30jährigem Krieg • 1686 Stuckdecke • Lazarett und Pferdestall französischer Truppen, Telegrafenstation im Südturm, Königlich-kurfürstliches Heumagazin • 1836/39 Wiederinbetriebnahme für Gottesdienste • 1853-1902 grundlegende Renovation v.a. durch Karl Rummel und August Beyer • 1899 Turmausbau durch Beyer und Heinrich Dolmetsch • 1938 Renovierung durch Hans Seytter, Verkürzung der seitlichen Emporen • 1940 Chorfenster durch Walter Kohler • 1983 Renovierung durch Folker Mayer, Farbfenster durch Wolf-Dieter Kohler.
HEILIGE(r): Martin.
Öffnungszeiten: April/Mai bis Okrober, Mittwoch bis Sonntag von 14-17 Uhr
Kontakt: Pfarramt Göppingen Oberhofenkirche Nord, Schumannstr. 18

Vorschaubild
Foto: Norbert Klein
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73033 Göppingen: evang. Friedhofskapelle Oberhofenkirche (ca. 1450)
ADRESSE: 73033 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Göppingen Oberhofenkirche < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Gotische, nur mit dem Chor erhaltene Kirche.
Spannweite Decke/Gewölbe: 15
Im 15. Jh. erbaut.


73033 Göppingen: evang. Reuschkirche (1931)
ADRESSE: Nördliche Ringstr. 105, 73033 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Göppingen < Landeskirche Württemberg

Die Reuschkirche wurde am 6. September 1931 eingeweiht. Die Bauten der Göppinger Architektengemeinschaft Bengel und Bostel zeichnen sich häufig durch originelle Details mit bisweilen expressionistischem Einschlag aus. Dies war für die Architektur der 20er Jahre von regionaler Bedeutung.
Sitzplaetze: 250
1930-1931 erbaut durch Otto Bengel • 1986 unter Denkmalschutz gestellt
Web: www.reuschkirche.de
Kontakt: Pfarramt Göppingen Reuschkirche, Oetingerstr. 19ja, 07161 - 23775, pfarramt@reuschkirche.de


73033 Göppingen: kath. Pfarrkirche Christkönig (ab 1962)
ADRESSE: Adolf-Kolping-Str. 3, 73033 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Diözese Bistum Rottenburg-Stuttgart

Baujahr: 1962 - 1964 • Architekt: Richard Gruber
Gedenktafel und "schiefes" Turmkreuz als Erinnerung an die amerikanischen Soldaten, die beim anbringen des Kreuzes mit ihrem Hubschrauber abstürzten.
Web: stm-ck.de, www.kath-dekanat-gp-gs.de
Kontakt: Pfarrbüro Christkönig, Adolf-Kolping-Str. 3

Vorschaubild
Foto: Norbert Klein
Vorschaubild
Foto: Norbert Klein

73035 Göppingen-Bartenbach: evang. Kirche (1651)
ADRESSE: Lerchenberger Str. 58, 73035 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Göppingen < Landeskirche Württemberg

Schlichter Saalbau mit einfacher Ausstattung, wird z. Zt. von einer armenisch- christlichen Gemeinde genutzt.
Kontakt: Pfarramt Bartenbach, Lerchenberger Str. 21

Vorschaubild
Foto: Ev. Oberkirchenrat
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73035 Göppingen-Bezgenriet: evang. Laurentiuskirche (1405)
ADRESSE: Badstr. 29, 73035 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bezgenriet < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Bezgenriet war bis 1405 Filial von Schopflenberg, dann mit diesem bis 1551 von Uhingen. Die Evangelische Pfarrkirche, 1405 als Laurentiuskapelle einer Kaplaneistiftung erbaut. 1554 eigenständige Pfarrei.
Kaplaneistiftung baut ca. 1405 eine Kapelle in der Ortsmitte. 1611 werden Turm und Schiff neu erbaut. 1737 Einbau einer Orgel. 1831Erweiterung der Emporkirche 1851 Kirchturmreparatur 1894 Innenrenovierung 1902-1902 Einbau eines neuen Geläut von 3 Glocken 1905 neuer Orgeleinbau 1913 Innenrenovierung 1947 Innenrenovierung > Entdeckung bedeutender Wandmalereien aus der Erbauungszeit. 1984 und 1985 Innenrenovierung
Freseken Weltgericht ca. 1405
HEILIGE(r): Laurentius.
Web: www.ev-kirche.hattenhofen.de/Bezgenriet/Kirche.html
Kontakt: Pfarramt Bezgenriet, Badstraße 27
Quelle(n): Bezgenriet Geschichte und Gegenwart 2012
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73035 Göppingen-Bezgenriet: kath. Kirche Zum Heiligen Herzen Jesu (1954)
ADRESSE: Gleiwitzer Str., 73035 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Göppingen-Geislingen < Diözese Diözese Rottenburg-Stuttgart

Web: www.bruder-klaus.com
Kontakt: Seelsorgeeinheit "Lebendiges Wasser", Herdweg 28ja, 07161 40004, Pfarramt-jebenhausen@lebendiges-wasser.net


73035 Göppingen-Faurndau: evang. Stiftskirche (ca. 1200)
ADRESSE: Stiftstr. 16, 73035 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Faurndau < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Romanische dreischiffige flachgedeckte Säulenbasilika. Mittelschiff rückseitig mit Turmvorhalle und vorn durch Chor verlängert und in halbrunder Apsis geschlossen. Seitenschiffe in halbrunden Apsiden geschlossen (heute eine Seite gotische netzrippengewölbte Sakristei). Romanische Bauornamentik und Säulenstellung. Westturmkirche.
Undatierter Vorgängerbau (Mauerreste) • ca. 1200-1220 romanischer Kirchbau im Chor begonnen und nach Westen fortgesetzt • frühes 13. Jh. Fresken • um 1341 gotischer Turmbau • Mitte 14.Jh. Maßwerkfenster im Sanktuarium • 1957 historisch restaurierende Erneuerung.
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.evangelisch-faurndau.de
Öffnungszeiten: Ab ca. 8:30 Uhr bis ca. 18 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt Faurndau, Stiftstr. 15ja, gemeindebuero.faurndau@elkw.de

Vorschaubild
Aus: Kirchenführer.
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73035 Göppingen-Jebenhausen: evang. Jakob-Andreä-Kirche (1965)
ADRESSE: Herdweg 38, 73035 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Jebenhausen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Moderne Kirche in Beton.
1964-1965 erbaut durch Heinz Rall.
Eine zweite ähnliche Kirche von Architekt Heinz Rall steht in Leonberg-Ramtel
HEILIGE(r): Andreae.
Web: www.gemeinde.jebenhausen.elk-wue.de/
Kontakt: Pfarramt Jebenhausen, Mittenfeldstr. 17ja, 07161/940420

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73035 Göppingen-Jebenhausen: säkularis. Alte Kirche (1507)
ADRESSE: Boller Str., 73035 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Jebenhausen < Bezirk Göppingen < Württemberg

Gotische Dorfkirche, erbaut 1507, heute jüdisches Museum.
Web: www.alemannia-judaica.de/goeppingen.htm, www.goeppingen.de/,Lde/start/Kultur/Juedisches+Museum.html
Kontakt: Jüdisches Museum, Boller Str. 82ja, 07161 44600

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73037 Göppingen: evang. Martin-Luther-Kirche (1956)
ADRESSE: Hauffstr. 16, 73037 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 480
1956 erbaut.
HEILIGE(r): Luther.
Kontakt: Pfarramt Göppingen Martin-Luther-Kirche, Fröbelstr. 15

Vorschaubild
Foto: Ekkehard Käss
Vorschaubild
Ekkehard Käss
Vorschaubild
Ekkehard Käss

73037 Göppingen: evang. Kirche St. Gotthardt (vor 1400)
ADRESSE: Eschenbacher Str. 12, 73037 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 85
Im 14. Jh. erbaut.
HEILIGE(r): Gotthardt.
Kontakt: Pfarramt Holzheim, Pfarrsteige 4


73037 Göppingen-Hohenstaufen: evang. Barbarossakirche (nach 1200)
ADRESSE: Kaiserbergsteige, 73037 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hohenstaufen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 80
Anfang 13. Jh. erbaut.
HEILIGE(r): Jakobus.
Web: https://de.wikipedia.org/wiki/Barbarossakirche_St._Jakobus
Kontakt: Pfarramt Hohenstaufen, Pfarrgasse 14

Vorschaubild
Foto: Norbert Klein

73037 Göppingen-Holzheim: evang. Bernhardskirche (1498)
ADRESSE: Pfarrsteige 11, 73037 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 220
1498 Chor datiert • 1671 Schiff und Turm.
HEILIGE(r): Bernhard.
Kontakt: Pfarramt Holzheim, Pfarrsteige 4

Vorschaubild
Foto: Norbert Klein

73037 Göppingen-Maitis: evang. Kirche (1934)
ADRESSE: Gmünder Straße 53, 73037 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Maitis < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 200
1838 erbaut • 1934 Turm erbaut.
HEILIGE(r): Leonhard Maria.
Kontakt: Pfarramt Hohenstaufen, Pfarrgasse 14


73037 Göppingen-Manzen: evang. Gemeindezentrum Johanneskirche (1990)
ADRESSE: Schieferstr., 73037 GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 120
1975 erbaut • 1990 Glockenturm erbaut.
Web: www.freenet-homepage.de/johanneskirche
Kontakt: Pfarramt Manzen-Ursenwang, Schieferstr. 2


73054 Eislingen/Fils: evang. Christuskirche (1906)
ADRESSE: Salacher Str. 35, 73054 Eislingen/FilsKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Eislingen/Fils < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 800
1905-1906 erbaut • 2005 Außenerneuerung: Drainage, Putz, Glockenstuhl, Dachdeckung.
Web: www.christuskirche-eislingen.de
Kontakt: Pfarramt Eislingen Christuskirche, Königstr.17

Vorschaubild

73054 Eislingen/Fils: evang. Lutherkirche (1913)
ADRESSE: Lutherstr. 6, 73054 Eislingen/FilsKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Eislingen/Fils < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 455
1698 Vorgängerbau • 1913 Neubau.
HEILIGE(r): Luther.
Kontakt: Pfarramt Eislingen Lutherkirche, Schulstr. 25


73061 Ebersbach an der Fils-Bünzwangen: evang. Leonhardskirche (1481)
ADRESSE: Ortsstraße 33, 73061 Ebersbach an der FilsKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bünzwangen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 155
HEILIGE(r): Leonhard.
Kontakt: Pfarramt Bünzwangen-Sulpach, Ortsstr. 28/1


73061 Ebersbach an der Fils: evang. Veitskirche (1498)
ADRESSE: Kirchbergstr. 4, 73061 Ebersbach an der FilsKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Ebersbach an der Fils < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 390
1498 erbaut • 1625 nach Brand neu aufgebaut durch Heinrich Schickhardt.
HEILIGE(r): Veit.
Kontakt: Pfarramt Ebersbach West, Büchenbronnerstr. 34


73061 Ebersbach an der Fils: kath. Herz Jesu Kirche (1961)
ADRESSE: Jahnstr. 2, 73061 Ebersbach an der FilsKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Ebersbach / Fils < Dekanat Göppingen < Diözese Bistum Rottenburg-Stuttgart

Herz Jesu Kirche
Länge insgesamt: 37 • Turmhöhe: 25 • Innenhöhe: 9 • Spannweite Decke/Gewölbe: 25 • Sitzplaetze: 350
Aussenrenovierung 2008, Innenrenovierung 2009, s. aktualisierte Chronik
Seltene Oval-Kirche, Chorraum-Mosaik, Kreuzweg-Mosaik, Rensch -Orgel mit 31 Registern, 3 Manuale,
Web: www.kirche-ebersbach.de/Katholisch.htm
Öffnungszeiten: täglich
Kontakt: Vorsitz Bauausschuss, Leintelstr. 47ja, herzjesu.ebersbach@drs.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73061 Ebersbach an der Fils-Roßwälden: evang. Bendediktskirche
ADRESSE: Dorfstr. 25, 73061 Ebersbach an der FilsKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Roßwälden < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Pfarrkirche mit mittelalterlichen Vorgängerbauten.
Sitzplaetze: 178
HEILIGE(r): Benedikt.
Kontakt: Pfarramt Roßwälden, Dorfstr. 26


73061 Ebersbach an der Fils-Sulpach: evang. Laurentiuskirche (vor 1600)
ADRESSE: Roßwälder Str. 14, 73061 Ebersbach an der FilsKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Ebersbach an der Fils < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Kapelle mit mittelalterlichen Vorgängerbauten.
Sitzplaetze: 114
HEILIGE(r): Laurentius.
Kontakt: Pfarramt Bünzwangen-Sulpach, Ortsstr. 28/1


73061 Ebersbach an der Fils-Weiler ob der Fils: evang. Kirche (vor 1500)
ADRESSE: Weiler Straße 10, 73061 Ebersbach an der FilsKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Weiler ob der Fils < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 145
HEILIGE(r): Blasius.
Kontakt: Pfarramt Roßwälden, Dorfstr. 26


73066 Uhingen-Baiereck: evang. Kirche (1850)
ADRESSE: 73066 UhingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Baiereck < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

1850 erbaut.
Kontakt: Pfarramt Baiereck, Schlichtener Str. 6

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73066 Uhingen-Diegelsberg: evang. Pauluskirche (1957)
ADRESSE: 73066 UhingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Uhingen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Moderne Kirche.
1957 erbaut durch Walter Ruff.
HEILIGE(r): Paulus.
Kontakt: Pfarramt Uhingen Mitte, Kirchstr. 48

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73066 Uhingen-Holzhausen: evang. Christuskirche (1964)
ADRESSE: 73066 UhingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Holzhausen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 270
1964.
Kontakt: Pfarramt Uhingen Süd, Helfensteinstr.1


73066 Uhingen-Sparwiesen: evang. Auferstehungskirche (1960)
ADRESSE: Albstraße 71, 73066 UhingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Sparwiesen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Turmhöhe: 18 • Sitzplaetze: 195
Kontakt: Pfarramt Uhingen Süd, Helfensteinstr. 1ja, 07161 / 9469910


73066 Uhingen: evang. Cäcilienkirche (ab 1435)
ADRESSE: 73066 UhingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Uhingen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 520
1435 Turmschaft, Südseite Schiff • 1513 -1519 Weihe Chor • 1693 Norderweiterung Schiff • 1823 Turmdach.
HEILIGE(r): Cäcilia.
Kontakt: Pfarramt Uhingen Mitte, Kirchstr. 48

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73079 Süßen: evang. Ulrichskirche (vor 1500)
ADRESSE: 73079 SüßenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Süßen < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 600
HEILIGE(r): Ulrich.
Kontakt: Pfarramt Süßen 1.Pf., Marktstr. 11


73084 Salach: evang. Margarethenkirche (1366)
ADRESSE: Kirchstr., 73084 SalachKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Salach < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 205
HEILIGE(r): Margaretha.
Kontakt: Pfarramt Salach, Wilhelmstr. 18

Vorschaubild
Foto: Norbert Klein

73087 Bad Boll: evang. Stiftskirche St. Cyriakus (1155)
ADRESSE: Kirchplatz, 73087 Bad BollKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bad Boll < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Romanische dreischiffige flachgedeckte Pfeilerbasilika. Chor mit geradem Schluss. Hallenkrypta (6x4 m), ursprl. tonnengewölbt. Werkstein: Pfeiler und Arkaden aus Eisensandstein (Braunjura, lokal), Taufstein Stubensandstein (Schönbuch)
Im 11. Jh. Vorgängerkirche (etwa heutiger Grundriss, Apsiden an Seitenschiffen nach Osten) • 1155 heutige Kirche erbaut als Chorherrenstift • 15. Jh. Bemalung (Reste an Mittelschiffpfeiler) • Um 1500 Steinkanzel • Um 1650 holzgeschnitzter Schalldeckel • 1939 Grabungen • 1951 Erneuerungen und Freilegung der alten Krypta
HEILIGE(r): Cyriakus.
Web: www.ev-kirche-boll.de/index.php?id=42&L=0
Öffnungszeiten: jeden Tag 9.00 - 18.00 Uhr (bis Einbruch der Dunkelheit)
Quelle(n): Kirchenführer
Vorschaubild
Aus: Kirchenführer
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73087 Bad Boll: evang. Akademie: Festsaal (1968)
ADRESSE: 73087 Bad BollKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Akademie < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

1968 erbaut als kreuzförmiger zentrierter Raum mit möglicher Orientierung nach 4 Seiten (Nische, Podium, Orgel, Fenster zur Gartenterrasse). Beton-Kassettendecke. Gestühl Konferenzstühle.
1966 bei Kirchenbautagung in Boll erörtert • bis 1968 Planung und Bau durch Eberhard Weinbrenner • 1968 Fertigstellung: der programmatisch als Mehrzweckraum gedachte Festsaal verdrängt die bisherige Kapelle (1955) • 1995 ergänzt durch die neue Kapelle (s. dort) • 2000 optisch aufgehellt
Öffnungszeiten: nur in Absprache mit der Akademie
Kontakt: Evangelische Akademie Bad Boll Tel. 07164-79-0, info@ev-akademie-boll.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73087 Bad Boll: evang. Akademie: Hauskapelle (1995)
ADRESSE: 73087 Bad BollKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Akademie < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Fast quadratischer Raum (eine Seite fällt aus dem Winkel), zentriert zur außermittigen Mensa unter Oberlicht. Edelstahlgerät und schwarzes Mobiliar. Mattierte Scheiben zum Garten hin.
1995 durch Architekturbüro Fiedler zusammen mit einem Umbau des Akademie-Hauptgebäudes
Öffnungszeiten: in der Regel zugänglich
Kontakt: Evangelische Akademie Bad Boll Tel. 07164-79-0, info@ev-akademie-boll.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73087 Bad Boll: evang. Kirchsaal im Kurhaus (1824)
ADRESSE: Am Kurpark 1, 73087 Bad BollKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kurhaus Bad Boll < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Klassizistischer Predigtsaal im Mittelrisalit der zweiflügligen Kurhaus-Anlage, Orientierung zur Eingangsseite hin, seitlich Kollonaden, mittlerer Raum tonnengewölbt und stuckiert.
1595 Herzog Friedrich I. von Württemberg lässt einen Brunnen graben und eine Schwefelquelle fassen. Noch im gleichen Jahr erhält Heinrich Schickhardt, der Hofarchitekt des Herzogs, den Auftrag, ein "stattliches Bad" zu erbauen. Ende 1597 ist das Haus mit einem "Lustgarten" im Wesentlichen fertig gestellt. 1596 Johannes Bauhinus berichtet dem Herzog sehr ausführlich in seinem Werk "Historische Beschreibung fast aller heilsamen Bäder und Sauerbrunnen… insonderheit aber von dem Wunderbrunnen und heilsamen Bad zu Boll im Herzogtum Württemberg." 1823-1825 Neubau des Bades unter König Wilhelm I. von Württemberg. Ein Großbau im neoklassizistischen Stil entsteht. 1830 Umbau des alten Hausteils • die neue Gesamtanlage hat bis heute ihre äußere Gestalt nicht wesentlich verändert. 1852 Kauf durch Johann Christoph Blumhardt 1913 Kurhaus-GmbH gegründet 1920 Schenkung der Blumgardt-Erben an die Herrnhuter Brüdergemeine 2000 Übernahme durch Diakonie Stetten 2013 Übernahme durch das Klinikum Christophsbad Göppingen
Web: kurhaus-bad-boll.de/kurhaus-historie.html, www.bruedergemeine-bad-boll.de/
Öffnungszeiten: in der Regel zugänglich

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73087 Bad Boll: evang. Akademie: frühere Hauskapelle (ca. 1955)
ADRESSE: 73087 Bad BollKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Akademie < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Längsrechtwinkliger Raum im Erdgeschoss unter dem Vortragssaal. Axiale Anlage auf einen Altar an der Stirnwand zu.
Mit dem Anbau des Festsaales 1967 aufgelöst (heute lässt sich im Durchgang zum Festsaal bzw. im Gruppenraum direkt daneben noch das Raster der Wände erkennen).
Öffnungszeiten: in der Regel zugänglich
Kontakt: Evangelische Akademie Bad Boll Tel. 07164-79-0, info@ev-akademie-boll.de

Vorschaubild
Aus: Archiv evang. Akademie.

73092 Heiningen: evang. Michaelskirche (vor 1400)
ADRESSE: Kirchstr. 22, 73092 HeiningenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Heiningen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Langhaus und Turm der Wehrkirchenanlage (1275) wurde auf alemannischem Heiligtum und christlicher Vorgängerkirche errichtet. Im Inneren zeigen Seccen (1398) biblische Bilderwelten aus dem Mittelalter. Hinter der Empore an der Nordwand befindet sich eine seltene Kreuzigungsdarstellung, ein Volto Santo (Hl. Antlitz). Der lebendige Christus schwebt am Kreuz. Mit einer Ärmeltunika bekleidet, das Haupt von einer Gloriole umschlossen, breitet er segnend seine Arme aus. Eine Kielbogentür verbindet Sakristei und gotischen fünfachtel Chor mit Sternennetzgewölbe. Nach deren Weihe (1514) bricht die Baugeschichte ab. Nach Missernten durch Regenperioden, Ausbeutung durch Obrigkeit und Kirche erheben sich die Bauern im Land. 1535 wird der württembergische Ort evangelisch. 1648 endet der 30jährige Krieg um die Macht in Europa. Im Antlitz des Gekreuzigten am gotischen Altarkruzifix (16. Jhdt.) spiegeln sich die Furien des Krieges: Folter, Plünderung, Verödung der Felder, Hunger, Pest, Typhus und Ruhr. Der gleichalte achteckige Kelch des Taufsteins symbolisiert die sieben bekannten und den einen neuen Schöpfungstag, der alles wieder ZU RECHT BRINGT und an dessen Erfüllung wir, Matth. 25 folgend, heute arbeiten: Ich bin hungrig und ihr gebt mir zu essen; ich bin fremd und obdachlos und ihr nehmt mich auf. Kirchengemeinde: Die evang. Kirchengemeinde Heiningen hat über 2100 Mitglieder und gemeinsam mit der kath. Kirchengemeinde ein ökumenisches Gemeindehaus. Neben der ökumenischen Zusammenarbeit vor Ort ist uns auch die weltweite Ökumene ein wichtiges Anliegen. Etliche Sondergottesdienste von „Kleine Leute“ bis zu thematischen Gottesdiensten. Vielfältige musikalische Aktivitäten mit Posaunenchor, Kirchenchor und Kinderchor. Soziale Arbeit vor Ort (z.B. Flüchtlingsbetreuung). Erwachsenenbildung, die theologische mit gesellschaftspolitischen Themen verbindet.
Sitzplaetze: 260
14. Jh.
HEILIGE(r): Michael.
Web: www.ev-kirche-eschenbach-heiningen.de
Öffnungszeiten: Schlüssel im Pfarrbüro erhältlich (Mo.+Di.+Do.+Fr. 10-12 Uhr und Di. 17-19 Uhr)
Kontakt: Evang. Kirchengemeinde Eschenbach-Heiningen, Kirchstr. 29ja, pfarramt.heiningen@elkw.de

Vorschaubild
Foto: Wolfgang Maier, Heiningen

73095 Albershausen: evang. Johanneskirche (1455)
ADRESSE: Kirchstr. 19, 73095 AlbershausenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Albershausen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 250
1455 erbaut.
HEILIGE(r): Johannes.
Kontakt: Pfarramt Albershausen, Pfarrgartenstr. 16

Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart
Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

73098 Rechberghausen: kath. Schlosshofkapelle
ADRESSE: Schlosshof, 73098 RechberghausenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Mariä Himmelfahrt Rechberghausen < Dekanat Göppingen-Geislingen < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Web: www.katholische-kirche-rechberghausen.de
Kontakt: Kath. Pfarramt Mariä Himmelfahrt, Lorcher Str. 40ja, 07161 / 95343 - 0, pfarramt@kath-kirche-rechberghausen.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73098 Rechberghausen: kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt (1912)
ADRESSE: Kirchplatz, 73098 RechberghausenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Mariä Himmelfahrt Rechberghausen < Dekanat Göppingen-Geislingen < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Jugendstil-Basilika mit moderner Ausgestaltung.
Turmhöhe: 42
1912 erbaut
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.katholische-kirche-rechberghausen.de
Kontakt: Kath. Pfarramt Mariä Himmelfahrt, Lorcher Str. 40ja, 07161 / 95343 - 0, pfarramt@kath-kirche-rechberghausen.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73098 Rechberghausen: evang. Jesus Christus-Kirche (1961)
ADRESSE: Horbenstraße 9, 73098 RechberghausenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Birenbach < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 204
1961 erbaut durch Prof. Heim • 2006 Erneuerung.
Kontakt: Pfarramt Rechberghausen, Faurndauer Str. 38


73099 Adelberg: evang. Klosterkirche St. Ulrich (Ulrichskapelle) (ca. 1480)
ADRESSE: Kloster, 73099 AdelbergKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Adelberg < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Spätgotische Kirche. Chor polygonal geschlossen. Turm im Westen.
HEILIGE(r): Ulrich.
Kontakt: Pfarramt Adelberg, Friedhofstraße 4

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

73099 Adelberg: evang. Dorfkirche (1490)
ADRESSE: Kirchstr. 15, 73099 AdelbergKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Adelberg < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Gotische Dorfkirche
Sitzplaetze: 350
1490 datiert.
Kontakt: Pfarramt Adelberg, Friedhofstr. 4

Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

73101 Aichelberg: evang. Christuskirche (1959)
ADRESSE: Weidestraße 6, 73101 AichelbergKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Zell/Aichelberg < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Moderne Saalkirche, Bleiglasfenster von Martin Domke
1959 eingeweiht
Web: www.kirche-zell.de
Kontakt: Pfarramt Zell unter Aichelberg, Lindenstr. 15
Quelle(n): Kurzführer Christuskirche
Vorschaubild
Foto: Thomas und Karin Bassler
Vorschaubild
Foto: Thomas und Karin Bassler

73102 Birenbach: kath. Wallfahrtskirche zu Ehren der schmerzhaften Mutter Gottes (1698)
ADRESSE: Kirchstr. 8, 73102 BirenbachKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Johannes Evangelist Wäschenbeuren < Dekanat Göppingen-Geislingen < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Barocke Saalkirche.
Sitzplaetze: 200
1690-98 durch Valerian Brenner erbaut • 1958-62 Generalsanierung
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.kathkirche-waeschenbeuren.de, de.wikipedia.org/wiki/Wallfahrtskirche_Birenbach, staging.360cities.net/image/wallfahrtskirche-birenbach-baden-wuerttemberg-germany#0.00,0.00,70.0
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Johannes Ev., Hockengasse 4ja, 07172 / 8768, pfarramt@kath-kirche-waeschenbeuren.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73102 Birenbach: evang. Gemeindehaus (2007)
ADRESSE: 73102 BirenbachKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Gemeindehaus mit Kirchsaal.
Sitzplaetze: 100
2007 zu Kirchsaal umgestaltetes Gemeindehaus durch Klaiber + Oettle, Pfeifenresonatorenorgel durch Kienle.


73104 Börtlingen: evang. Johanneskirche (vor 1500)
ADRESSE: 73104 BörtlingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Börtlingen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 400
15. Jh..
HEILIGE(r): Johannes.
Kontakt: Pfarramt Börtlingen-Birenbach, Hauptstr. 55


73105 Dürnau: evang. St. Cyriakus Kirche (1583)
ADRESSE: am Kirchberg 2, 73105 DürnauKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Dürnau < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Dorfkirche mit verschiedenen Stilen, hauptsächlich Renaissance und Barock.
Sitzplaetze: 380
1275 erstmals erwähnt • 1583 Baudatum.
HEILIGE(r): Kilian Cyriakus.
Web: www.ev-kirche-goeppingen.de/ausgabe_pfarraemter_detail.cfm?id=21
Öffnungszeiten: täglich 8.30 - 18.00 Uhr (im Winter bis Einbruch der Dunkelheit)
Kontakt: Pfarramt Dürnau, Am Kirchberg 1


73105 Gammelshausen: evang. Kirche
ADRESSE: 73105 GammelshausenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Gammelshausen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 300
unbekannt .
Kontakt: Pfarramt Dürnau, Am Kirchberg 1


73107 Eschenbach: evang. Kirche (1812)
ADRESSE: Bahnhofstr. 1, 73107 EschenbachKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Eschenbach < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 205
1812 .
Kontakt: Pfarramt Eschenbach, Lotenbergstr. 8


73110 Hattenhofen: evang. Kirche
ADRESSE: Hauptstr., 73110 HattenhofenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hattenhofen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 350
Anfang 15. Jh..
HEILIGE(r): Ägidius.
Kontakt: Pfarramt Hattenhofen, Höfle 10


73114 Schlat: evang. Andreaskirche (1472)
ADRESSE: Hauptstr., 73114 SchlatKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Schlat < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 370
HEILIGE(r): Andreas.
Kontakt: Pfarramt Schlat, Pfarrstr.5


73117 Wangen-Oberwälden: evang. Nikolauskirche (1902)
ADRESSE: Kirchstr., 73117 WangenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Oberwälden < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 280
1243 erste Teile • 1902 erbaut.
HEILIGE(r): Nikolaus.
Kontakt: Pfarramt Wangen, Rosenstr. 13
Quelle(n): Kirchenführer der Evang. Nikolauskirche Oberwälden in Wangen bei Göppingen, Verlag EK Service Porth GmbH, Hammerweg 6, 66133 Saarbrücken.

73117 Wangen: evang. Kirche (1888)
ADRESSE: Hauptstr. 76, 73117 WangenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Wangen < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Neugotische Dorfkirche.
1887-1888 erbaut durch Theophil Frey
Web: www.ev-kirchengemeinde-wangen.de, www.ev-kirchengemeinde-wangen.de/fileadmin/mediapool/gemeinden/KG_wangen/fSondergemeindebrief_fuer_Internetseite_1.pdf
Öffnungszeiten: Sonntag nach dem Gottesdienst bis zum Einbruch der Dunkelheit
Kontakt: Pfarramt Wangen, Pfarrer Thomas Wolf, Rosenstr. 13ja, 07161 21679, Pfarramt.Wangen@elkw.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73119 Zell unter Aichelberg: evang. Martinskirche (vor 1400)
ADRESSE: Kirchstraße, 73119 Zell unter AichelbergKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Zell unter Aichelberg < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 450
Im 14. Jh. erbaut.
HEILIGE(r): Martin.
Öffnungszeiten: tagsüber (im Sommerhalbjahr) am Seitenportal offen
Kontakt: Pfarramt Zell unter Aichelberg, Lindenstr. 15

Vorschaubild
Foto: Thomas und Karin Bassler

73119 Zell unter Aichelberg: kath. Marienkirche (1962)
ADRESSE: Kirchheimer Straße 35, 73119 Zell unter AichelbergKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: St. Franziskus, Weilheim < Esslingen-Nürtingen < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Moderne Saalkirche in Zeltform
1961 Baubeginn • 1962 Weihe
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.st-franziskus.de
Quelle(n): Weiheurkunde und Aushang in der Kirche
Vorschaubild
Foto: Thomas und Karin Bassler
Vorschaubild
Foto: Thomas und Karin Bassler

73207 Plochingen: evang. Paul-Gerhardt-Kirche (1966)
ADRESSE: Teckplatz, 73207 PlochingenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Plochingen < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 180
1966.
HEILIGE(r): Paul Gerhardt.
Kontakt: Pfarramt Plochingen Paul-Gerhardt-K., Neuffenstr. 11


73207 Plochingen: evang. Ottilienkapelle (1328)
ADRESSE: Markt/Schorndorfer Straße, 73207 PlochingenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Gotische Stadtkapelle.
1328 erbaut • 1380 ausgemalt mit Freskenzyklus • um 1432 Freskenzyklus zur Ottilie im Chor • 1446 Westteil und Turm erbaut • 1657 Glocke • 1668 Glocke • 1720 Renovierung: Herzogswappen an der Decke • 1929 Chorfenster durch Rudolf Yelin • 1978 Ottilienbrunnen durch Fritz Nuss • 1993 Restaurierung
HEILIGE(r): Ottilie.
Web: www.kirchen-online.com/content/___-in-bad_-wuertt_/plochingen-_-ottilienkapelle.html

Vorschaubild
Foto: Norbert Klein
Vorschaubild
Foto: Norbert Klein

73207 Plochingen: evang. Kirche St. Blasius (1488)
ADRESSE: Kirchberg 9, 73207 PlochingenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Turmhöhe: 32
Web: www.kirchen-online.com/content/___-in-bad_-wuertt_/plochingen-_-stadtkirche-st_-blasius.html


73230 Kirchheim Unter Teck-Jesingen: evang. Petruskirche (vor 1500)
ADRESSE: Kirchstr 2, 73230 Kirchheim Unter TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Jesingen < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 270
15. Jh..
HEILIGE(r): Petrus Paulus Damian.
Kontakt: Pfarramt Jesingen, Mühlstr. 2


73230 Kirchheim unter Teck: evang. Martinskirche (ca. 1400)
ADRESSE: Widerholtplatz 6, 73230 Kirchheim unter TeckKreis: EsslingenBLand: Baden Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kirchheim < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 770
Im 7. Jh. Ursprünge der Kirche • 14.-15.Jh. erhaltener Kirchenbau • 1463 Fresken.
HEILIGE(r): Martin.
Öffnungszeiten: täglich 10-16.30 Uhr
Kontakt: Pfarramt Kirchheim u.T. Martinski. Ost, Widerholtplatz 4

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Ralf Sach

73230 Kirchheim unter Teck: evang. Christuskirche (1909)
ADRESSE: Hindenburgstr. 46, 73230 Kirchheim unter TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kirchheim u.T. < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Außen Ziegelbau im Heimatstil, innen weiß gehaltener klassischer Saal, unter der rückwärtigen Empore verglaster Eingangs- und Spielbereich.
Kontakt: Pfarramt Kirchheim u.Teck Christusk., Weisestr. 7

Vorschaubild
Foto: Webseite der Gemeinde

73230 Kirchheim unter Teck: evang. Kreuzkirche (1956)
ADRESSE: Limburgstr. 65, 73230 Kirchheim unter TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 290
1955-1956 erbaut durch Architekt Langbein.
Kontakt: Pfarramt Kirchheim u.Teck Kreuzkirche, Beim Siechenkirchle 2


73230 Kirchheim unter Teck: evang. Friedhofkapelle (1904)
ADRESSE: Herdfeldstr. 2, 73230 Kirchheim unter TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kirchheim Unter Teck < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Neogotische, einschiffige Kapelle aus Klinkermauerwerk mit Werksteinbekleidungen und -gesimsen. Dachreiter mit offener Glockenstube. Westempore mit Orgel, Westeingang als niedrigerer Vorbau, Fassaden mit neogotischen Maßwerkfenstern.
Sitzplaetze: 240
1903-1904.
Kontakt: Pfarramt Kirchheim u.T. Martinski. Ost, Widerholtplatz 4


73230 Kirchheim Unter Teck-Kirchheim unter Teck: evang. Auferstehungskirche (1972)
ADRESSE: Zeppelinstr. 11, 73230 Kirchheim Unter TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kirchheim Unter Teck < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 240
1971-1972 .
Kontakt: Pfarramt Kirchheim u.Teck Auferstehg.K., Maybachstr. 20


73230 Kirchheim Unter Teck-Lindorf: evang. Matthäuskirche (1961)
ADRESSE: Reuderner Str. 8, 73230 Kirchheim Unter TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kirchheim Unter Teck < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 120
1961 .
HEILIGE(r): Matthäus.
Kontakt: Pfarramt Kirchheim-Lindorf Matthäusk., Föhrenweg 33


73230 Kirchheim unter Teck-Nabern: evang. Johanneskirche (1487)
ADRESSE: Kirchhofstr. 6, 73230 Kirchheim unter TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Nabern < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 300
1487 .
HEILIGE(r): Johannes.
Web: www.ev-kirche-nabern.de
Öffnungszeiten: ab Ostern bis 15. Oktober tgl. 9.00 bis 18.00
Kontakt: Pfarramt Nabern, Kirchhofstr. 5ja, 07021 55505


73230 Kirchheim Unter Teck-Ötlingen: evang. Johanneskirche (1600)
ADRESSE: Lindorfer Str. 3, 73230 Kirchheim Unter TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kirchheim Unter Teck < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 450
1600 .
HEILIGE(r): Johannes.
Kontakt: Pfarramt Ötlingen, Lessingstr.10


73235 Weilheim an der Teck-Hepsisau: evang. Kirche (1672)
ADRESSE: Hauptstr. 33, 73235 Weilheim an der TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hepsisau < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

ursprünglich eine Kapelle. 1672 zuerst urkundlich erwähnt. Bald darufhin wegen Baufälligkeit eingerissen und neu erbaut. Etwa 100 Jahre später wurden im Zug der Turmrenovierung Empore, Orgel und kanzel eingebaut. 1858 wurde eine neue Orgel eingebaut.
Sitzplaetze: 210
167217. Jh..
Kontakt: Pfarramt Hepsisau, Hauptstr.53


73235 Weilheim an der Teck: evang. Peterskirche (1489)
ADRESSE: kirchgasse, 73235 Weilheim an der TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Weilheim an der Teck < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Spätgotische dreischiffige netzgewölbte Kirche mit polygonal geschlossenem Chorbau. Am Chor nördlich netzgewölbte Sakristei. Im Westen Turm mit welscher Haube.
Ab 1489 erbaut durch Peter von Koblenz und Jakob von Konstanz • bis 1522 Einwölbungen im Langhaus • um 1600 Ausstattung der Renaissance • 18. Jh. Fußboden einheitlich gestaltet und dabei höher gelegt • 1851 Renovierung.
Im Dachstuhl arbeitet der Künstler Siegfried Dreher an Raumskulpturen aus Wellpappe.
HEILIGE(r): Petrus Paulus.
Kontakt: Pfarramt Weilheim an der Teck 1.Pf., Kirchgasse 1
Quelle(n): Laier-Beifuss 2001
Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73240 Wendlingen am Neckar-Bodelshofen: evang. Jakobskirche (1275)
ADRESSE: Ötlinger Str. 12, 73240 Wendlingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Wendlingen am Neckar < Bezirk Nürtingen < Landeskirche Württemberg

Urtümliche Dorfkirche mit romanischen Ursprüngen, gotischem Kirchenschiff und späterem Turm.
Sitzplaetze: 60
1275 Ursprünge • 1663 Emporenbau, Decke • 1953 erstes Fenster durch Hans-Gottfried von Stockhausen (heute Südfenster) • 1986, 1990, 1996 weitere Fenster von Hans-Gottfried von Stockhausen. Wandfries Passionsgeschichte aus 15. Jhdt
HEILIGE(r): Jakobus.
Öffnungszeiten: Im Pfarramt nachfragen.
Kontakt: Pfarramt Wendlingen a.N. Nord, Pfin. U. Biedenbach, Im Städtle 6ja, 07024/7220

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73240 Wendlingen am Neckar-Unterboihingen: evang. Johanneskirche [abgebrochen] (ca. 1960)
ADRESSE: Albstraße 22, 73240 Wendlingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Wendlingen am Neckar < Bezirk Nürtingen < Landeskirche Württemberg

Die Kirche aus den 60er-Jahren wurde 2020 abgebrochen und lediglich der Turm blieb stehen. Im Neubau gemeinsam mit einer diakonischen Einrichtung hat die Kirchengemeinde im Kopfbau beim Turm einen Kirchensaal und Gemeinderäume.
Sitzplaetze: 500
1899-1900 Vorgängerkirche bei einem Industriebetrieb • 1960 Neubau im Ortszentrum von Unterboihingen • seit 2012 Diskussion um Abriss und Ersatzbau • 2015 Wettbewerb Neubebauung Kirchengemeinde und Behindertenwohneinrichtung • 2020 entwidmet und bis auf den Turm abgebrochen
Öffnungszeiten: Im Gemeindebüro nachfragen.
Kontakt: Pfarramt Unterboihingen, Zollernstr. 5

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73240 Wendlingen: kath. Pfarrkirche St. Kolumban
ADRESSE: Hinter der Kirche 4, 73240 WendlingenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
HEILIGE(r): Kolumban.


73240 Wendlingen am Neckar: evang. Eusebiuskirche (1488)
ADRESSE: Im Städtle 3, 73240 Wendlingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Wendlingen am Neckar < Bezirk Nürtingen < Landeskirche Württemberg

Gotische, später veränderte Kirche.
Turmhöhe: 30 • Sitzplaetze: 440
1488 erbaut • 1510 Turmbau • 1710 Renovierung • 1956/1957 Renovierung • 1956 Fenster von Hans Gottfried von Stockhausen • 1962 Fenster von Hans Gottfried von Stockhausen • 1997/1998 Erneuerung
HEILIGE(r): Eusebius.
Web: www.eusebiuskirche.de
Öffnungszeiten: tgl ab 9 Uhr - Sommer 19 Uhr / Winter 16 Uhr
Kontakt: Pfarramt Wendlingen 1.Pf., Im Städtle 6

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73249 Wernau: evang. Johanneskirche (1953)
ADRESSE: Robert-Bosch-Str. 2, 73249 WernauKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Wernau < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

1953 erbaut • 1996 Um- und Anbau.
HEILIGE(r): Johannes.
Web: www.evang-kirche-wernau.de
Kontakt: Pfarramt Wernau, Keplerstr. 1ja, 07153 31104


73249 Wernau: kath. KircheSt. Magnus
ADRESSE: Kirchheimer Strasse 114, 73249 WernauKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Freistehender, 32,1 Meter hoher Kirchturm
Turmhöhe: 32


73252 Lenningen-Brucken: evang. Kirche (1930)
ADRESSE: 73252 LenningenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Unterlenningen < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 200
1930 erbaut durch Architekt Hans Seytter
Reine Gebaute Form ("Stuttgarter Schule")
Kontakt: Pfarramt Unterlenningen, Kirchstr. 10


73252 Lenningen-Gutenberg: evang. Nikolauskirche (1865)
ADRESSE: Lindenstr., 73252 LenningenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Gutenberg < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 400
1865-1866. Entwurf von Johannes de Pay. Chorfenster von Walter Kohler
HEILIGE(r): Nikolaus.
Kontakt: Pfarramt Gutenberg, Dontalstr. 5

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73252 Lenningen-Hochwang: evang. Dreifaltigkeitskirche (1958)
ADRESSE: Klaus Scheufelen-Platz 2, 73252 LenningenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Erkenbrechtsweiler-Hochwang < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 300
1958 erbaut durch Architekt Fritz Soeder, Darmstadt
Kontakt: Pfarramt Erkenbrechtsweiler-Hochwang, Kirchstraße 3

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73252 Lenningen-Oberlenningen: evang. St. Martinskirche (vor 1100)
ADRESSE: Marktstr. 10, 73252 LenningenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Oberlenningen < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Schlichte romanische Säulenbasilika des 11. Jhs. Veränderungen 1326 und später. Die Säulen haben schmucklose Würfelkapitelle, keine Basen. Anstatt der romanischen Apsis spätgotischer (1493) dreiseitiger geschlossener netzgewölbter Altarraum mit südlich an
Sitzplaetze: 400
11. Jh.. 1932: Renovierung und Westanbau durch Prof. Ernst Fiechter und Denis Boniver
HEILIGE(r): Martin.
Web: evangelisch-am-albtrauf.de
Kontakt: Evang. Pfarramt Oberlenningen, Marktstr. 12ja, pfarramt.oberlenningen@elkw.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73252 Lenningen-Schopfloch: evang. Johanneskirche (1782)
ADRESSE: Pfulbstr. 6, 73252 LenningenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Schopfloch < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 430
1782 erbaut von J. A. Groß • 1807 Ostseite verlängert • 1996 Renovierung • 2017 Renovierung
HEILIGE(r): Johannes.
Kontakt: Pfarramt Schopfloch, Raiffeisenstr. 2/1

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73252 Lenningen-Unterlenningen: evang. Ulrichskirche (1767)
ADRESSE: Kirchstr. 12, 73252 LenningenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Unterlenningen < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 300
15. Jh. Chor • 1767 neue Teile.
Kontakt: Pfarramt Unterlenningen, Kirchstr. 10

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73257 Köngen: evang. Peter- und Paulskirche (1512)
ADRESSE: Kießweg 57, 73257 KöngenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Köngen < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Gotische einschiffige flachgedeckte Kirche. Hoher netzgewölbter Chor mit reich gestalteten Maßwerkfenstern. Renaissance-Bemalung auf Decke und Gewölbe original. Für eine Dorfkirche sehr stattlicher Bau. Dreikönigsaltar mit hölzerner gotischer Mariengruppe. Epitaphien derer von Thumb zu Neuburg.
Sitzplaetze: 600
Vorgängerkirche (davon als Teil des Hochaltars Dreikönigsaltar erhalten) • 1430 Glocke (so genannte »Sauglocke«) • 1502-1512 erbaut durch Stephan Waid, (1504 Dombaumeister in Konstanz) und dessen Schwager, Vollendung durch Meister Merx aus Esslingen • Renaissance-Decke im Langhaus • 1. Hälfte 18. Jh. Turm (heutige Gestalt)
Von der »Sauglocke« wird erzählt, sie sei im 30jährigen Krieg verloren gegangen und von Wildschweinen wieder aufgefunden worden.
HEILIGE(r): Petrus Paulus.
Web: www.ev-kirche-koengen.de
Kontakt: Pfarramt Köngen Nord, Kiesweg 59

Vorschaubild
Vorschaubild

73262 Reichenbach an der Fils-Reichenbach: evang. Siegenbergkirche
ADRESSE: Siegenbergstraße 42, 73262 Reichenbach an der FilsKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

.
Kontakt: Pfarramt Reichenbach Siegenbergkirche, Im Massau 6


73262 Reichenbach an der Fils: evang. Mauritiuskirche (1907)
ADRESSE: Theodor-Dipper-Platz 1, 73262 Reichenbach an der FilsKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Reichenbach an der Fils < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Die Kirche bildet mit Pfarrhaus, Kirchenplatz samt Brunnen und Friedhof ein Ensemble.
Sitzplaetze: 500
1522 Kirchbau, davon Turm erhalten • 1906-1907 heutige Kirche erbaut durch Böklen & Feil.
Die Kirche ist eine der wenigen und schönsten Gotteshäuser im Jugendstil im südwestdeutschen Raum.
HEILIGE(r): Mauritius.
Kontakt: Pfarramt Reichenbach Mauritiuskirche, Theodor-Dipper-Platz 1ja, 07153 51514


73265 Dettingen unter Teck: evang. St. Georgskirche (1444)
ADRESSE: Schulstr. 6, 73265 Dettingen unter TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Dettingen unter Teck < Bezirk Kirchheim < Landeskirche Württemberg

Wiederaufbau.
Turmhöhe: 50 • Sitzplaetze: 650
1269 erstmals erwähnt • 1302 erste Erwähnung Patrozinium Georg • 1381 kam Kirche an Österreich von den Grafen von Hohenberg • 1444 Neubau durch Aberlin Jörg • 1454 kam Kirche an das Kirchheimer Spital (schließlich an Württemberg) • 1945 starke Beschädigungen • 1949 Wiederaufbau in reduzierten Formen durch Architekt Heinrich Langbein.
Im Kirchturm brüten seit etwa 30 Jahren Turmfalken. Ausgezeichnet mit dem Titel "Lebensraum Kirchturm" von "NABU" und dem "Beratungsausschuss für das Deutsche Glockenwesen"
HEILIGE(r): Stankt Georg.
Web: www.evkidettingen-teck.de, www.evkidettingen-teck.de/html/falken/falken1.htm
Kontakt: Pfarramt Dettingen unter Teck, Schulstr. 3ja, 07021 55222

Vorschaubild
Foto: Christoph Hoyler

73266 Bissingen an der Teck: evang. Marienkirche (vor 1275)
ADRESSE: 73266 Bissingen an der TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bissingen an der Teck < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 570
vor 1275
HEILIGE(r): Maria.
Kontakt: Pfarramt Bissingen an der Teck, Untere Str. 39


73266 Bissingen an der Teck-Ochsenwang: evang. Dorfkirche (1706)
ADRESSE: Eduard Mörike-Sraße, 73266 Bissingen an der TeckKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Ochsenwang < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 190
1706 erbaut • 2001 Innenerneuerung: erneuerte Wandverkleidung, Kanzeltreppe, Kirchenboden, Trockenlegung.
Auch als »Eduard Mörike-Kirche« bezeichnet.
Kontakt: Pfarramt Bissingen, Untere Str. 39

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73268 Erkenbrechtsweiler: evang. Kirche
ADRESSE: Kirchstr. 1, 73268 ErkenbrechtsweilerKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Erkenbrechtsweiler < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 200
.
Kontakt: Pfarramt Erkenbrechtsweiler, Kirchstr. 3


73269 Hochdorf: evang. Martinskirche (vor 1400)
ADRESSE: Kirchstr. 4, 73269 HochdorfKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hochdorf < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 360
14. Jh. .
HEILIGE(r): Martin.
Kontakt: Pfarramt Hochdorf, Kirchstr. 2


73271 Holzmaden: evang. Stephanuskirche (1970)
ADRESSE: Schulstraße 3 + 5, 73271 HolzmadenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Holzmaden < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Ingeborg Langbein, Dettingen Werner Frik, Nürtingen, Architektengemeinschaft.
1970.
HEILIGE(r): Stephanus.
Kontakt: Pfarramt Holzmaden, Schulstr.1


73272 Neidlingen: evang. Kirche (ca. 1830)
ADRESSE: Kirchstr., 73272 NeidlingenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Neidlingen < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Einfach historistische Saalkirche im württembergischen Kameralamtsstil.
Sitzplaetze: 480
1746 oder 1830?
Kontakt: Pfarramt Neidlingen, Kirchstr. 43


73274 Notzingen: evang. Jakobuskirche (1833)
ADRESSE: 73274 NotzingenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Notzingen < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 400
1833 .
Kontakt: Pfarramt Notzingen, Kirchheimer Str. 23


73275 Ohmden: evang. Kirche (1683)
ADRESSE: 73275 OhmdenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Ohmden < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 250
1681-1683 .
Kontakt: Pfarramt Ohmden, Hauptstr. 23


73277 Owen: evang. Stadtkirche (1385)
ADRESSE: Kirchstr. 2, 73277 OwenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Owen < Bezirk Kirchheim unter Teck < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 600
1385 .
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.evkirche-owen.de
Kontakt: Pfarramt Owen, Kirchstr. 3ja, 07021 55382

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73278 Schlierbach: evang. Georgskirche (1497)
ADRESSE: Göppinger Str. 4, 73278 SchlierbachKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Schlierbach < Bezirk Göppingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 494
HEILIGE(r): Georg.
Kontakt: Pfarramt Schlierbach, Göppinger Str. 4


73312 Geislingen an der Steige-Aufhausen: evang. Kirche (1360)
ADRESSE: Theodor-Heuss-Straße 53, 73312 Geislingen an der SteigeKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Aufhausen < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 200
1360 erwähnt.
HEILIGE(r): Marienkirche.
Kontakt: Pfarramt Aufhausen, Veilchenweg 2

Vorschaubild

73312 Geislingen: evang. Markuskirche (ca. 1980)
ADRESSE: 73312 GeislingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Geislingen Markuskirche < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Modernes Gemeindezentrum in Holz, Klinker und weiß verputztem Mauerwerk.
HEILIGE(r): Markus.


73312 Geislingen (Steige): evang. Stadtkirche (1428)
ADRESSE: Kirchstraße 1, 73312 Geislingen (Steige)Kreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Geislingen (Steige) < Bezirk Geislingen (Steige) < Landeskirche Württemberg

Es wird ein Architekt Hans Kun genannt.
Turmhöhe: 63 • Sitzplaetze: 760
1424-1428 erbaut.
Mit vielen Aktionen als Citykirche entwickelt.
Web: www.kirchenbezirk-geislingen.de/kirchengemeinden/geislingen-stadtkirche/
Öffnungszeiten: Die Kirche ist zwischen Mai und Oktober immer Dienstag bis Sonntag zwischen 14 und 16 Uhr geöffnet. Ansonsten auch auf Anfrage.
Kontakt: Pfarramt Geislingen Stadtkirche 1.Pf., Hansengasse 2

Vorschaubild
Bildrechte: Nina Schwarz

73312 Geislingen an der Steige: evang. Pauluskirche (1956)
ADRESSE: Marienstr. 1, 73312 Geislingen an der SteigeKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Geislingen an der Steige < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 425
1955-1956 erbaut, Bauleiter war Karl Drexler, Geislingen a.d.Steige. Architekt: Hannes Mayer
HEILIGE(r): Paulus.
Kontakt: Pfarramt Geislingen Pauluskirche 1.Pf., Hohenstaufenstr. 35


73312 Geislingen an der Steige: evang. Martinskirche (1905)
ADRESSE: Stuttgarter Str. 133, 73312 Geislingen an der SteigeKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Geislingen an der Steige < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 780
1904-1905.
HEILIGE(r): Martin.
Kontakt: Pfarramt Geislingen Martinskirche West, Brunnenstr. 51


73312 Geislingen an der Steige-Stötten: evang. Michaelskirche (vor 1400)
ADRESSE: 73312 Geislingen an der SteigeKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Stötten < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 150
HEILIGE(r): Michael.
Kontakt: Pfarramt Stötten StPfv.


73312 Geislingen an der Steige-Türkheim: evang. Vituskirche
ADRESSE: 73312 Geislingen an der SteigeKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Türkheim < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

HEILIGE(r): Veit.
Kontakt: Pfarramt Türkheim, Kirchgasse 2


73312 Geislingen an der Steige-Waldhausen: evang. Veitskirche (1350)
ADRESSE: 73312 Geislingen an der SteigeKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Waldhausen < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 82
HEILIGE(r): Veit.
Kontakt: Pfarramt Schalkstetten, Schillerstr. 29


73312 Geislingen an der Steige-Weiler ob Helfenstein: evang. Margarethenkirche (bis 1300)
ADRESSE: 73312 Geislingen an der SteigeKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Weiler ob Helfenstein < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 120
HEILIGE(r): Margaretha.
Kontakt: Pfarramt Geislingen Pauluskirche 2.Pf., keine eigene Anschrift


73326 Deggingen: evang. Christuskirche (1962)
ADRESSE: 73326 DeggingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Deggingen < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 250
1961-1962.
Kontakt: Pfarramt Deggingen-Bad Ditzenbach, Bad Ditzenbacher Str. 70


73326 Deggingen: kath. Buschelkapelle (1847)
ADRESSE: 73326 DeggingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Kapelle am Wanderweg.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Burgruine_Berneck_mit_Buschelkapelle_(Deggingen)

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73326 Deggingen: kath. Heiligkreuzkirche
ADRESSE: Hauptstr. 28, 73326 DeggingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Große barocke Dorfkirche

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73326 Deggingen: kath. Kapelle Alt-Ave
ADRESSE: Ave Maria Weg 1, 73326 DeggingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Kleine Kapelle im Wald

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73326 Deggingen: kath. Kapuzinerkloster- und Wallfahrtskirche Ave Maria (1718)
ADRESSE: Ave Maria Weg 1, 73326 DeggingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Barockkirche.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73329 Kuchen: evang. Jakobuskirche (ca. 1450)
ADRESSE: 73329 KuchenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kuchen < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Um 1220 erste Kirche • 1430 selbständige Pfarrkirche • 1588-1589 Erneuerung im Renaissancestil: Empore und reich bemalte Kassettendecke • 1733 Taufstein durch Hacker • 1876 Kanzel • 1889 Renovierung durch Theophil Frey • um 1954 Umbau • 2007 Innenerneuerung durch G.-R. Panzer: gotischer Chorhimmel freigelegt, Licht durch Thomas Hubert.
HEILIGE(r): Jakobus.
Kontakt: Pfarramt Kuchen, Pfarrer Ebinger, Strudelstraße 17ja, 07331-715541-14

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73333 Gingen an der Fils: evang. Johanneskirche (984)
ADRESSE: Pfarrstr. 7, 73333 Gingen an der FilsKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Gingen an der Fils < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Romanische Teile, heute gotisch überformt. Dorfkirche als Chorturmkirche. Wehrmauer.
Sitzplaetze: 700
984 Kircheninschrift: »Im Jahr der Fleischwerdung des Herrn 984 am 1. Febr., als der König Otto der Jüngere regierte, hat Abt Saleman in der Hoffnung auf sicheren Lohn dieses Bethaus von Grund auf erbaut. Auch ist es auf seine Bitte vom ehrwürdigen Manne, dem Herrn Gebhart (eingeweiht worden)« • gotische Erweiterung
Beherbergt die älteste datierte Kircheninschrift Deutschlands.
HEILIGE(r): Johannes.
Kontakt: Pfarramt Gingen an der Fils, Pfarrstr. 8


73337 Bad Überkingen: evang. Galluskirche (vor 1600)
ADRESSE: Kirchstr. 23, 73337 Bad ÜberkingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bad Überkingen < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 210
15. Jh..
HEILIGE(r): Gallus.
Kontakt: Pfarramt Bad Überkingen, Frauenbergstr. 18


73337 Bad Überkingen-Hausen an der Fils: evang. Kirche (1391)
ADRESSE: Schloßgasse 2, 73337 Bad ÜberkingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hausen an der Fils < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 160
1391 .
Kontakt: Pfarramt Unterböhringen, Ortsstr. 21


73337 Bad Überkingen-Oberböhringen: evang. Stephanuskirche (1967)
ADRESSE: 73337 Bad ÜberkingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Unterböhringen < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 120
1966-1967 erbaut.
HEILIGE(r): Stephanus.
Kontakt: Pfarramt Unterböhringen, Ortsstr. 21


73337 Bad Überkingen-Unterböhringen: evang. Peter- und Paulskirche (ca. 1143)
ADRESSE: Ortstraße 21, 73337 Bad ÜberkingenKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Unterböhringen < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 240
HEILIGE(r): Petrus Paulus.
Kontakt: Pfarramt Unterböhringen, Ortsstr. 21


73340 Amstetten: evang. Friedenskirche (1965)
ADRESSE: Am Sandrain 3, 73340 AmstettenKreis: Alb-DonauBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Amstetten < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Moderne Gemeindekirche oberhalb des Ortes am Hang. Schiefergedeckt. Freistehender verschieferter Turm als schlanke Pyramide.
Sitzplaetze: 260
1964-1965 erbaut von Architekt Hans Krell.
Kontakt: Pfarramt Amstetten, Kirchgasse 6

Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart
Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

73340 Amstetten: evang. Laurentiuskirche (1499)
ADRESSE: Kirchgasse 8, 73340 AmstettenKreis: Alb-DonauBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Amstetten < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Westturmanlage mit Orgelempore im Westen, Chorraum.
Sitzplaetze: 85
1499 erbaut.
HEILIGE(r): Laurentius.
Kontakt: Pfarramt Amstetten, Kirchgasse 6

Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart
Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

73340 Amstetten-Bräunisheim: evang. Petruskirche (1330)
ADRESSE: 73340 AmstettenKreis: Alb-DonauBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bräunisheim < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 100
1330 .
HEILIGE(r): Petrus.
Kontakt: Pfarramt Bräunisheim StPfv., Silcherstr. 38


73340 Amstetten-Hofstett-Emerbuch: evang. Bartholomäuskirche (1315)
ADRESSE: 73340 AmstettenKreis: Alb-DonauBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hofstett-Emerbuch < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 110
1315 .
HEILIGE(r): Bartholomäus.
Kontakt: Pfarramt Stubersheim, Pfarrweg 2


73340 Amstetten-Schalkstetten: evang. Veitskirche (1360)
ADRESSE: 73340 AmstettenKreis: Alb-DonauBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Schalkstetten < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Ostchorturmkirche.
Sitzplaetze: 185
HEILIGE(r): Veit.
Kontakt: Pfarramt Schalkstetten, Schillerstr. 29


73340 Amstetten-Stubersheim: evang. St. Johannes Kirche
ADRESSE: 73340 AmstettenAlb-Donau-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Stubersheim < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Ostchorturmkirche.


73340 Amstetten-Stubersheim: evang. Johanneskirche (1584)
ADRESSE: 73340 AmstettenKreis: Alb-DonauBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Stubersheim < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 220
HEILIGE(r): Johannes.
Kontakt: Pfarramt Stubersheim, Pfarrweg 2


73342 Bad Ditzenbach-Auendorf: evang. Kirche (1619)
ADRESSE: Kirchstraße 20, 73342 Bad DitzenbachKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Auendorf < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sehenswert sind die gotischen Wandbilder an den Chorwänden und die älteste Orgel im Landkreis Göppingen.
Öffnungszeiten: tagsüber
Kontakt: Pfarramt Auendorf, Kirchstr. 19

Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart
Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

73344 Gruibingen: evang. Martinskirche (nach 1100)
ADRESSE: Kirchplatz 3, 73344 GruibingenKreis: Alb-DonauBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Gruibingen < Bezirk Geislingen a.d. Steige < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 240
1100-1350 .
HEILIGE(r): Martin.
Kontakt: Pfarramt Gruibingen, Kirchplatz 4


73349 Wiesensteig: kath. Pfarrkirche St. Cyriakus (ehem. Stiftskirche) (ca. 1750)
ADRESSE: Kirchplatz 1, 73349 WiesensteigKreis: GöppingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Cyriakus Wiesensteig < Dekanat Göppingen-Geislingen < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Gotische Anlage in barocker bzw. klassizistischer Gestaltung und Ausstattung. Chor polygonal geschlossen, Chorgestühl. Südseitig außen Nepomukgruppe. Doppelturmfassade im Westen.
Sitzplaetze: 520
861 Benediktinerkloster • 12. Jh. Chorherrenstift • 1803 Stiftsaufhebung • 18. Jh. Neugestaltung durch Johann Baptist Straub (Kreuz, Nepomukgruppe) und Josef Straub
HEILIGE(r): Cyriakus.
Öffnungszeiten: täglich
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Cyriakus, Kirchplatz 5ja, 07335 / 5224, cyriakuswst@t-online.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73430 Aalen: evang. Stadtkirche (1767)
ADRESSE: Alter Kirchplatz 1, 73430 AalenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Aalen Stadtkirche < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Barocke Querkirche.
Um 1150 erste Kirche • 1340 erstmals erwähnt • 1634 Stadtbrand • notdürftiger Wiederaufbau • Turmeinsturz • 1765/67 völliger Neubau durch Johann Adam Groß (Entwurf) und Baumeister Johann Michael Keller. eine barocke Quersaalanlage • um 1500 Wegverlegung des Friedhofs.
HEILIGE(r): Nikolaus.
Öffnungszeiten: Di. - Fr. 8.00 - 16.00 Uhr; Sa. +So. 11.00 - 17.00 Uhr (November -März 11.00 - 16.00 Uhr)
Kontakt: Pfarramt Aalen Stadtkirche 1.Pf., Dekanstr. 4

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73430 Aalen: evang. Johanneskirche (Kirche St. Johann, Johanniskirche) (vor 1000)
ADRESSE: Alfred-Delp-Straße 10, 73430 AalenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Vorromanische und romanische Taufkirche.
Sitzplaetze: 96
Im 9. Jh. erbaut unter Verwendung römischer Spolien • um 1200 romanischer Freskenzyklus • mehrere Umbauten.
HEILIGE(r): Johannes.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Johanneskirche_%28Aalen%29

Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart
Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

73430 Aalen: evang. Markuskirche (1967)
ADRESSE: Erwin-Rommel-Str. 12, 73430 AalenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Aalen < Landeskirche Württemberg

Moderne Kirche in Beton, teilweise Holzverschalungen.
Sitzplaetze: 300
1966-1967 erbaut. Stilllegung zum 31. Mai 2018, danach Abbruch
HEILIGE(r): Markus.
Kontakt: Pfarramt Aalen Markuskirche, Erwin-Rommel-Str. 16

Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

73430 Aalen: evang. Martinskirche (1974)
ADRESSE: Zebertstr. 37, 73430 AalenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Aalen < Landeskirche Württemberg

Moderne Kirche in oktogonalen Formen.
Sitzplaetze: 130
1973-1974 erbaut.
HEILIGE(r): Martin.
Kontakt: Pfarramt Aalen Martinskirche, Zebertstr. 39/1

Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

73430 Aalen: kath. Pfarrkirche St. Salvator (1913)
ADRESSE: Bohlstr. 3, 73430 AalenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Salvator Aalen < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Neoklassizistische Kirche mit barockisierende und Jugenstilelementen.
1910 Schlösser gewinnt Landeswettbewerb der Architekten • 1912-1913 erbaut durch Schlösser als dessen erster Kirchenneubau.
Salvator: HAURIETIS AQUAS IN GAUDIO DE FONTIBUS SALVATORIS (»Ihr werdet in Freude Wasser schöpfen aus den Quellen des Erlösers«)
Web: www.salvator-aalen.de, de.wikipedia.org/wiki/Salvatorkirche_(Aalen)
Öffnungszeiten: täglich (Südeingang)
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Salvator, Bohlstr. 3ja, 07361 / 37058-0, salvator.aalen@drs.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Helmut Erhardt
Vorschaubild
Foto: Helmut Erhardt

73432 Aalen-Unterkochen: evang. Friedenskirche (1960)
ADRESSE: Keplerstr. 4, 73432 AalenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Unterkochen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 280
1959-1960 erbaut.
Kontakt: Pfarramt Unterkochen, Kopernikusstr. 9


73433 Adelmannsfelden: evang. Nikolauskirche (1813)
ADRESSE: Schloßstr. 29, 73433 AdelmannsfeldenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Adelmannsfelden < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Spätgotische Chorturmanlage. Chor geostet, mit Kreuzrippen (Netzgewölbe). Kirchenschiff von 1813 mit stuckierter Flachdecke, umlaufende, u-förmige Empore.
Sitzplaetze: 540
15. Jh. Chor • 1810-1813 Schiff.
HEILIGE(r): Nikolaus.
Kontakt: Pfarramt Adelmannsfelden, Schloßstr. 31

Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart
Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

73433 Aalen-Wasseralfingen: kath. Stephanus-Kapelle (Altes Kirchle)
ADRESSE: 73433 AalenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
1503 Altarbild des Ulmer Malers Martin Schaffner.


73433 Aalen-Wasseralfingen: evang. Magdalenenkirche (1894)
ADRESSE: Wilhelmstr. 51, 73433 AalenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Wasseralfingen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 420
1893-1894 erbaut.
HEILIGE(r): Magdalena.
Kontakt: Pfarramt Wasseralfingen, Bismarckstr. 89


73433 Aalen-Wasseralfingen: kath. Kirche St. Stephanus (1883)
ADRESSE: Wilhelmstraße 18, 73433 AalenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Turmhöhe: 56
1881 bis 1883 erbaut


73433 Aalen-Wasseralfingen: kath. Kirche St. Stephanus (1883)
ADRESSE: Wilhelmstraße 18, 73433 AalenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Turmhöhe: 56
1881 bis 1883 erbaut


73434 Aalen-Fachsenfeld: kath. Herz-Jesu-Kirche
ADRESSE: 73434 AalenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland


73434 Aalen-Fachsenfeld: evang. Kirche (1591)
ADRESSE: Waiblinger Str. 19, 73434 AalenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Fachsenfeld < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 120
1591 .
Öffnungszeiten: Im Sommerhalbjahr bei gutem Wetter an den Wochenenden
Kontakt: Pfarramt Fachsenfeld, Pfarrer W. Gokenbach, Waiblinger Str. 15ja, 07366/6305


73434 Aalen-Unterrombach: evang. Christuskirche (1912)
ADRESSE: Wellandstr., 73434 AalenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 350
1911-1912 erbaut.
Kontakt: Pfarramt Unterrombach, Fuchsweg 24

Vorschaubild
Foto: Evang. Oberkirchenrat Stuttgart
Vorschaubild
Foto: Evang. Oberkirchenrat Stuttgart

73441 Bopfingen: evang. Stadtkirche St. Blasius (nach 1100)
ADRESSE: Kirchplatz 1, 73441 BopfingenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bopfingen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Turmhöhe: 50 • Sitzplaetze: 400
Anfang 12. Jh..
HEILIGE(r): Blasius.
Öffnungszeiten: 1.3. - 31.10., 9-17 Uhr
Kontakt: Pfarramt Bopfingen, Vordere Pfarrgasse 13


73441 Bopfingen: evang. Friedhofkapelle Katharinenkirche (1618)
ADRESSE: Aalener Straße, 73441 BopfingenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bopfingen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 300
1618 .
Kontakt: Pfarramt Bopfingen, Vordere Pfarrgasse 13


73441 Bopfingen-Flochberg: kath. Wallfahrtskirche Flochberg
ADRESSE: Talweg 28, 73441 BopfingenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Mariä Heimsuchung < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Wallfahrtskirche am Ort einer Marienerscheinung im 16. Jahrhundert. Neobarocke Ausstattung. Hochaltar mit Gnadenbild und puttenbesetzter Strahlensonne
Länge insgesamt: 30 • Innenhöhe: 13 •
Zunächst Bildtafel am Ort der Marienerscheinung • dann Kapelle • später Bau der Kirche
Web: www.wallfahrtskirche-flochberg.de
Kontakt: Kirchengemeinde Mariä Heimsuchung, Talweg 28ja, 07362/3318


73441 Bopfingen-Oberdorf am Ipf: evang. St. Georgskirche
ADRESSE: Langestraße, 73441 BopfingenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Oberdorf am Ipf < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

.
HEILIGE(r): Georg.
Kontakt: Pfarramt Oberdorf am Ipf, Langestr. 11

Vorschaubild
Foto: Evang. Oberkirchenrat Stuttgart

73441 Bopfingen-Trochtelfingen: evang. Andreaskirche (1732)
ADRESSE: Ostalbstr. 56, 73441 BopfingenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Trochtelfingen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 350
1690-1732 entstanden unter Violantia Jäger, Äbtisin Kloster Kirchheim/Ries.
HEILIGE(r): Andreas.
Kontakt: Pfarramt Trochtelfingen, Ostalbstr. 62


73441 Bopfingen-Trochtelfingen: evang. Margarethenkirche (vor 1200)
ADRESSE: Wuhrstr. 21, 73441 BopfingenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Trochtelfingen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 150
HEILIGE(r): Margaretha.
Kontakt: Pfarramt Trochtelfingen, Ostalbstr. 62


73447 Oberkochen: evang. Versöhnungskirche (1968)
ADRESSE: Bürgermeister-Bosch-Str. 11, 73447 OberkochenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Oberkochen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Der Charakter des Gebäudes ist geprägt von der unverkleideten Verwendung der zeitgenössischen Baumaterialien Beton, Holz und Glas. Durch die Lichtführung und die Stellung der Wände soll die Gemeinde einerseits umschlossen sein und sich geborgen fühlen, gleichzeitig soll der Raum zur Welt offen sein. Im Zuge der Innenrenovierung erhielt die Kirche eine Kunst-Installation unter dem Titel Farb-Licht-Folge von Bernhard Huber an zwei Innenwänden. Derselbe Künstler gestaltete im Jahr 2008 auch die neuen Paramente, die seither die Altarwand schmücken. Der Kirchenbau und das angeschlossene Gemeindezentrum mit Christian-Hornberger-Saal und mehreren Jugendräumen bilden architektonisch eine Einheit. Die Kirche wird überragt von einem freistehenden Turm, der ebenfalls in Betonbauweise errichtet ist.
Sitzplaetze: 350
Erbaut 1967-1968
Web: www.oberkochen-evangelisch.de, www.oberkochen-evangelisch.de/cms/startseite/kirche-und-gemeinderaeume/versoehnungskirche/
Kontakt: Pfarramt Oberkochen, Blumenstr. 38
Quelle(n): Wikipedia und Heinz Bauer: Auf der Suche nach beständiger Form. Festschrift. In: Ev. Kirchengemeinderat Oberkochen (Hrsg.): Versöhnungskirche : Oberkochen 3. Advent 1968. Oberkochen 1968, S. 9.

73447 Oberkochen: säkularis. Kirche (heute Stadtbibliothek)
ADRESSE: Heidenheimer Str. 1, 73447 OberkochenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland


73450 Neresheim: kath. Benediktinerabteikirche St. Ulrich und Afra (1792)
ADRESSE: 73450 NeresheimKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Abtei St.Ulrich und Afra Neresheim < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Barocke Kirche. Turm südwestlich angefügt.
Länge insgesamt: 83 • Turmhöhe: 65 • Innenhöhe: 32 • Spannweite Decke/Gewölbe: 35
1699-1714 Bau der Abtei • 1745-1792 Kirchenbau durch Balthasar Neumann • Deckenfresken durch Martin Knoller.
Die Platzierung der Hauptorgel um die Fenster der Westseite mit schwieriger Trakturführung.
HEILIGE(r): Ulrich Afra.
Web: www.abtei-neresheim.de, de.wikipedia.org/wiki/Abtei_Neresheim
Kontakt: Benediktinerabtei, Kloster Neresheimja, 07326 / 8501, verwaltung@abtei-neresheim.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Andreas Werner

73450 Neresheim: evang. Kirche (1952)
ADRESSE: Bergstr. 2, 73450 NeresheimKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Neresheim < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

1952 erbaut zusammen mit Heinrich Langbein, Kirchheim/Teck.
Kontakt: Pfarramt Neresheim, Nördlinger Str. 21


73450 Neresheim-Schweindorf: evang. Stephanuskirche (1681)
ADRESSE: 73450 NeresheimKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Schweindorf < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 174
HEILIGE(r): Stephanus.
Kontakt: Pfarramt Schweindorf, Kirchstr. 3


73453 Abtsgmünd: evang. Kirche (ca. 1980)
ADRESSE: 73453 AbtsgmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Abtsgmünd/Neubronn < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Gemeindezentrum.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73453 Abtsgmünd-Leinroden: evang. Kirche (1604)
ADRESSE: Leinroden, 73453 AbtsgmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Laubach < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 213
1604 .
Kontakt: Pfarramt Abtsgmünd-Neubronn, Hohenrainweg 1


73453 Abtsgmünd-Neubronn: evang. Kirche (um 1600)
ADRESSE: Schloßgasse, 73453 AbtsgmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Abtsgmünd/Neubronn < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Barock gestaltete Kirche mit älteren Teilen.
Kontakt: Pfarramt Abtsgmünd-Neubronn, Hohenrainweg 1

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73453 Abtsgmünd-Pommertsweiler: evang. Michaelskirche (1951)
ADRESSE: Alte Schulstr., 73453 AbtsgmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pommertsweiler < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Neuzeitlicher Kirchenraum von 1951 als typische Diaspora-Kirche mit stilistischen Ansätzen an den Werkbundstil: Rechteckiger Raumgrundriss mit flacher, an den beiden Längsseiten niedriger herabgezogener Balkendecke. Der Raum ist im hinsteren Bereich durch
Sitzplaetze: 120
1949-1951.
HEILIGE(r): Michael.
Kontakt: Pfarramt Adelmannsfelden, Schloßstr. 31


73453 Abtsgmünd-Untergröningen: evang. Christuskirche (1777)
ADRESSE: Schlossberg 9, 73453 AbtsgmündKreis: Schwäbisch HallBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Untergröningen < Bezirk Gaildorf < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 235
1777 erbaut
Öffnungszeiten: Ostern - Erntedank - 1.April - 01.Oktober
Kontakt: Pfarramt Untergröningen, Schlossberg 11ja, 07975 340


73457 Essingen: evang. Quirinuskirche (vor 1500)
ADRESSE: Kirchgasse 16, 73457 EssingenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Essingen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Turmhöhe: 36 • Sitzplaetze: 650
15. Jh. Erbauungszeit • 1461 Echthaarkruzifixus (vermutlich Schule von Veit Stoß) • 2004-2006 Renovierung Dach, Turm, Fassade • 2009-2010 umfangreiche Innenrenovierung Orgelrenovierung Glockenrenovierung
HEILIGE(r): Quirinus.
Web: www.essingen-evangelisch.de
Öffnungszeiten: täglich 9.00 - 17.00 Uhr (bzw. bis zum Einbruch der Dunkelheit)
Kontakt: Pfarramt Essingen, Pfarrer Dr. Torsten Krannich, Kirchgasse 14ja, 07365/222, Pfarramt.Essingen@elkw.de

Vorschaubild
Foto: Evang. Kirchengemeinde Essingen
Vorschaubild
Foto: Evang. Kirchengemeinde Essingen
Vorschaubild
Foto: Evang. Kirchengemeinde Essingen

73457 Essingen-Lauterburg: evang. Dorfkirche (1607)
ADRESSE: Bäckergasse, 73457 EssingenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Lauterburg < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 300
1607 .
Kontakt: Pfarramt Lauterburg, Bäckergasse 7


73460 Hüttlingen: evang. Versöhnungskirche
ADRESSE: 73460 HüttlingenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hüttlingen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

.
Kontakt: Pfarramt Fachsenfeld, Waiblinger Str. 15


73463 Westhausen: evang. Kreuzkirche (1957)
ADRESSE: Deutschordenstr. 47, 73463 WesthausenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Westhausen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 130
1957 erbaut.
Kontakt: Pfarramt Lauchheim, Kuhsteige 20


73466 Lauchheim-Hülen: kath. Kirche St. Franziskus (1900)
ADRESSE: 73466 LauchheimKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

neugotische Kirche, in den 1960er-Jahren modernisiert
HEILIGE(r): Franziskus.
Web: www.seelsorgeeinheit-kapfenburg.de


73466 Lauchheim-Kapfenburg: evang. Lorenzkapelle (1716)
ADRESSE: Schloß Kapfenburg, 73466 LauchheimKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hülen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 48
1716.
HEILIGE(r): Laurentius.
Kontakt: Pfarramt Lauchheim, Kuhsteige 20


73466 Lauchheim: kath. Stadtpfarrkirche St. Petrus und Paulus (um 1400)
ADRESSE: 73466 LauchheimKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Petrus und Paulus Lauchheim < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Dreischiffige historistische Basilika im Stil von römischem Barock, Klassizismus und Neo-Renaissance.
um 1400: Turm • 1869 - 1870: Neubau von Langhaus und Chor
HEILIGE(r): Petrus, Paulus.
Web: www.seelsorgeeinheit-kapfenburg.de
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Petrus und Paulus, Pfarrer-Bestlin-Straße 6


73466 Lauchheim: evang. Barbarakapelle (1584)
ADRESSE: Hauptstr. 45, 73466 LauchheimKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Lauchheim < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 110
1584.
Kontakt: Pfarramt Lauchheim, Kuhsteige 20


73467 Kirchheim am Ries-Benzenzimmern: evang. Johanneskirche (vor 1400)
ADRESSE: 73467 Kirchheim am RiesKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Benzenzimmern < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 202
14. Jahrh. .
HEILIGE(r): Johannes.
Web: www.evangelische-gesamtkirchengemeinde-am-ries.de/
Kontakt: Pfarramt Kirchheim am Ries, Lange Str. 23ja, 07362 / 3400, Pfarramt.Kirchheim-am-Ries@elkw.de


73467 Kirchheim am Ries: evang. Jakobuskirche (vor 1500)
ADRESSE: Lange Str., 73467 Kirchheim am RiesKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kirchheim am Ries < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 260
15. Jh..
HEILIGE(r): Jakob.
Web: www.evangelische-gesamtkirchengemeinde-am-ries.de/
Kontakt: Pfarramt Kirchheim am Ries, Lange Str. 23ja, 07362 / 3400, Pfarramt.Kirchheim-am-Ries@elkw.de


73467 Kirchheim am Ries: evang. Martinskapelle (vor 1300)
ADRESSE: Huftenstr, 73467 Kirchheim am RiesKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kirchheim am Ries < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Frühgotischer Bau aus dem 13. Jh. mit eingemauerten Römersteinen. Geosteter Chor mit relativ kleinem Stichbogen in massiver Chorwand, schlichtes Langhaus mit L-förmiger Empore im Westen und Süden. Der Raum dient als Kapelle des ihn umgebenden Friedhofes.
Sitzplaetze: 133
13. Jh..
HEILIGE(r): Martin.
Web: www.evangelische-gesamtkirchengemeinde-am-ries.de
Kontakt: Pfarramt Kirchheim am Ries, Lange Str. 23ja, 07362 / 3400, Pfarramt.Kirchheim-am-Ries@elkw.dea


73469 Riesbürg-Goldburghausen: evang. Kirche (Michaelskirche) (1500)
ADRESSE: 73469 RiesbürgKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Goldburghausen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 190
1500 .
HEILIGE(r): Michael.
Web: www.evangelische-gesamtkirchengemeinde-am-ries.de/
Kontakt: Pfarramt Kirchheim a.R., Langest. 23ja, 07362 / 3400, Pfarramt.Kirchheim-am-Ries@elkw.de


73469 Riesbürg-Pflaumloch: evang. Kirche (1850)
ADRESSE: Goldburghauser Straße 4, 73469 RiesbürgKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pflaumloch < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 180
1862.
Web: www.evangelische-gesamtkirchengemeinde-am-ries.de/
Kontakt: Pfarramt Kirchheim, Langestraße 23ja, 07362 / 3400, Pfarramt.Kirchheim-am-Ries@elkw.de


73469 Riesbürg-Pflaumloch: kath. Pfarrkirche St. Leonhard (um 1200)
ADRESSE: Kirchstraße, 73469 RiesbürgKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Leonhard Pflaumloch < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Am östlichsten Rand des Ostalbkreises, 4km vor der Landesgrenze Bayern, liegt der Ortsteil Pflaumloch. Zusammen mit den Ortsteilen Goldburghausen und Utzmemmingen bilden diese im Zuge der Gemeindegebietsreform im Jahre 1972 die Gesamtgemeinde Riesbürg. Pflaumloch wurde bereits im Jahre 1246 erstmals urkundlich erwähnt. Direkt an der B29 steht dort die katholische Pfarrkirche St. Leonhard. Wenn man den Kirchenbau von außen betrachtet, so lässt sich eine Dreiteilung sowohl in stilistischer als auch in größenmäßiger Hinsicht feststellen. Augenfällig ist der mächtige Turm im Verhältnis zum relativ kleinen Kirchenschiff. Der romanische Kirchturm wurde im 10. Jahrhundert als Wehr- und Burgturm inmitten einer von einer 3m hohen Mauer umgebenen Herrenhofes erbaut. Mit 28m Höhe und bis zu 1,5m dicken, fensterlosen Mauern, ohne ebenerdigen Zugang und nur mit einem schmalen Ein-Mann-Einstieg in 4m Höhe, gewährte der Turm in Kriegszeiten den Dorfbewohnern Zuflucht und Schutz. Eine kleine hölzerne Kirche befand sich damals noch außerhalb der Dorfburg. Bedingt durch die Zunahme der Bevölkerungszahl und den vielen Bränden im Ort, nutzte man schon bald den ebenerdig zugänglichen Turmraum als Gotteshaus. Ein in der Wand des Turmes befindliches Sakramentshäuschen zeugt von der gottesdienstlichen Nutzung dieses Raumes. Im Jahre 1368 wurde ein kleiner Anbau im frühgotischen Stil erstellt, der nun als Kirchenschiff den Kirchenbesuchern wesentlich mehr Platz bot. Als die Gemeinde Pflaumloch um 1500 schließlich zu einer stattlichen Größe angewachsen war, entschloss man sich, ein 17m messendes, spätgotisches Langhaus an das kleine Kirchlein anzubauen. Wer die Kirche durch das Hauptportal betritt, steht zunächst unter der niedrigen Empore. Aber bereits nach wenigen Schritten öffnet sich der helle und freundliche Kirchenraum. Links an der Nordwand fällt ein überlebensgroßes Bild des heiligen Christophorus auf. Eine weitere Abbildung des „Christusträgers“ befindet sich in einer kleinen Nische im vorderen Teil des Kirchenschiffes (zusammen mit der Figur des Heiligen Wendelin). Eine Madonna (auf der Mondsichel), sowie der Hl. Leonhard, dem Patron der Kirche, beschließen das spätgotische Kirchenschiff, bevor der hohe Spitzbogen den Blick in den reich bemalten frühgotischen Chor freigibt. Bereits im Chorbogen finden wir die Bilder der klugen und törichten Jungfrauen, die die Gläubigen zur ständigen Wachsamkeit aufrufen (vgl. Mt 25, 1-13: „Wachet also, denn ihr wisst weder den Tag noch die Stunde“). Die Klugheit ist symbolisiert durch die aufrecht stehenden, brennenden Lampen, und die Torheit erkennen wir an den abwärts gerichteten, erloschenen Lampen. Das in der Wand eingelassene Sakramentshäuschen stammt aus der Zeit um 1500 n. Chr., also aus der Bauzeit des heutigen Kirchenschiffes. Die gotischen Ornamente sind nur teilweise in Stein ausgeführt und setzen sich nach oben als Wandmalerei fort. Das mag ein Hinweis auf die damalige Finanzkraft dieser kleinen Kirchengemeinde sein. Im Zentrum des Deckengemäldes im Chor schwebt der Heilige Geist in Gestalt einer Taube, umgeben von den Symbolen der vier Evangelisten: Lukas (Stier), Markus (Löwe), Johannes (Adler) und Matthäus (Engel/Mensch) sowie den Darstellungen der vier Kirchenlehrer Augustinus, Hieronymus, Ambrosius und Gregor. An der Rückwand des Chores, oberhalb der Kreuzigungsgruppe konnte bei der Renovierung im Jahre 1962 nur ein Teil des Gemäldes mit Sonne, Mond und Sterne freigelegt werden. Links neben dem Kreuz ist der zugemauerte ehemalige Ein-Mann-Einstig zu erkennen. Im Jahre 2010 erfolgte eine umfassende Renovierung und Umgestaltung im Innern der Kirche, die mit Hilfe des Bischöflichen Bauamts und der Diözese Rottenburg-Stuttgart erfolgreich umgesetzt werden konnte. An der Brüstung der Empore sind auf zwölf Bildtafeln elf Apostel mit Christus in ihrer Mitte dargestellt. Die Orgel wurde im Jahre 1966 neu gebaut; sie ist mit 12 Registern auf zwei Manualen und Pedal für den kleinen Kirchenraum recht groß dimensioniert. Die Vorhalle der Kirche, sowie die Beichtkapelle (mit Mosaikfenster) und die Sakristei wurden im Jahre 1962 angebaut. Das Geläut der Kirche besteht aus drei Glocken. Die älteste Glocke stammt aus dem Jahre 1470 und ist den Aposteln Markus, Lukas, Matthäus und Johannes geweiht. Die zweite Glocke stammt aus dem Jahre 1726 und ist dem Heiligen Abt und Patron der Kirche, dem heiligen Leonhard geweiht. Die dritte Glocke stammt aus dem Jahre 1985 und ist der Gottesmutter Maria geweiht.
Turmhöhe: 23 • Sitzplaetze: 120
Im 12.Jh. erbaut • um 1476 älteste Glocke.
HEILIGE(r): Leonhard.
Web: www.katholisch-in-wuerttemberg.de/#/object-detail/1703, seelsorgeeinheit-ries.de/
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Leonhard Pflaumloch, Hauptstr. 42ja, 09081 / 2408554, StMartin.Utzmemmingen@drs.de
Quelle(n): Kunst- und Kulturdenkmale im Ostalbkreis (Konrad Theis Verlag Stuttgart); Pflaumloch im Ries von Dr. Eugen Stäbler (erschienen bei der Gemeinde Riesbürg); Fried und Unfried von Hans Pfletschinger (Verlag Hans Pfletschinger)
Vorschaubild
Foto: Jürgen Klaus
Vorschaubild
Foto: Jürgen Klaus

73479 Ellwangen: evang. Stadtkirche (früher: Jesuitenkirche; Kirche der unbefleckten Empfängnis Mariae) (1728)
ADRESSE: Marktplatz 5, 73479 EllwangenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Ellwangen < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Barocke Wandpfeilerkirche ohne die ursprünglichen Altäre. Fresken durch Christoph Thomas Scheffler.
1724-29 als Jeusitenkirche erbaut • seit 1803 evangelische Stadtkirche
Web: www.kirche-ellwangen.de, de.wikipedia.org/wiki/Evangelische_Stadtkirche_(Ellwangen), www.ellwangen.de/index.php?id=303
Kontakt: Evang. Pfarramt, Marktplatz 20ja, 07961 / 3111, gemeindebuero@kirche-ellwangen.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73479 Ellwangen: ökum. Sebastianskapelle (1667)
ADRESSE: Am Stelzenbach, 73479 EllwangenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Oktogon.
1640 Einrichtung einer Kapelle an Stelle Vorgängerbau • 1666/1667 Errichtung heutiges Oktogon • nach 1803 Profanierung und Nutzung als Pulvermagazin • 1836 Umbau zu Wohnhaus • 1998/1999 Wiederherstellung als Kapelle und Nutzung als ökumenische Begegnungsstätte.
HEILIGE(r): Sebastian.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73479 Ellwangen: kath. Marienkirche (1427)
ADRESSE: Pfarrgasse, 73479 EllwangenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Vitus Ellwangen < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Dreischiffige Staffelhalle.
Turmhöhe: 40
1427 erbaut • 1612 umgebaut • 1748 Silberaltar durch Ignaz Emer • 1753 barockisiert, Rokokomalereien durch Edmund Widemann.
HEILIGE(r): Maria.
Web: se-ellwangen.drs.de, de.wikipedia.org/wiki/Marienkirche_(Ellwangen), www.ellwangen.de/index.php?id=305
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Vitus, Priestergasse 11ja, 07961 / 3535, sankt.vitus@t-online.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73479 Ellwangen: kath. Liebfrauenkapelle (1473)
ADRESSE: 73479 EllwangenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Vitus Ellwangen < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Einschiffige gotische Kapelle.
1468-1473 mit dem Kreuzgang errichtet • 1953 Grab Philipp Jeningen hierher verlegt • 1737-1740 unter Franz Georg von Schönborn barockisiert durch Donato Riccardo Retti, Apostelpfeiler durch Emanuelle Pighini • 1950 Farbglasfenster
Sehenswerte Porträtgalerie der Äbte und Fürstbischöfe im rechten Seitenschiff (ab 1517 tatsächliche Portraits).
HEILIGE(r): Maria.
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Vitus, Priestergasse 11ja, 07961 / 3535, sankt.vitus@t-online.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73479 Ellwangen: kath. Stiftskirche St. Veit (ca. 1250)
ADRESSE: Marktplatz, 73479 EllwangenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Vitus Ellwangen < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Romanische dreischiffige gewölbte Anlage. Romanische Westvorhalle. Innen barockisiert. Vierung erhöht mit darunter liegender, seitlich zum Kirchenraum geöffneter Krypta. Querschiffe. Hochchor. Barocke Wolkensteinkapelle westlich am südlichen Querhaus. Gotischer Kreuzgang. Im Kreuzgang gotische Frauenkapelle. Zwei romanische Türme im romanisch gestaffelten Ostbau. Ein romanischer Turm im Westen.
764 Vorgängerkirche 1 • Vorgängerkirche 2 • 1182-1233 heutige Kirche erbaut • 1468-1473 gotischer Kreuzgang.
Bedeutendster romanischer Gewölbebau in Schwaben, außen und in der Krypta gut erhaltene Romanik ebenso die Westvorhalle, das sogen. "Alte Stft", innen barockisiert.
HEILIGE(r): Vitus.
Web: se-ellwangen.drs.de, de.wikipedia.org/wiki/Basilika_St._Vitus_(8Ellwangen), www.ellwangen.de/index.php?id=302
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Vitus, Priestergasse 11ja, 07961 / 3535, sankt.vitus@t-online.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73479 Ellwangen: kath. Pfarrkirche St. Wolfgang (1476)
ADRESSE: Friedhofstraße, 73479 EllwangenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Wolfgang Ellwangen < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Einschiffige gotische Kirche mit Netzrippengewölbe aus der Werkstatt des Hans Stieglitz.
Sitzplaetze: 300
1476 geweiht • 1967 purifiziert, seit 1971 als Pfarrkirche wiedereröffnet
HEILIGE(r): Wolfgang.
Web: se-ellwangen.drs.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Wolfgang_(Ellwangen), www.ellwangen.de/index.php?id=306
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Wolfgang, Wolfgangsklinge 19ja, 07961 / 7140, St.Wolfgang@web.de


73479 Ellwangen: kath. Pfarrkirche Heilig Geist (1975)
ADRESSE: 73479 EllwangenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Heilig Geist Ellwangen < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Moderne Zeltkirche ohne Turm. Glasfenster von Sieger Köder.
1974-75 erbaut
Web: se-ellwangen.drs.de, de.wikipedia.org/wiki/Heilig-Geist-Kirche_(Ellwangen)
Kontakt: Kath. Pfarramt Heilig Geist, Dresdener Str. 19ja, 07961 / 2492, heilig.geist@t-online.de


73479 Ellwangen-Schönenberg: kath. Wallfahrtskirche Unser lieben Frau auf dem Schönenberg (1695)
ADRESSE: Schönenberg, 73479 EllwangenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Zu unserer lieben Frau Schönenberg < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Barocke tonnengewölbte Basilika mit umlaufender Galerie. 2 Türme nach Westen; auf der Ostseite angebaut die "Gnadenkapelle" mit dem Wallfahrtsbild
Turmhöhe: 60
1682-1695 erbaut durch Michael und Christian Thumb unter Leitung von Heinrich Mayer • 1709 Brandschaden • 1729 neue Weihe.
Vorläufer zum Vorarlberger Münsterschema.
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.schoenenbergkirche.de, de.wikipedia.org/wiki/Schönenbergkirche, www.ellwangen.de/index.php?id=304
Kontakt: Kath. Pfarramt Schönenberg, Schönenberg 40ja, 07961 / 919370, pfarramt-schönenberg@t-online.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73479 Ellwangen-Schönenberg: kath. Lorettokapelle in der Wallfahrtskirche Schönenberg (1639)
ADRESSE: Schönenberg, 73479 EllwangenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Zu unserer lieben Frau Schönenberg < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

HEILIGE(r): Maria.
Web: www.schoenenbergkirche.de, de.wikipedia.org/wiki/Schönenbergkirche, www.ellwangen.de/index.php?id=304
Kontakt: Kath. Pfarramt Schönenberg, Schönenberg 40ja, 07961 / 919370, pfarramt-schönenberg@t-online.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73479 Ellwangen-Schönenberg: kath. Hauskapelle Haus Schönenberg
ADRESSE: Schönenberg 40, 73479 EllwangenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Zu unserer lieben Frau Schönenberg < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Klassizistischer Raum.
Bild von Sieger Köder.
Kontakt: Tagungshaus Schönenberg, Schönenberg 40ja, 07961 / 93355-0, schoenenberg@tagungshaus.net

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73485 Unterschneidheim-Walxheim: evang. Kirche St. Erhard (vor 1800)
ADRESSE: 73485 UnterschneidheimKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Walxheim < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 127
HEILIGE(r): Erhardt.
Kontakt: Pfarramt Walxheim, Pfarrgasse 8


73486 Adelmannsfelden: Kapelle St. Leonhard und St. Barbara (vor 1136)
ADRESSE: Schillerstraße 83, 73486 AdelmannsfeldenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Adelmannsfelden < Bezirk Aalen < Württemberg

12. Jh..
HEILIGE(r): Barbara Leonhardt.
Kontakt: Pfarramt Adelmannsfelden, Schloßstr. 31

Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

73489 Jagstzell-Rechenberg: evang. Kirche
ADRESSE: 73489 JagstzellKreis: Schwäbisch HallBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bezirk Crailsheim < Landeskirche Württemberg

.
Kontakt: Pfarramt Rechenberg, Zum Schloß 3


73494 Rosenberg-Hummelsweiler: evang. Kirche (1924)
ADRESSE: 73494 RosenbergKreis: Schwäbisch HallBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Rosenberg < Bezirk Crailsheim < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 150
1924 .
Kontakt: Pfarramt Honhardt, Hällische Str. 20


73499 Wört-Bösenlustnau: evang. Kirche (1905)
ADRESSE: 73499 WörtKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Wört < Bezirk Aalen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 200
1905.
Kontakt: Pfarramt Wört, Am Vogelfeld 7


73525 Schwäbisch Gmünd-Bettringen: evang. Friedenskirche
ADRESSE: Barbarossastraße 19, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Gemeindezentrum

Vorschaubild
Foto: Evang. Oberkirchenrat Stuttgart

73525 Schwäbisch Gmünd-Bettringen: evang. Gemeindezentrum Arche
ADRESSE: Ziegeläckerstraße 135, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland

Vorschaubild
Foto: Evang. Oberkirchenrat Stuttgart

73525 Schwäbisch Gmünd-Herlikofen: kath. Kirche St. Alban (1835)
ADRESSE: Brainkofer Straße 22, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Kirche im Kameralamtsstil.
1835 erbaut durch Sulpiz Manz • 1912 Chor um 8 m verlängert und Turmbau durch August Koch • 1960 purifizierende Innenerneuerung.
HEILIGE(r): Alban.

Vorschaubild

73525 Schwäbisch Gmünd-Hussenhofen: koptische Johanneskirche (1913)
ADRESSE: Hauptstraße 67, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Saalbau mit westlich abgeschrägten Ecken. Altarraum eingezogen, seitlich davor Sakristeiräume. Dachreiter mit achtseitiger Zwiebel.
Sitzplaetze: 120
1304 erste Kapelle geweiht (St. Leonhard) • 1913 Neubau durch August Koch • 1919 Ausmalung durch Georg Bauer • 1958 Innenrenovierung: Kanzel sowie Aufbauten des Hochaltars entfernt, Chorbogengemälde durch Otto Eberle erneuert • 1969 Verkauf an die evangelische Kirchengemeinde Oberböbingen • 1970er-Jahre Kirche leergeräumt und Gemeinderäume im Westen eingebaut, Seitenaltarnischen zugemauert, Chorscheitelrundfenster vermauert • 1987 Chorscheitelfenster bei alter Verglasung wieder geöffnet • 2017 Verkauf der Kirche an die koptische Kirche.
HEILIGE(r): Johannes.


73525 Schwäbisch Gmünd-Hussenhofen: kath. Kirche St. Leonhard (1967)
ADRESSE: Rupert-Mayer-Straße 22, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Betonkirche auf sechseckigem Grundriss. Glockenturm.
1963-1967 erbaut durch Fritz Vogt und Otto Sauter als größerer Ersatzbau für die ehemalige Kirche St. Rupert, die jetzt Johanneskirche heißt und im Gebrauch der koptischen Gemeinde ist.
HEILIGE(r): Leonhard.


73525 Schwäbisch Gmünd: kath. Nebenkirche St. Johannes Baptist (1250)
ADRESSE: Johannisplatz 1, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Münsterpfarrei Heilig Kreuz Schwäbisch Gmünd < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Spätromanische dreischiffige Basilika.
Länge insgesamt: 53 • Turmhöhe: 48
1220-50 erbaut.
Viel originale Bauplastik erhalten.
HEILIGE(r): Johannes d.T.
Web: se-schwaebischgmuend.drs.de, de.wikipedia.org/wiki/Johanniskirche_(Schwäbisch_Gmünd)
Öffnungszeiten: 1. Mai bis 31. Oktober Di-So 10.00 - 17.00 Uhr
Kontakt: Kath. Münsterpfarramt, Münsterplatz 5ja, 07171 / 2464, heiligkreuz.schwaebischgmuend@drs.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73525 Schwäbisch Gmünd: kath. Münster zum Heiligen Kreuz (1410)
ADRESSE: Münsterplatz 1, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Heilig Kreuz Schwäbisch Gmünd < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Gotische dreischiffige netzrippengewölbte Hallenkirche mit Flankenkapellen. Gotischer netzrippengewölbter Chor mit Umgang. Auf der Kirche nur kleiner Dachreiter, niedriger Glockenturm nördlich abseits des Münsters.
Länge insgesamt: 78 • Turmhöhe: 51
1330-1410 erbaut durch Heinrich Parler u.a.
Ausgezeichnetes Beispiel deutscher Gotik als Hallenkirche mit Netzrippenwölbung.
Web: www.drs.de/index.php?id=14147, de.wikipedia.org/wiki/Heilig-Kreuz-Münster_(Schwäbisch_Gmünd), de.wikipedia.org/wiki/Glockenturm_(Schwäbisch_Gmünd)
Kontakt: Kath. Münsterpfarramt, Münsterplatz 5ja, 07171 / 2464, heiligkreuz.schwaebischgmuend@drs.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73525 Schwäbisch Gmünd: kath. Wallfahrtskirche St. Salvator (1620)
ADRESSE: außerhalb, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
In Fels gehauene Kirche.
1617-1620 erbaut.
Aussichtslage.
HEILIGE(r): Salvator.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73525 Schwäbisch Gmünd: kath. Leonhardskapelle (um 1330)
ADRESSE: Aalener Straße 2, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: St. Franziskus < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Gotischer, später barockisierter Kapellensaal mit polygonalem Chor.
Länge insgesamt: 26 • Turmhöhe: 18 • Spannweite Decke/Gewölbe: 9
Um 1330 erbaut, 1776 barockisiert.
HEILIGE(r): Leonhard.
Web: www.leonhardskapelle.baudoku.de
Kontakt: Pfarramt St. Franziskus, Franziskanergasse 3ja, 07171 2483

Vorschaubild
Quelle: Foto: Joachim Kortus gbr www.baudoku.de
Vorschaubild
Quelle: Foto: Joachim Kortus gbr www.baudoku.de

73525 Schwäbisch Gmünd: kath. Pfarrkirche St. Michael (1968)
ADRESSE: Eutighofer Straße 51, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Dekanat Schwäbisch Gmünd < Diözese Diözese Rottenburg-Stuttgart

1968 erbaut durch Peter Schenk.
HEILIGE(r): Michael.


73525 Schwäbisch Gmünd: evang. Augustinuskirche (auch: Augustinerkirche) (ca. 1450)
ADRESSE: Augustinerstraße 4, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Barockisierte gotische Kirche.
Im 15. Jh. erbaut • im 18. Jh. barockisiert.
Stukkaturen und Deckengemälde.
HEILIGE(r): Augustinus.
Öffnungszeiten: ganzjährig, Montag - Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kontakt: Pfarramt Schw.Gmünd Augustinusk. Mitte, Oberbettringer Str. 21


73525 Schwäbisch Gmünd-Straßdorf: kath. Pfarrkirche St. Cyriakus (1913)
ADRESSE: Donzdorfer Str. 19, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Cyriakus Straßdorf < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Dreischiffig angelegter Saal mit schmalen Seitengängen. Querhausartige Flügel als Lichtraum. Chor mit halbrundem Schluss.
1913-1915 erbaut durch Hans Herkommer • 1964 Erneuerung mit Veränderungen (Glasmalereien, Orgel, Beleuchtung) • 1984/1988 Sakristeianbau.
HEILIGE(r): Cyriakus.
Web: www.st-cyriakus-strassdorf.de
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Cyriakus Straßdorf, Donzdorfer Str. 19ja, 07171 / 42949, StCyriakus.Strassdorf@drs.de

Vorschaubild
Foto: R. Hajdu. Aus: Denkmalpflege in Baden-Württemberg 34(2005)83.
Vorschaubild
Foto: R. Hajdu. Aus: Denkmalpflege in Baden-Württemberg 34(2005)84.

73525 Schwäbisch Gmünd-Straßdorf: kath. Friedhofskirche Alt-St. Cyriak (1515)
ADRESSE: Pfarrer-Weser-Straße 24, 73525 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Sitzplaetze: 120
Erstbau • 1283/1284 Chorturm • 1477-1479 Wiederaufbau nach Brand • 1514/1515 Chor und Langhaus • 1735/1736 Umbau des Langhauses • 1864 Restaurierung • 1877-1879 Restaurierung.
HEILIGE(r): Cyriakus.


73527 Schwäbisch Gmünd-Grossdeinbach: evang. Kirche (1899)
ADRESSE: Kleindeinbacher Str. 11, 73527 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Grossdeinbach < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Historistische Kirche in hellgrau geschlämmtem Ziegelmauerwerk mit Hausteinteilen. Zweischiffige Anlage: Hauptschiff mit dreiflächiger Tonne. Seitenschiff mit ansteigender Empore, flachgedeckt. Kurzer eingezogener Chor. Fassadenturm.
Sitzplaetze: 400
1873 kleine Vorgängerkirche baufällig • seit 1897 eigene Pfarrei (zuvor zu Lorch) • 1899-1900 erbaut durch Heinrich Dolmetsch • 1900 Chorfenster durch Gustav van Treeck • 1962-1964 Innenerneuerung: neuer Altar • 1999 Außenerneuerung.
Web: www.grossdeinbach-evangelisch.de
Kontakt: Pfarramt Großdeinbach, Pistoriusstr. 6ja, 07171-73765, Pfarramt.Grossdeinbach@elkw.de

Vorschaubild
Plan Heinrich Dolmetsch. Aus: Denkmalpflege in Baden-Württemberg 34(2005)75
Vorschaubild
Foto: R. Hajdu. Aus: Denkmalpflege in Baden-Württemberg 34(2005)74
Vorschaubild
Foto: R. Hajdu (2001). Aus: Denkmalpflege in Baden-Württemberg 34(2005)89

73527 Schwäbisch Gmünd-Lindach: evang. Kirche St. Nikolaus (1903)
ADRESSE: Paul-Gerhardt-Weg 12, 73527 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Lindach-Mutlangen < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Saalkirche im Heimatstil, entstanden als Erweiterung am bestehenden Chor unter Verlegung der Hauptachse nach Norden. Im Mittelbereich tonnengewölbtes Schiff, seitlich unter horizontalen Decken im Westen Empore. Chor eingezogen rechteckig.
Sitzplaetze: 500
Romanisches Langhaus (1903 abgebrochen, 2 Kämpfer erhalten) • 1483/1484 Turm erbaut • 1524 Chor erbaut • 1903 neues Langhaus durch Heinrich Dolmetsch: Chor wird Sakristei.
HEILIGE(r): Nikolaus.
Kontakt: Pfarramt Lindach, Paul-Gerhardt-Weg 15ja, pfarramt.lindach-mutlangen@elkw.de

Vorschaubild
Plan Heinrich Dolmetsch. Aus: Denkmalpflege in Baden-Württemberg 34(2005)77
Vorschaubild

73527 Schwäbisch Gmünd-Oberbettringen: kath. Kirche St. Cyriak (1813)
ADRESSE: Kirchgasse 6, 73527 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Kreuzförmiger Bau. Spätklassizistisches Langhaus. Neubarocker Chor.
Sitzplaetze: 500
1813 spätklassizistisches Langhaus • 1885 Hochaltar • 1913 erweitert mit neuem Chor durch Ulrich Pohlhammer • 1929-1931 Ausmalung • 1968-1971 Erneuerung • 1971-1972 Pfarrhaus im Süden angebaut • 1987 Innenerneuerung.
HEILIGE(r): Nikolaus.

Vorschaubild
Bild: R. Hajdu. Aus: Denkmalpflege in Baden-Württemberg 34(2005)80.

73527 Täferrot: evang. Kirche (1491)
ADRESSE: 73527 TäferrotKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Täferrot < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 300
HEILIGE(r): Afra.
Kontakt: Pfarramt Täferrot, Lindacher Str. 63


73527 Schwäbisch Gmünd-Wetzgau: kath. Kirche St. Columban
ADRESSE: Wetzgau Mitte 18, 73527 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Kleine gotische Dorfkirche.
HEILIGE(r): Columban.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau: kath. Pfarrkirche St. Jakobus (1911)
ADRESSE: Steigstraße, 73529 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Jakobus Bargau < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Dreischiffige flachgedeckte Säulenbasilika in Ziegelmauerwerk, historistisch im Stil rheinischer Romanik. Hauptschiff mit Granitsäulen. Querhaus. Drei Apsiden. Glockenturm an Chornordseite mit Rhombendach. Treppentürmchen an der Westfassade.
Sitzplaetze: 120
1905/1911 erbaut durch Ulrich Pohlhammer, Ausstattung durch Johann Kaiser (nicht erhalten) • 1964 Orgelprospekt und Emporenbrüstung neu • 1984 Orgelneubau durch die Firma Stehle.
HEILIGE(r): Jakobus.
Web: www.seelsorgeeinheit-unterm-bernhardus.de
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Jakobus Bargau, Stauferstr. 4ja, 07173 / 927050, PfarramtStJakobus.Bargau@drs.de

Vorschaubild

73529 Schwäbisch Gmünd-Bettringen: evang. Versöhnungskirche (1967)
ADRESSE: Breslauer Str., 73529 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Degenfeld < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 150
1967.
Kontakt: Pfarramt Degenfeld-Unterbettringen, Franz-Czisch-Str. 19


73529 Schwäbisch Gmünd-Degenfeld: evang. Kirche St. Walburga und Sebastian (vor 1200)
ADRESSE: Winterhalde, 73529 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Degenfeld < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Dorfkirche als Chorturmkirche, romanische Teile, romanisch nachempfundene Ausstattung.
Turmhöhe: 28 • Sitzplaetze: 150
13. Jh. Ursprünge • 1446 Glocke • Anfang 17. Jh. Reformation (mit der einen Hälfte des Ortes, 1608 erster evang. Pfarrer) • 1954 zwei Glocken • 1976-1986 Erneuerungsarbeiten (Entfeuchtungen u.a.) • 1986 neue Orgel
HEILIGE(r): Sebastian Walburga.
Kontakt: Pfarramt Degenfeld-Unterbettringen, Franz-Czisch-Str. 19


73529 Schwäbisch Gmünd-Degenfeld: kath. Pfarrkirche Mariä Namen und St. Bernhard (1934)
ADRESSE: 73529 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Satteldachbau in Beton, mit Jurafindlingen verkleidet.
1919 Planung durch A. Otto Lindner • 1934-1935 nach neuen Plänen erbaut durch A. Otto Lindner • Kreuzigungsgruppe durch Emil Sutor • 1978 Modernisierung.


73529 Schwäbisch Gmünd-Rechberg: kath. Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Maria (1688)
ADRESSE: 73529 Schwäbisch GmündKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Maria Hohenrechberg < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Kreuzförmige barocke Saalkirche
1686-88 durch Valerian Brenner erbaut • Turm 1775
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.stmaria-hohenrechberg.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Maria_(Hohenrechberg)
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Maria Rechberg, Hohenstaufenstr. 48ja, 07171 / 42881, stmaria.hohenrechberg@drs.de

Vorschaubild
Foto: Peter Göbell
Vorschaubild
Foto: Peter Göbell
Vorschaubild
Foto: Peter Göbell

73540 Heubach: kath. Pfarrkirche St. Bernhard (1912)
ADRESSE: Adlerstraße, 73540 HeubachKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Bernhard Heubach < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Historistische Kirche.
1912 erbaut durch Joseph Cades.
HEILIGE(r): Bernhard.
Web: www.stbernhard-heubach.de
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Bernhard, Adlerstr. 10ja, 07173 / 6043‎, kontakt@stbernhard-heubach.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73540 Heubach: evang. Ulrichskirche (um 1455)
ADRESSE: Kirchplatz 14, 73540 HeubachKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Heubach < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Gotische Kirche mit romanischen Teilen an Turm und Sakristei. Chor nachträglich neugotisch eingewölbt.
Romanische Basilika • 1441 gotischer Chor • gotische Kirche ohne Wölbung geblieben • 19. Jh. Einwölbung Chor.
HEILIGE(r): Ulrich.
Web: www.ulrichkirche.kirche-heubach.de/, www.kirche-heubach.de/
Kontakt: Pfarramt Heubach Süd, Hauptstr. 46

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73547 Lorch: evang. Klosterkirche (1102)
ADRESSE: 73547 LorchKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Lorch < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Romanische Pfeilerbasilika mit Querhaus. Von den urspr. zwei Rundtürmen einer erhalten.
Gestiftet von Friedrich von Schwaben und Frau Agnes • um 1530 Stauferbilder mit erster Ansicht
Web: www.kloster-lorch.com, www.schloesser-und-gaerten.de/monumente/kloester/kloster-lorch/start/, de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Lorch
Kontakt: Pfarramt Lorch Nord, In den Weingärten 9

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73547 Lorch: kath. Pfarrkirche St. Konrad (1961)
ADRESSE: Friedrichstr. 1, 73547 LorchKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Konrad Lorch < Dekanat Ostalb < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Moderne Kirche.
1959-61 durch Werner Merkle erbaut
HEILIGE(r): Konrad.
Web: se-lorch-alfdorf.drs.de
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Konrad, Friedrichstr. 1ja, 07172 / 184910, kath.pfarramt.lorch@t-online.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73547 Lorch: evang. Stadtkirche (1474)
ADRESSE: Kirchstr. 32, 73547 LorchKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Lorch < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 850
1474 datiert.
Web: www.kirchen-online.org/kirchen--kapellen-in-baden-wuerttemberg/lorch---evang-stadtkirche.php
Öffnungszeiten: nur Sonntags
Kontakt: Pfarramt Lorch Nord, In den Weingärten 9

Vorschaubild
Foto und Rechte: Walter Wentenschuh

73547 Lorch-Waldhausen: evang. Martin-Luther-Kirche (1956)
ADRESSE: 73547 LorchKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Waldhausen < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 300
HEILIGE(r): Luther.
Kontakt: Pfarramt Waldhausen, Breecher Weg 30


73547 Lorch-Weitmars: evang. Christuskirche (1965)
ADRESSE: 73547 LorchKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Waldhausen < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 80
1964-1965 erbaut.
Kontakt: Pfarramt Lorch Süd, Kirchstr. 32


73550 Waldstetten: evang. Erlöserkirche (1956)
ADRESSE: Max-Reyer-Weg 6, 73550 WaldstettenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Waldstetten < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 215
Kontakt: Pfarramt Waldstetten, Max-Reger-Weg 6


73550 Waldstetten: kath. Pfarrkirche (1905)
ADRESSE: 73550 WaldstettenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Sitzplaetze: 215
1905-1906 erbaut durch Joseph Cades.


73553 Alfdorf: evang. Stephanuskirche (1775)
ADRESSE: 73553 AlfdorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Alfdorf < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Barocker Quersaal mit Kanzelaltar. Turm im Westen.
1774-1775 erbaut.
HEILIGE(r): Stephanus.
Kontakt: Pfarramt Alfdorf, Untere Schloßstr. 37

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73553 Alfdorf-Hellershof: evang. Kirche (1925)
ADRESSE: Cronhütteweg 4, 73553 AlfdorfKreis: Rems-MurrBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hellershof < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Die Kirchengemeinde Hellershof liegt in einem Streusiedlungsgebiet, das wegen seines Sandbodens auch „Sandland“ genannt wird, zwischen Alfdorf, Gschwend, Kaisersbach und Welzheim. Der Weiler Alfdorf-Hellershof wurde zu einem Zentrum, nachdem drei Bürgermeister für die Sandlandkinder im 19. Jh. einen Schulverband gegründet und eine Schule hier errichtet hatten. 1925 wurde eine schlichte Kirche im Stil des Expressionismus, 1955 ein Pfarrhaus und 1987 ein Gemeindehaus mit Kindergarten eingeweiht. Die Gemeinde ist klein, trotzdem kommen unter der Woche viele Gruppen regelmäßig zusammen.
Sitzplaetze: 200
1924-1925 erbaut.
Web: kirche.sandland.de
Kontakt: Pfarramt Hellershof, Cronhütteweg 2ja, 07182-6104, Pfarramt.Hellershof@elkw.de

Vorschaubild
Foto: Einsendung Gemeinde

73553 Alfdorf-Pfahlbronn: evang. Friedenskirche (1969)
ADRESSE: Rienharzer Strasse 9, 73553 AlfdorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Alfdorf-Pfahlbronn < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Moderne Betonkirche.
1968/1969 erbaut • 2003 renoviert und in Friedenskirche umbenannt
Kontakt: Pfarramt Alfdorf-Pfahlbronn Vik., In den Stumpengärten 17

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73553 Alfdorf-Vordersteinenberg: evang. Kirchsaal
ADRESSE: Dorfweg 3, 73553 AlfdorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Alfdorf < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Einfacher Saal mit gusseisernen Stützen im Erdgeschoss des alten Rathauses.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73557 Mutlangen: kath. Pfarrkirche St. Georg
ADRESSE: Friedhofstraße 8, 73557 MutlangenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: St. Georg < Bezirk Ostalb/Schwäbisch Gmünd < Diözese Württemberg

Turmhöhe: 37
1847-49 von Baurat Wepfer erbaut, der in dieser Gegend einige Kirchen im gleichen Stil (neo-romanisch) erbaut hat.
HEILIGE(r): Georg.
Web: www.seelsorge-limeshoehe.de
Kontakt: Pfarrbüro St. Georg, Friedhofstraße 8ja, 07171/71700


73560 Böbingen an der Rems-Oberböbingen: evang. Michaelskirche (vor 1300)
ADRESSE: Kirchstr. 32, 73560 Böbingen an der RemsKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Böbingen an der Rems < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Die ursprünglich romanische Kapelle wurde spätgotisch erweitert. Einschiffiger Bau, Chorturmanlage mit gotischer Apsis und Sterngewölbe. Der Raum ist geostet.
Sitzplaetze: 190
13. Jh. • 15. Jh. Schiff erbaut • 13. Jh. Chor erbaut • 13. Jh. Turm erbaut.
HEILIGE(r): Michael.
Kontakt: Pfarramt Oberböbingen, Kirchstr. 26


73563 Böbingen an der Rems-Mögglingen: evang. Christuskirche (1968)
ADRESSE: Hauptstr. 75, 73563 Böbingen an der RemsKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Böbingen an der Rems < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 100
1968.
Kontakt: Pfarramt Oberböbingen, Kirchstr. 26


73565 Spraitbach: evang. Michaelskirche (1490)
ADRESSE: Mutlangerstr. 2, 73565 SpraitbachKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Spraitbach < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 225
HEILIGE(r): Michael.
Kontakt: Pfarramt Spraitbach, Mutlanger Str. 1


73566 Bartholomä: evang. Bartholomäuskirche (1160)
ADRESSE: Amtsgasse 12, 73566 BartholomäKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Bartholomä < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Romanische Chorturmkirche.
Turmhöhe: 28 • Sitzplaetze: 180
Um 1160 erbaut.
HEILIGE(r): Bartholomäus.
Öffnungszeiten: 01.05. - 30.10. von 9.00 - 18.00 Uhr
Kontakt: Pfarramt Bartholomä, Amtsgasse 12ja, pfarramt.bartholomae@elkw.de

Vorschaubild
Foto: Evang. Oberkirchenrat Stuttgart
Vorschaubild
Foto: Evang. Oberkirchenrat Stuttgart

73569 Eschach: evang. Johanneskirche (1493)
ADRESSE: Kirchplatz 2, 73569 EschachKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Eschach < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 244
11. Jh. romanischer Chorraum • 1493 spätgotischer Chorraum.
HEILIGE(r): Johannes.
Öffnungszeiten: täglich von 9.00 - 18.00 Uhr
Kontakt: Pfarramt Eschach, Kirchplatz 1


73569 Obergröningen: evang. Nikolauskirche (vor 1400)
ADRESSE: 73569 ObergröningenKreis: Schwäbisch HallBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Obergröningen < Bezirk Gaildorf < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 126
14. Jh. .
HEILIGE(r): Nikolaus.
Kontakt: Pfarramt Obergröningen, Pfarrgasse 3


73572 Heuchlingen: kath. Kirche St. Vitus (1492)
ADRESSE: 73572 HeuchlingenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Heuchlingen

HEILIGE(r): Veit.


73575 Göggingen: evang. Johanniskirche (1898)
ADRESSE: 73575 GöggingenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Göggingen < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 300
1898 erbaut durch Heinrich Dolmetsch • 1948 neutrale Ausmalung • 1969 «entschnörkelnde» Modernisierung • 1985 Erneuerung mit Wiederherstellung von Schablonenmalereien.
HEILIGE(r): Johannes.
Kontakt: Pfarramt Göggingen-Leinzell, Zeppelinstr. 2
Quelle(n): Ellen Pietrus: Kirchenausstattungen von Heinrich Dolmetsch. Vom Umgang mit Raumfassungen des späten 19. und 20. Jahrhunderts, in: Denkmalpflege in Baden-Württemberg 34(2005)88-99.
Vorschaubild
Foto: Ellen Pietrus. Aus: Denkmalpflege in Baden-Württemberg 34(2005)98.

73577 Ruppertshofen: evang. Nikolauskapelle (vor 1500)
ADRESSE: 73577 RuppertshofenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Ruppertshofen < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 60
HEILIGE(r): Nikolaus.
Kontakt: Pfarramt Ruppertshofen, Erlenstr. 5


73577 Ruppertshofen-Tonolzbronn: evang. Stephanuskirche (vor 1300)
ADRESSE: Kirchgasse, 73577 RuppertshofenKreis: OstalbkreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Ruppertshofen < Bezirk Schwäbisch Gmünd < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 240
HEILIGE(r): Stephanus.
Kontakt: Pfarramt Ruppertshofen, Erlenstr. 5


73614 Schorndorf-Buhlbronn: evang. Friedenskirche (1971)
ADRESSE: Steinbühlstr. 15, 73614 SchorndorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Schornbach < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

1971 erbaut.
Kontakt: Pfarramt Schornbach, Auerbachweg 14

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73614 Schorndorf-Haubersbronn: evang. Wendelinskirche (ca. 1475)
ADRESSE: Wieslauftalstr. 62, 73614 SchorndorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Haubersbronn < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Spätgotische Chorseitenturmkirche mit großen, aber hohen Emporeneinbauten. Chor netzrippengewölbt. Oberes Turmgeschoss Fachwerkglockenstube.
Reste eines romanischen Kirchleins nachweisbar • 1470/80 spätgotische Kirche • 1726/27 Kanzel • 1727/28 Erweiterung des Schiffes nach Nord und West (jetzt versetzt zur Chorachse) • 1754 und 1766 Emporeneinbauten • 1749 und 1801 Turm- und Dacharbeiten • 1881 Erneuerungen durch Theophil Frey • 1909 Fenster auf Südseite • 1913 Jugendstilfenster im Westen durch Th. Dolmetsch und F. Schuster • 1929 Innenerneuerung durch P. Gaiser • 1958 Erneuerung Chor durch P. Haag mit Entfernen der Chorempore und Versetzen der Orgel auf ein massives Podest • 1970/71 Außenerneuerung • 2005 Innenrenovierung durch Bernhardt & Sorg mit Entfernung des Steinaltars und einzelner Bankreihen und Einbau einer neuen Heizung, Beschallungsanlage, Außen- und Innenwindfang.
HEILIGE(r): Wendelin.
Kontakt: Pfarramt Haubersbronn, Wendelinsplatz 5
Quelle(n): Schahl 1983,996-1007.
Vorschaubild
Foto: Ewald Fischer
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold
Vorschaubild
Foto: Ewald Fischer

73614 Schorndorf-Miedelsbach: evang. Kirche (1967)
ADRESSE: 73614 SchorndorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Miedelsbach < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

1966-1967 erbaut.
Kontakt: Pfarramt Miedelsbach StPfv., Lenaustr. 15

Vorschaubild
Quelle: Internet (unbekannt).

73614 Schorndorf-Oberberken: evang. Kirche (1859)
ADRESSE: Adelberger Straße 37, 73614 SchorndorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Oberberken < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Saalkirchlein als sattelgedeckter Quaderbau mit kleinem polygonalen Chor und Turm über dem Westeingang. Gestelzte Flachdecke. Jetzt durch modernen Anbau seitlich südlich erweitert und mit Gemeinderäumen ergänzt.
1423 Kapelle belegt • 1698/99 Kirch-Schul-Bau-Kombination • 1845 neue Schule • 1857 Projektentwurf Chr. Fr. Leins • 1858/59 Neubau durch Chr. Fr. Leins mit verändertem Turm • 1913 Instandsetzung und Chorverglasung im Jugendstil durch Eduard Pfennig • 1956 Innenerneuerung durch G. Fetzer • 1974/75 Erweiterungsbauten durch G. Fetzer.
Kontakt: Pfarramt Oberberken StPfv., Thujastr. 2
Quelle(n): Schahl 1983,1012-1015.
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73614 Schorndorf-Schlichten: evang. Kirche (1469)
ADRESSE: Schurwaldstraße 75, 73614 SchorndorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Schlichten < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Kleine gotische Dorfkirche mit Turm als Dachreiter. Im Osten ein angebautes Zimmer.
1469 Kirchenbau • 1619 Dacherneuerung incl. Turmaufsatz • 1707 Kriegszerstörung • 1717 Wiederaufbau • 1891 Schindelvertäfelung Turm • 1893 Fenstervergrößerungen • 1907 Instandsetzung • 1956/57 Innenerneuerung durch G. Fetzer • 1960 Sakristeineubau im Osten • 1967 Außen- und Dacherneuerung durch G. Fetzer.
Kontakt: Pfarramt Baiereck, Schlichtener Str. 6
Quelle(n): Schahl 1983,1016-1018.
Vorschaubild
Foto: Evang. Oberkirchenrat Stuttgart

73614 Schorndorf-Schornbach: evang. Kirche (gegen 1472)
ADRESSE: Auerbachweg 10, 73614 SchorndorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Schornbach < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Gotische flachgedeckte Dorfkirche mit Chorturmanlage. Bruchstein verputzt mit westlich frei liegenden Eckquadern.
Ältere Kapelle nachgewiesen • gegen 1472 Kirchbau • 1589 und 1606 Emporenbauten • 1711 Sakristeibau durch Hirning • 1720-22 Umbau und Erweiterung des Schiffes • 1732 Turmoberteil neu und Chorbogen • 1866 Instandsetzung durch Dillenius • 1892 Außen- und 1904 Innenerneuerung durch H. Dolmetsch mit Bau südl. Emporentreppenturm, Schiffsgestühl • 1913/14 Erneuerung durch R. Haag und P. Gaiser mit Sakristeineubau und Neuausführung des Treppenturmes sowie neu nördl. Emporentreppe und -bestuhlung, neue Deckenvertäferung • 1959 Instandsetzung Turm, 1964 Trockenlegung, 1965/66 Innenerneuerung mit Entfernung der Orgelempore im Chor und Unterteilung der Sakristei, Umstuhlung unter Verwendung alter Teile (alles durch P. Haag).
Kontakt: Pfarramt Schornbach, Diemweg 1

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73614 Schorndorf: ökum. Krankenhauskapelle
ADRESSE: Schlichtener Straße, 73614 SchorndorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Schorndorf < Württemberg

Innenliegender erdgeschossiger Raum mit hinterleuchteter Lichtwand.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73614 Schorndorf: evang. Versöhnungskirche (ca. 1995)
ADRESSE: Heinrich-Rorbeck-Weg 3, 73614 SchorndorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Ca. 1995 erbaut durch Christoph Fetzer.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73614 Schorndorf: evang. Pauluskirche (ca. 1968)
ADRESSE: Konrad-Haußmann-Weg, 73614 SchorndorfRems-Murr-KreisBLand: Baden Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Paulusgemeinde < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Gemeindezentrum mit Kirchsaal. Saal ursprünglich als Mehrzweckraum konzipiert und nachträglich sakralisiert. Freistehendes Lichtzeichen.
Ca. 1968 erbaut durch Gerhard Fetzer • 1996/1997 sakralisierende Erneuerung durch Christoph Fetzer • Glasfenster und Prinzipalstücke durch Regine Schönthaler.
HEILIGE(r): Paulus.
Web: www.ab-fetzer.de/pauluskirche.htm
Öffnungszeiten: Schlüssel für Kirche im Pfarrbüro erhältlich: Öffnungszeiten Mi+Fr 10-12, Mi 14-16 Uhr

Vorschaubild
Aus: Gemeindearchiv
Vorschaubild
Foto: Pauluskirche Schorndorf (Thomas Oesterle)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73614 Schorndorf: evang. Stadtkirche (früher: Unserer Lieben Frau) (1477)
ADRESSE: Kirchplatz 10, 73614 SchorndorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Stadtkirchengemeinde < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Ursprünglich spätgotische Saalkirche. Spätgotische Netzrippengewölbe in Chor, Marienkapelle und Südportal.
Sitzplaetze: 1300
Ursprl. Filial von Winterbach • 1275 erwähnt als Pfarrkirche • Anf. 15. Jh. Marienkirche • ab ca. 1465/75 (1477?) spätgotische Hallenkirche begonnen. Bauplan wohl aus Stuttgarter Schule (Aberlin Jörg?) • Jahreszahlen 1488, 1501 und 1511 am Bau können auf Turm, Chor und Chorgewölbe bezogen werden. Baumeister am Chor Jakob von Urach • Gewölbe der Marienkapelle von Anton Pilgram (?) • ab ca. 1490 Jakob von Urach Baumeister: Portalwölbung, Nordseite, Chor • 1536 usprl. Turm durch Fachwerk ersetzt • 1579 Zwillingswendeltreppe an Südfront als Zugang zu neuer Südempore • 1610/11 neuer Turm durch Melchior Gockheler • 1634 Langhaus und Turm brennen aus • ab 1643 Wiederaufbau Turm • 1655-1660 Wiederaufbau Schiff flachgedeckt und stützenfrei, Kanzel quer an Nordwand • 1660 Kanzel (vorh., ebenso Gestühlreste) • 1709 Kanzel an Chorbogen verlegt • 1749/50 Arbeit am Turm • 1767/68 Renovation durch Joh. Fr. Weyhing: Kanzel an Nordwand, an allen Seiten teilw. durchgehend Emporen • 1849 Empore vor dem Chor entfernt • 1886-88 Restauration von Chor, Marienkapelle und Sakristei durch Heinrich Dolmetsch • 1902/03 neue Turmspitze durch Dolmetsch • 1906 Außen-, 1909 Innenerneuerung mit Kanzel an Nordseite und zugeordneten Prinzipalstücken • 1958/59 Innenerneuerung durch P. Heim: Orgel aus Chor entfernt, Kirche nach Osten längsgerichtet, Chorbögen Chor und Marienkapelle neu, Orgel nach Westen und Rosette höhergelegt • weitere Außenerneuerungen.
Am Bedeutendsten: Marienkapelle mit ringgemustertem Rippengewölbe und Figuren der Wurzel Jesse. Besonders erwähnenswert ist der zweimalige Wechsel zur Querkirche und zurück. Die Stadtkirche Schorndorf ist vermutlich der größte stützenfreie Raum der württ. Landeskirche.
HEILIGE(r): Maria.
Öffnungszeiten: April bis Oktober: Mo-Mi 10-18 + Do-Fr 13-18 • November bis März: Mo-Mi 10-17 + Do-Fr 13-17 Uhr
Kontakt: Pfarramt Schorndorf Stadtkirche Ost, Burgstr. 42
Quelle(n): Schahl 1983,874-932; Kirchenführer.
Vorschaubild
Bild: Gunther Seibold (c) kirchbau.de
Vorschaubild
Foto: Stadtkirche von der Chorseite (Ulrich Beutenmüller für Schlotz/Gira)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73614 Schorndorf: kath. Pfarrkirche Heilig Geist (1955)
ADRESSE: 73614 SchorndorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Heilig Geist Schorndorf < Dekanat Rems-Murr < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Rechteckiger Saal mit niedrigen Seitenschiffen.
1955 • 1962 Vollendung des Turmes
Web: www.katholische-kirche-schorndorf.de
Kontakt: Kath. Pfarramt Heilig Geist, Friedhofstr. 9ja, pfarrbuero@katholische-kirche-schorndorf.de

Vorschaubild
Aus: Schorndorfer Nachrichten.

73614 Schorndorf-Weiler: evang. Heilig Kreuz Kirche (1359)
ADRESSE: 73614 SchorndorfRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Weiler an der Rems < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Gotische, später erweiterte Dorfkirche mit romanischen Resten. Saalkirche mit polygonalem Chor nach Norden erweitert durch Anbau mit Empore. Turm im Westen mit netzgewölbtem Erdgeschoss und historistischem Oberteil.
1359 Kapelle bezeugt • gotischer Kirchbau • 1742 Erneuerung und Erweiterung • 1773 Sakristeiumbau und Ovalfenster • 1780-84 Fenstervergrößerungen und Steinboden • 1846 Orgelempore und Orgel • 1879 neue Glockenstube und Turmhelm • 1896 Innenerneuerung • 1932 Innenerneuerung • 1933 Außenerneuerung durch I.C. Rösler • 1960 Innenerneuerung durch Gerhard Fetzer: Chor freigemacht, Orgel versetzt, Fußbodenerneuerung • 2004 Innenerneuerung durch Reinhold Layer: Heizung, Elektrik,
Kontakt: Pfarramt Weiler an der Rems, Pfarrstr. 33

Vorschaubild
Foto: H.-P. Rothmund
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73614 Schorndorf-Weiler: kath. Pfarrkirche St. Stephanus (1966)
ADRESSE: Carl-Zeiss-Str. 3, 73614 SchorndorfKreis: Rems-MurrBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kath. Kirchengemeinde Winterbach < Diözese Rottenburg-Stuttgart

HEILIGE(r): St. Stephanus.
Kontakt: Kath. Pfarramt Winterbach, Adlerstr. 13ja, 07181/73817

Vorschaubild

73630 Remshalden-Buoch: evang. Sebastiankirche (vor 1200)
ADRESSE: Stuifenstr. 19, 73630 RemshaldenRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Buoch < Bezirk Waiblingen < Landeskirche Württemberg

12. Jh.
HEILIGE(r): Sebastian.
Kontakt: Pfarramt Buoch, Stuifenstr. 21

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73630 Remshalden-Geradstetten: evang. Konradskirche (1491)
ADRESSE: Kirchgasse 24, 73630 RemshaldenKreis: Rems-MurrBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Geradstetten < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Turmhöhe: 52 • Sitzplaetze: 420
1491 erbaut.
3 Glocken, Nominale f′, as′, b′
HEILIGE(r): Konrad.
Web: www.ev-kirche-geradstetten.de
Kontakt: Pfarramt Geradstetten, Seegasse 43ja, pfarramt@ev-kirche-geradstetten.de

Vorschaubild
Foto: H.-P. Rothmund
Vorschaubild
Foto: H.-P. Rothmund

73630 Remshalden-Grunbach: evang. Dionysiuskirche (1481)
ADRESSE: Kirchplatz 2, 73630 RemshaldenRems-Murr-KreisBLand: Baden Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Grunbach < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Gotische Wehrkirche. Chorseitenturmanlage. Fasst etwa 400 Personen, beherbergt gotischen Kruzifixus, Orgelprospekt sowie Kanzel aus dem 18.Jh., Glasfenster von Wolf-Dieter Kohler von 1965 und Hans Gottfried von Stockhausen 2000.
Länge insgesamt: 28 • Turmhöhe: 36 • Innenhöhe: 10 • Spannweite Decke/Gewölbe: 10 • Sitzplaetze: 350
12./13.Jh. Kirche ca. 6 m breit (Mauersockel bei Umbau 1998 ergraben) • 1473 Filial der Stiftskirche Stuttgart • 1481 Gotischer Neubau über Grundmauern der Vorgängerkirche • 18.Jh. Emporenbauten, Orgelprospekt, Kanzel mit Deckel • 1861 Erneuerung mit neuen Fenstern • 1906 Erneuerung. Heutiges Gestühl eingebaut • 1926 Neue pneumatische Orgel im Chor • 1964 Erneuerung. Heutige Tonnendecke, Windfänge, Chor ausgeräumt und Orgel auf zweite Westempore verlegt • 1987 Neue mechanische Orgel mit elektrischem Setzer • 1998 Fußbodenheizung im Altar- und Chorbereich. Eltern-Kind-Raum mit Verglasung hinten in der Kirche • 2001 zwei Glasfenster durch Hans-Gottfried von Stockhausen • 2006 Außenrenovierung durch Hans-Günter Schädel • 2006 Ton- und Projektionstechnik neu.
Großflächige Glasfenster von H.-G. von Stockhausen zum "Heiligen Geist" und zu "Gleichnissen Jesu".
HEILIGE(r): Dionysius.
Web: www.grunbach.de
Öffnungszeiten: i.d.R. Sonntag nachmittags zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt, Kirchplatz 4ja, 07151 977727
Quelle(n): Pfarrarchiv, Gottfried Seibold (div.), Adolf Schahl: Kunstdenkmäler Rems-Murr-Kreis
Vorschaubild
(c) kirchbau.de
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73630 Remshalden-Grunbach: kath. Kirche St. Michael
ADRESSE: Bühlstraße, 73630 RemshaldenKreis: Rems-MurrBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Remshalden < Schorndorf < Diözese Rottenburg-Stuttgart

HEILIGE(r): Michael.
Web: www.st-michael-remshalden.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73630 Remshalden-Hebsack: evang. Kreuzkirche (1939)
ADRESSE: Rohrbronner Str. 15, 73630 RemshaldenRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hebsack-Rohrbronn < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

1939 -1947 verlegt aus der Ortsmitte (vorm. Wendelinskirche 15. Jh).
HEILIGE(r): Wendelin.
Web: www.hebsack-rohrbronn.de
Öffnungszeiten: beim Pfarramt nachfragen
Kontakt: Pfarramt Hebsack-Rohrbronn, Pfarrweg 18

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73630 Remshalden-Rohrbronn: evang. Christuskirche
ADRESSE: Lutherstr. 11, 73630 RemshaldenRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hebsack-Rohrbronn < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Moderne Kirche
1964-1965 erbaut durch Gerhard Fetzer
Kontakt: Pfarramt Hebsack-Rohrbronn, Pfarrweg 18

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73635 Rudersberg: evang. Johanneskirche (1782)
ADRESSE: Im Hof 2, 73635 RudersbergRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Rudersberg < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Fachwerkturmstube.
1782 Schiff neu als Querkirche mit Stuckdecke durch Baumeister Johann Adam Groß • 1957 Umgestaltung zur längsorientierten Predigtsaalkirche durch Architekt Peter Haag.
HEILIGE(r): Johannes.
Kontakt: Pfarramt Rudersberg, Im Hof 2

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73635 Rudersberg-Schlechtbach: evang. Kirche
ADRESSE: Heilbronner Straße, 73635 RudersbergRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Rudersberg < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Moderne Kirche in Beton.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73635 Rudersberg-Steinenberg: evang. Petruskirche (nach 1700)
ADRESSE: Kirchplatz 6, 73635 RudersbergKreis: Rems-MurrBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Steinenberg < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Schlichter Hallenraum, tiefer gehängte Holzdecke, u-förmig umlaufende Emporen.
Sitzplaetze: 390
Anfang 18. Jh. erbaut • 1978 Erneuerung: Holzdecke.
HEILIGE(r): Petrus.
Kontakt: Pfarramt Steinenberg, Kanalstr. 1


73642 Alfdorf-Rienharz: evang. Barbarakirche (1476)
ADRESSE: Bünde 2, 73642 AlfdorfKreis: Rems-MurrBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfahlbronn < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 120
HEILIGE(r): Barbara.
Kontakt: Pfarramt Welzheim West, Schumannstr. 1


73642 Welzheim: evang. Galluskirche (Stadtkirche)
ADRESSE: Kirchplatz 1, 73642 WelzheimRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Welzheim < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Quersaalkirche mit zwei Emporen. Turm im Osten.
1181 erwähnt • 1499 spätgotische Chorseitenturmkirche (Westportal und Südmauer erhalten) • 1556 Stadtbrand • 1726 schwer beschädigt bei Stadtbrand • 1727-29 Wiederaufbau • 1815/16 Abbruch Chorseitenturm und Chor, Umbau zu chorloser Predigtsaalkirche mit verlängertem Schiff und Turm nach Osten • 1989 und 1992 Glasfenster durch Hans Gottfried von Stockhausen • Kleinkinderraum.
Web: www.evkg-gallus.de
Öffnungszeiten: Sonntags vom Gottesdienst bis 17.00 Uhr
Kontakt: Pfarramt Welzheim Ost, Joh.-v.-Hieber-Str. 11

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73650 Winterbach: evang. Michaelskirche (1309)
ADRESSE: 73650 WinterbachRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Winterbach < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Gotische Wehrkirche mit älteren Teilen. Chorturmkirche. Holzgedeckte Saalkirche mit zweiseitigen Emporen. Netzrippengewölbter Chor mit polygonalem Schluss. Chorturm. Erhaltene Kirchhofmauern.
Turmhöhe: 36 • Sitzplaetze: 500
Um 550 Urpfarrei vermutet • 1238/75 erste Erwähnung einer Pfarrei • 1309 Gründungsstein Westerweiterung • 1480/90 Malerei "Passionsfries" Nordwand • 1605 Nordempore, Außentreppen • 1644 Blitzschlag zerstört Turm und Kirchendach • 1645 Turmstube in Fachwerk • um 1650 Kruzifix • um 1750 zweiseitige Emporenanlage • 1758 Doppelportal in Mauer zum Marktplatz • nach 1791 Grabmal Sponeck • 1811 Kanzel • 1849 ovale Zusatzfenster • 1958 Innenrenovierung mit Emporenrückbau • 1967 Orgel durch Gebr. Link • 1996 Innenrenovierung.
Gut erhaltene Fresken aus dem 13-15 Jhd., z.B.: ein Passionsfries, eine Michaelsfreske, der Teufel mit der Kuhhaut.
HEILIGE(r): Michael.
Kontakt: Gemeindebüro, Neue Gasse 4ja, 07181 481515
Quelle(n): Faltblatt in der Kirche; Kirchenführer: Die evangelische Michaelskirche in Winterbach, ISBN 3 -935383-46-0 Verlag Bernhard Albert Greiner.
Vorschaubild
Aus: Kirchenführer
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73650 Winterbach: kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt (1967)
ADRESSE: Adlerstr. 13, 73650 WinterbachRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Mariä Himmelfahrt Winterbach < Dekanat Rems-Murr < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Moderne Kirche auf trapezförmigem Grundriss mit zum Altar hin steil ansteigender Dachschräge.
1965-67 erbaut
HEILIGE(r): Maria.
Web: se-rems-mitte.drs.de/
Kontakt: Kath. Pfarramt Mariä Himmelfahrt, Adlerstr. 13ja, 07181 / 73817, mariaehimmelfahrt.winterbach@drs.de

Vorschaubild
Foto: H.-P. Rothmund
Vorschaubild
Foto: H.-P. Rothmund
Vorschaubild
Foto: H.-P. Rothmund

73655 Plüderhausen: evang. Margarethenkirche (1523)
ADRESSE: Hauptstr. 34, 73655 PlüderhausenRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Plüderhausen < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Kirche mit gotischer Turmsubstanz, daran historistische Saalkirche mit dreiseitig umlaufender Empore und Kanzel stirnseitig über dem Altarraum. Turmuntergeschoss als Sakristei mit Apsis von ehemaliger Chorturmkirche.
Turmhöhe: 33
1142 erstmals erwähnt • 1519 niedergebrannt • 1523 Wiederaufbau • 1687 Turm um Fachwerkglockenstube und neues Dach erhöht • 1804 Neubau des Kirchenschiffs.
HEILIGE(r): Margaretha.
Kontakt: Pfarramt Plüderhausen 1.Pf., Halde 22

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Kirchengemeinde (Thomas Scheiner)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73655 Plüderhausen-Walkersbach: evang. Petruskirche (1669)
ADRESSE: Kirchstraße 17, 73655 PlüderhausenRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Walkersbach < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Kleine dörfliche Saalkirche mit zweiseitiger Empore. Hinten unter der Empore Gruppenraum. Sakristeianbau. Dachreiter mit Glocke.
Sitzplaetze: 180
Die Kirche wurde 1669 erbaut und 1826 erneuert. Der Innenraum erhielt seine jetzige Gestalt beim Umbau 1963.
HEILIGE(r): Petrus.
Öffnungszeiten: Schlüssel für die Kirche bei der Mesnerin (Frau Schuppert, 07182/ 7139) erhältlich.
Kontakt: Pfarramt Plüderhausen

Vorschaubild
Foto: Thomas Ziesel
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73660 Urbach: evang. Afrakirche (1509)
ADRESSE: Kirchgasse 2, 73660 UrbachKreis: Rems-MurrBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Urbach I < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Gotische Wehrkirche. Chorseitenturmanlage. Zwei Emporen, fasst etwa 800 Personen. Westanbau für Emporentreppen und Eingangsüberdachung Jugendstil.
Sicherlich Vorgängerkirche (altes Steinmaterial im heutigen Bau) • 1509 datierter Eckstein am Turm, gotischer Kirchbau • Renaissance-Wandmalereien im Chor • 17.Jh. Emporenbauten (teilw. schon im 16.Jh.) • 1721 Kanzel und Deckel • 1909 Große Erneuerung mit Anbau von Vorhalle und Treppenaufgang im Westen • Komplette Innenüberarbeitung • 1965 Chor ausgeräumt, neue Orgel wird an die Chorwand zum Turm gerückt • 2003-2004 Außenerneuerung Südseite • 2004 Innenerneuerung durch Peter Reiner: dabei neue Beleuchtung mit künstlerischen Wandleuchten durch • 2007 Außenerneuerung Turm, neues Geläut.
HEILIGE(r): Afra.
Web: www.evangelische-kirche-urbach.de
Öffnungszeiten: Sonntags Gottesdienst 9.30
Kontakt: Pfarramt Urbach I, Kirchgasse 4ja, Tel. 07181 81467, pfarramt-nord@evangelische-kirche-urbach.de

Vorschaubild
Nach: Schahl, bearb. GS
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73660 Urbach: evang. Friedenskirche (1969)
ADRESSE: 73660 UrbachRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Urbach < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Moderne Kirche als Putzbau mit Pultdächern. Gemeindezentrum.
1969 erbaut • Kruzifix von 1929 hierher versetzt • 1970 elektrische Orgel • 2002 Friedenssäule als Tonarbeit der Urbacher Töpferfrauen durch Evalinde Heckenlaible.
Friedenssäule: künstlerische Gemeinschaftsarbeit örtlicher, vorwiegend älterer Frauen.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73660 Urbach: kath. Pfarrkirche St. Marien (1972)
ADRESSE: Schurwaldstraße, 73660 UrbachRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Marien Urbach < Dekanat Rems-Murr < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Betonkirche mit Gemeinderäumen und Pfarrhaus.
1972 durch Fritz Vogt erbaut
HEILIGE(r): Maria.
Web: se-pluederhausen-urbach.drs.de
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Marien, Kapffstr. 15ja, 07181 / 81928, rk.urbach.pfarrbuero@web.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold

73663 Berglen-Hößlinswart: evang. Kirche (1973)
ADRESSE: 73663 BerglenRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hößlinswart < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Kleines Gemeindezentrum.
1973 erbaut • 2004 Erweiterung durch Jörg Nuding, Prinzipalstücke durch Andreas Felger.
Web: www.hoesslinswartsteinach.de
Kontakt: Evang. Pfarramt, Bärenstraße 22ja, 07181-72228

Vorschaubild
Foto: Jürgen Klotz.
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73663 Berglen-Oppelsbohm: evang. Mauritiuskirche
ADRESSE: Beethovenstraße 7, 73663 BerglenKreis: Rems-MurrBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Oppelsbohm < Bezirk Waiblingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 480
.
HEILIGE(r): Mauritius.
Kontakt: Pfarramt Oppelsbohm, Schützgasse 8


73663 Berglen-Steinach: evang. Kirche (vor 1700)
ADRESSE: 73663 BerglenRems-Murr-KreisBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Steinach < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Kontakt: Pfarramt Hößlinswart, Bärenstraße 22ja, 07181-72228

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73666 Baltmannsweiler: evang. Aegidiuskirche (1486)
ADRESSE: Kirchplatz, 73666 BaltmannsweilerKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Baltmannsweiler < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 260
1486 .
HEILIGE(r): Aegidius.
Kontakt: Pfarramt Baltmannsweiler, Kirchstr. 8


73666 Baltmannsweiler-Hohengehren: evang. Cyriakus-Kirche
ADRESSE: Vogelsangstr., 73666 BaltmannsweilerKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hohengehren < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 215
.
Kontakt: Pfarramt Hohengehren, Pfarrstr. 30


73667 Kaisersbach: evang. Kirche (1869)
ADRESSE: Dorfstr. 1, 73667 KaisersbachKreis: Rems-MurrBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kaisersbach < Bezirk Schorndorf < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 350
1869 erbaut • 1997-2003 Außenerneuerung durch Christoph Fetzer: Neueindeckung Dächer mit Naturschiefer, Mauerwerksanierung.
Kontakt: Pfarramt Kaisersbach, Forststr. 20


73669 Lichtenwald-Hegenlohe: evang. Heilig-Kreuz-Kirche (1400)
ADRESSE: Thomashardterstr., 73669 LichtenwaldKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Hegenlohe < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 170
1400 .
Kontakt: Pfarramt Lichtenwald, Thomashardter Str. 7

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (c) kirchbau.de
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73669 Lichtenwald-Thomashardt: evang. Auferstehungskirche (1966)
ADRESSE: Hegenloherstr. 34, 73669 LichtenwaldKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Thomashardt < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 145
1966 erbaut.
Kontakt: Pfarramt Lichtenwald, Thomashardter Str. 7


73728 Esslingen: evang. Stadtkirche St. Dionys (ca. 1300)
ADRESSE: Marktplatz, 73728 EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Evang. Stadt- und Frauenkirchengemeinde Esslingen < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Ostturmanlage mit zwei ungleichen, durch eine Brücke verbundenen Türmen. Frühgotische flachgedeckte dreischiffige Basilika. Hochgotischer Chor mit Glasmalereien in polygonalem Schluss. Höhe Nordturm: 59 Meter Höhe Südturm: 55,5 Meter
Turmhöhe: 59
8.Jh. merowingische Kirche St. Vitalis (Reste im Baukern erhalten) • 777 urkundl. bezeugte Verbindung nach St. Denis • bis Mitte 9. Jh. Neubau (St. Vitalis II) • 1213 Übergang von Eigenkirche an Domkapitel Speyer • ab 1220 Neubau Ostteile (3 par. Apsiden, Ostturmpaar) • 1230/40 Planänderung spätromanisch/frühgotischer Polygonalchor • (1240)1250-1263 frühgotisches Langhaus • ca. 1295-1310/20 Chor und Erhöhung des Turmpaares • um 1300 Glasfenster im Chor • bis 1313 Verlängerung Langhaus • 1486/87 Lettner • 1491/95 Sakramentshäuschen durch Lorenz Lechler • 1518 Chorgestühl durch Anton Buol und Hans Wech • um 1600 Brücke zwischen Türmen • 1609 Altarretabel mit Malerei durch Peter Riedinger und David Mieser • 1609 Kanzel • 1859 Turmbrücke neu • 1960-63 Renovierung mit Ausgrabungen unter Kirche (1,5 Mio. DM für Archäologie).
HEILIGE(r): Dionysius.
Web: www.landesdenkmalamt-bw.de/projekt/dionysius
Öffnungszeiten: Von 9 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet.

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73728 Esslingen: evang. Frauenkirche (1321)
ADRESSE: Neckarhaldenweg, 73728 EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Stadt- und Frauenkirchengemeinde Esslingen < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Dreischiffige gotische Hallenkirche mit filigranem Turmhelm in durchbrochenem Maßwerk.
Turmhöhe: 72
1321 Kapellenordnung der Stadt Esslingen. Man nimmt an, dass sie der "Startschuss" zum Kirchenbau war • der Chor passt jedenfalls stilistisch bestens zu einem Baubeginn in dieser Zeit. • Bau der ersten drei Langhausjoche bis etwa 1340. Südostportal mit Marienleben um 1330/40. Danach Baupause. • Ende 14. Jh. Weiterbau der westlichen drei Joche. Südwestportal mit Jüngstem Gericht um 1400, Westende und Turmunterbau • Pläne des Turms von Ulrich von Ensingen, Ausführung durch Hans Böblinger u. a. • 1516 Endweihe, daher die Kirche wohl zuvor fertig gestellt • 1861-1863 durchgreifende neugotische Rundum-Erneuerung durch Joseph von Egle, der eine der schönsten Kirchen südwestdeutschlands vor weiterem Verfall und Abriss des Turms rettete. • Im 20. Jahrhundert waren immer wieder starke Erneuerungen der Steinoberfläche notwendig, teils ganz unglücklich in Muschelkalk (Südwestportal). • Bemerkenswerte Glasmalereien im Chor von ca. 1330
Kirchenrechtlich ursprünglich nur eine Kapelle.
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.stadt-und-frauenkirche-esslingen.de/
Öffnungszeiten: Die Esslinger Frauenkirche ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.
Kontakt: Pfarramt, Augustinerstraße 10

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73728 Esslingen: evang. Johanneskirche (1909)
ADRESSE: Neckarstraße 84, 73728 EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Esslingen Johanneskirche < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Saalkirche in Jugendstilformen.
1909 eingeweiht als "Ostkirche" • 1939 nach Renovation "Johanneskirche" • bis 1996 Altarparamente durch Ada Isensee.
HEILIGE(r): Johannes.
Kontakt: Pfarramt Johanneskirche, Heilbronner Straße 21


73728 Esslingen: kath. Münster St. Paul (ehem. Dominikanerkirche) (1268)
ADRESSE: 73728 EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Paul/St. Katharina Esslingen < Dekanat Esslingen-Nürtingen < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Frühgotische dreischiffige Basilika im Stil der Bettelordenskirche.
1221 Predigerorden niedergelassen • 1255-1268 Kirchbau als älteste gewölbte Dominikanerkirche in Deutschland • in Reformation evangelisch • 1268 sechs Altäre durch Albertus Magnus geweiht • seit 1480 Wölbung der westlichen Joche vervollständigt Gesamtwölbung • 1532 Klosterauflösung • 1802 Profanisierung • 1861 katholische Kirchweihe • 1961 Buntglasfenster im Chor • Prinzipalstücke durch Ulrich Rückriem.
HEILIGE(r): Paulus.
Web: www.stpaul-esslingen.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Paul_(Esslingen_am_Neckar)
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Paul, Mettinger Str. 2ja, 0711 / 3969190, stpaul.esslingen@drs.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73728 Esslingen: Nikolauskapelle (ca. 1350)
ADRESSE: 73728 EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Gotische Brückenkapelle, heute Gedenkstätte für Opfer des Nationalsozialismus.
1350 erwähnt • 16.Jh. Verkaufsstand • 1880 Lager • 1956 Gedenkstätte für Opfer des Nationalsozialismus
HEILIGE(r): Nikolaus.
Web: 62.225.155.181/

Vorschaubild
Foto: Norbert Klein

73728 Esslingen: orth. Kirche Mariä Verkündigung (1995)
ADRESSE: Dammstraße 1, 73728 EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Neubau in der Tradition der griechisch-orthodoxen Kirchen.
Größte griechisch-orthodoxe Kirche in Europa außerhalb Griechenlands.
HEILIGE(r): Maria.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Religionen_in_Esslingen#Die_Griechisch-Orthodoxen

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73728 Esslingen am Neckar: evang. Georgskirche (auch: Hintere Kirche, früher: Franziskanerkirche Mariä Krönung) (1230)
ADRESSE: Franziskanergasse 4, 73728 Esslingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Esslingen am Neckar < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 160
1270 - ca. 1300 erbaut.
HEILIGE(r): Georg Maria.
Öffnungszeiten: Mittwoch - Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr
Kontakt: Pfarramt Esslingen Stadtkirche 1.Pf., Augustinerstr. 12/1

Vorschaubild
Foto: Einsendung Gemeinde
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73730 Esslingen-Oberesslingen: evang. Martinskirche (1828)
ADRESSE: Schorndorfer Str. 42, 73730 EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Oberesslingen Martinskirche < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Einfach historistische Saalkirche im württembergischen Kameralamtsstil, moderner Choranbau und durchgreifende Veränderung des Inneren mit Aufhebung der Symmetrie
1827-1828 erbaut • 1918 Glasbildfenster durch Käthe Schaller-Härlin • 1956 Kruzifix durch Karl Hemmeter • 1956/57 Choranbau • 1978 Bronzeportale durch Ulrich Henn • 2003/04 Neugestaltung des Innenraums nach Konzept von Bernhard Huber • 2003 Chorwandbemalung durch Bernhard Huber.
Kunstwerke: Glasbildfenster von Käthe Schaller-Härlin (1918), Kruzifix von Karl Hemmeter(1956), Bronzeportale von Ulrich Henn (1978), bemalte Chorwand von Bernhard Huber (2003).
HEILIGE(r): Martin.
Web: www.martinskirche.de
Öffnungszeiten: in der Regel tagsüber (Seiteneingang)
Kontakt: Pfarramt, Keplerstraße 41ja, 0711 312360

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73730 Esslingen am Neckar-Sirnau: evang. Kirche (1952)
ADRESSE: Finkenweg 20, 73730 Esslingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Esslingen am Neckar < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 84
1951-1952 erbaut.
Kontakt: Pfarramt Esslingen Johanneskirche 2.Pf., Heilbronner Str. 21

Vorschaubild
Foto: H.-P. Rothmund

73730 Esslingen am Neckar-Zell am Neckar: evang. Kirche (1975)
ADRESSE: Kirchstr. 13, 73730 Esslingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Zell am Neckar < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Gotischer Chor und Reste des historischen Schiffs sind noch vorhanden.
Sitzplaetze: 300
15. Jh. gotische Kirche • 1975 Schiff neu erbaut.
Kontakt: Pfarramt Zell am Neckar, Kirchstr. 11/1


73732 Esslingen am Neckar-Esslingen: evang. St. Bernhardtkirche (1383)
ADRESSE: Am Schönen Rain 72, 73732 Esslingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Esslingen am Neckar < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 340
HEILIGE(r): Bernhardt.
Kontakt: Pfarramt Esslingen St.Bernhardt, Eugen-Bolz-Str. 46


73732 Esslingen am Neckar-Hohenkreuz: evang. Kirche (1957)
ADRESSE: Seracher Str. 4, 73732 Esslingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Esslingen am Neckar < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 570
1957.
Kontakt: Pfarramt Esslingen Hohenkreuz, Fichtenstr. 8


73732 Esslingen am Neckar-Liebersbronn: evang. Kirche (1958)
ADRESSE: Liebersbronner Str. 53, 73732 Esslingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Esslingen am Neckar < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 600
1957-1958.
Kontakt: Pfarramt Esslingen Hohenkreuz, Fichtenstr. 8


73733 Esslingen am Neckar-Mettingen: evang. Liebfrauenkirche (1478)
ADRESSE: Schenkenbergstr. 68, 73733 Esslingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Esslingen am Neckar < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 250
1446-1478.
Kontakt: Pfarramt Mettingen 1.Pf., Rosenstr. 30


73733 Esslingen am Neckar-Sulzgries: evang. Kirche (1839)
ADRESSE: Sulzgrieser Str. 111, 73733 Esslingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Sulzgries < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Einfach historistische Kirche im württembergischen Kameralamtsstil, modern verändert.
Sitzplaetze: 510
1835-1840 erbaut durch Baurat Gross, Arch. Fuchs und Arch. Beckh.
Kontakt: Pfarramt Esslingen Sulzgries 1.Pf., Kelterstr. 19

Vorschaubild
Aus: Rupp 1972,179.

73733 Esslingen am Neckar-Weil: evang. Lukaskirche (1963)
ADRESSE: Königsallee, 73733 Esslingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Esslingen am Neckar < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 80
HEILIGE(r): Lukas.
Web: www.esslingen-mettingen-evangelisch.de
Kontakt: Pfarramt Mettingen 1.Pf., Rosenstr. 30

Vorschaubild
Foto: H.-P. Rothmund

73734 Esslingen am Neckar-Berkheim: evang. Michaelskirche (1191)
ADRESSE: Brunnenstr. 31, 73734 Esslingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Berkheim < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 260
1191.
HEILIGE(r): Michael.
Kontakt: Pfarramt Berkheim 1.Pf., Wiesengrund 17


73734 Esslingen: evang. Südkirche (1926)
ADRESSE: Spitalsteige 1, 73734 EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Esslingen Südkirche < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Expressionistische Kirche am Hang mit Gemeinderäumen im UG. Darüber Kirchsaal mit Emporen im Westen und an der Hangseite. Hinter dem Altar tiefer gelegene runde Feierkirche, heute vorwiegend für das Taufsakrament verwendet.
1919 Planung • 1925/1926 erbaut durch Martin Elsäßer.
Web: www.suedkirche-esslingen.de
Kontakt: Pfarramt Südkirche, Spitalsteige 3ja, 0711 381277

Vorschaubild
Aus: www.suedkirche-esslingen.de
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73734 Esslingen am Neckar-Zollberg: evang. Christuskirche (1963)
ADRESSE: Neuffenstr. 18, 73734 Esslingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Zollberg < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Moderne Kirche mit großem, vom Boden aufragendem spitzem Dach über fünfeckigem Grundriss. Freistehender spitzer, ebenfalls fünfeckiger Glockenturm.
Länge insgesamt: 36 • Turmhöhe: 45 • Innenhöhe: 13 • • Sitzplaetze: 401
1962-1963 erbaut durch Heinz Rall.
Glasfenster über Taufstein und Paramente (Sigrid von Liebenstein)
Web: www.gemeinde.esslingen-zollberg.elk-wue.de
Kontakt: Pfarramt Esslingen Zollberg, Neuffenstraße 16
Quelle(n): Ev. Gemeindeblatt für Württemberg 46/2003; Kirchenführer
Vorschaubild
Foto: Thomas und Karin Bassler
Vorschaubild
Foto: Thomas und Karin Bassler

73760 Ostfildern-Kemnat: evang. Bartholomäuskirche (1963)
ADRESSE: Hauptstr. 15, 73760 OstfildernKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Kemnat < Bezirk Bernhausen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 450
12. Jh. romanisches Steinrelief "Lamm Gottes mit Kreuz" • 1236 erste Erwähnung • 1449 Zerstörung erster Kirche im Städtekrieg • 1463-1468 gotischer Neubau (bis zu 370 Plätze) • 1912-1915 Anbau durch R. Zimmermann (jetzt 683 Plätze) • 1961 Abriss Vorgängerkirche • 1962-1963 erbaut anstelle der Vorgängerkirche durch Seytter.
HEILIGE(r): Bartholomäus.
Kontakt: Pfarramt Kemnat, Pfarrstr. 4

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73760 Ostfildern-Kemnat: kath. Kirche St. Maria Königin
ADRESSE: Eugenstr. 6-8, 73760 OstfildernKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Moderne Kirche mit neuem Saalbau

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73760 Ostfildern-Nellingen: evang. Stadtkirche St. Blasius (1777)
ADRESSE: Klosterhof 8, 73760 OstfildernKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Nellingen auf den Fildern < Bezirk Bernhausen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 550
1252 Turm erbaut • 1777 heutiges Kirchenschiff erbaut • 1926 Umbau durch Prof. Martin Elsässer zur Querkirche.
HEILIGE(r): Andreas Blasius.
Web: de.wikipedia.org/wiki/St.-Blasius-Kirche_%28Nellingen_auf_den_Fildern%29
Öffnungszeiten: jeden Tag von 8.00 - 18.00 Uhr (Einbruch der Nacht)
Kontakt: Pfarramt Nellingen 1.Pf., Klosterhof 11/1

Vorschaubild
Foto: Michael Durwen

73760 Ostfildern-Parksiedlung: evang. Dietrich-Bonhoeffer-Kirche
ADRESSE: Robert-Koch-Str. 150, 73760 OstfildernKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Parksiedlung-Nellingen < Bezirk Bernhausen < Landeskirche Württemberg

HEILIGE(r): Dietrich Bonhoeffer.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73760 Ostfildern-Ruit auf den Fildern: evang. Auferstehungskirche (1963)
ADRESSE: Kirchheimerstr. 8, 73760 OstfildernKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Ruit auf den Fildern < Bezirk Bernhausen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 615
1962-1963 erbaut.
Kontakt: Pfarramt Ruit 1.Pf., Mörikestr. 12

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73760 Ostfildern-Scharnhausen: kath. Kirche zum Guten Hirten
ADRESSE: Gottlieb-Göz-Str. 1, 73760 OstfildernKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Moderne Kirche in Hausform

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73760 Ostfildern-Scharnhausen auf den Fildern: evang. Kirche (1953)
ADRESSE: Nürtinger Straße, 73760 OstfildernKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Scharnhausen < Bezirk Bernhausen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 450
Vorgängerkirche abgebrochen um Platz für Straße zu schaffen • 1953 erbaut neben der Stelle, wo die alte Kirche gestanden hatte.
Gegenüber lag das Geburtshaus von Philipp Matthäus Hahn.
Kontakt: Pfarramt Scharnhausen, Nürtinger Str. 8

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73760 Ostfildern-Scharnhäuser Park: freikirchl. Prisma-Gemeindehaus
ADRESSE: Claude-Dornier-Str. 1, 73760 OstfildernKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Gottesdienstsaal in einem Fachwerkhaus.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73760 Ostfildern-Scharnhäuser Park: freikirchl. Parkhaus
ADRESSE: Hellmuth-Hirth-Str. 11, 73760 OstfildernKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Gottesdienstsaal in Bibelschulzentrum

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73760 Ostfildern-Scharnhäuser Park: evang. Sophie-Scholl-Haus
ADRESSE: Bierawaweg 2/1, 73760 OstfildernKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Gottesdienstraum in kleinem Gemeindezentrum

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73765 Neuhausen: kath. Josefskapelle (1877)
ADRESSE: 73765 NeuhausenKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Neugotische Kapelle aus Vermächtnis des 1875 verstorbenen Josef Walter.
1877 erbaut • 1953 Kreuzwegstationen durch Wilhelm Freiherr von Rechenberg aus Schilfsandstein • 1988 Renovierung und neue Fenster von Hermann Geyer

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73765 Neuhausen auf den Fildern: evang. Christuskirche (1966)
ADRESSE: Dietrich-Bonhoeffer-Str. 7, 73765 Neuhausen auf den FildernKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Neuhausen auf den Fildern < Bezirk Bernhausen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 288
1966 .
Kontakt: Pfarramt Neuhausen auf den Fildern, Dietrich-Bonhoeffer-Str.7

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73765 Neuhausen auf den Fildern: kath. Kirche St. Petrus und Paulus (1854)
ADRESSE: Klosterstraße 10, 73765 Neuhausen auf den FildernKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Dreischiffige Basilika mit erhöhtem Chorraum
Länge insgesamt: 55 • Innenhöhe: 16 •
7. Oktober 1850: Grundsteinlegung * 22. Juli 1854: Weihe
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Petrus_und_Paulus_(Neuhausen_auf_den_Fildern), www.kirchen-online.com/content/___-in-bad_-wuertt_/neuhausen-a_d_f_-st_-petrus-und-paulus.html

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73770 Denkendorf: evang. Auferstehungskirche (1972)
ADRESSE: Albr.-Bengel-Str. 26, 73770 DenkendorfKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Denkendorf < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Moderne Kirche mit Gemeinderäumen und Kindergarten.
Sitzplaetze: 400
1970-1972 erbaut.
Web: www.auferstehungskirche-denkendorf.de
Kontakt: Pfarramt Denkendorf Auferstehungsk.1.Pf, Brandenburger Weg 6

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73770 Denkendorf: evang. Stiftskirche (vor 1300)
ADRESSE: Klosterhof, 73770 DenkendorfKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Denkendorf < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Romanische dreischiffige flachgedeckte Basilika mit Hochchor. Spätgotischer Baldachin vor dem Hauptportal. Spätromanische dreischiffige Vorhalle. Krypta unter dem Chor durch Hanglage mit großem Ostfenster. Turm zwischen Vorhalle und Hauptschiff bis unter die Uhr frühromanisch.
Sitzplaetze: 530
Um 1075 Eigenkirche des Ortsherrn • 1129 Kloster derer vom Heiligen Grab ist gegründet • 1200-1250 Kirchenneubau (unter Erhalt des alten Turmes) • 1377 Zerstörungen • 1449 und 1508 Wiederaufbau in gotischem Stil (Kreuzgang, Kapitelsaal) durch Bernhard von Baustetten und Peter Wolff • 1515 gemalte Altartafel • 1518 geschnitzte Kanzel • 1713 Umbauten für Klosterschule • 18.Jh. Orgelprospekt • 19. Jh. größere Fenster auf der Südseite • 20.Jh. Buntglasfenster im Chor durch Saile.
HEILIGE(r): Pelagius.
Web: www.klosterkirche-denkendorf.de, de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Denkendorf, www.kirchen-online.org/kirchen--kapellen-in-baden-wuerttemberg/denkendorf---stiftskirche-st-pelagius.php
Kontakt: Pfarramt Denkendorf Klosterkirche, Klosterhof 8

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73770 Denkendorf: Friedhofskirche
ADRESSE: 73770 DenkendorfKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Spätgotische Kirche mit polygonalem Chor.
Sitzplaetze: 400
Nach 1945 für katholische Gottesdienste genutzt.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73770 Denkendorf: kath. Pfarrkirche St. Johann Baptist (1962)
ADRESSE: Oberdorf, 73770 DenkendorfKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St.Johann Baptist Denkendorf < Dekanat Esslingen-Nürtingen < Diözese Rottenburg-Stuttgart

Moderne Kirche.
Sitzplaetze: 400
1960-62 erbaut.
HEILIGE(r): Johannes d.T.
Web: www.kath-kirche-denkendorf.de
Kontakt: Kath Pfarramt St. Johann Baptist, Schillerstr. 38ja, 0711 / 3461176, st.johann.denkendorf@gmx.de

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73773 Aichwald-Aichelberg: evang. Christuskirche (1959)
ADRESSE: Schurwaldstraße 1, 73773 AichwaldKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Aichelberg < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Sitzplaetze: 200
1958-1959.
Kontakt: Pfarramt Aichwald 1.Pf., Gartenstr. 10

Vorschaubild
Foto: Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

73773 Aichwald-Aichschieß: evang. Kirche St. Gereon und Margaretha (1454)
ADRESSE: Kirchstraße 3, 73773 AichwaldKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Evang. Kirchengemeinde Aichwald < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Gotische Dorfkirche.
vor 1275 Anfänge • 1454 Bauzeit der gotischen Kirche • 1951 Erneuerung
Öffnungszeiten: März - Sept. täglich 9 - 18 Uhr, Okt. - Feb. täglich 10 - 17 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt Aichwald


73773 Aichwald-Krummhardt: evang. Krummhardter Kirche (um 1487)
ADRESSE: Lindenstraße 35, 73773 AichwaldKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Ev.Kirchengemeinde Aichwald < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Das Datum 1487 auf der alten Glocke gilt als Geburtsurkunde der Kirche. Diese Glocke wurde von dem Esslinger Glockengießer Pantlion Sidler gegossen. Um 1700 Ausgestaltung mit Malereien im Stil des Bauernbarock. Auf der Empore steht der Patronatsstuhl von Jacob Schwilck, Müller aus Baach im Remstal. Dieser ist das schönste Stück aus der Zeit um 1843 und ist mit einem Mühlrad geschmückt.
Sitzplaetze: 130
15.Jh. Weitere Angaben sind im Kirchenführer "Das Krummhardter Kirchle" nachzulesen.
Öffnungszeiten: Täglich 9 - 17 Uhr
Kontakt: Pfarramt Aichwald-Aichelberg, Poststr. 16

Vorschaubild
Foto: Evang. Oberkirchenrat Stuttgart

73773 Aichwald-Schanbach: evang. Kirche (1481)
ADRESSE: Hauptstraße 30, 73773 AichwaldKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Schanbach < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Gotische kleine Kirche.
1481 erstmals erwähnt • Ende 19.Jh. Chorfenster von Thomas Bäuerle • 1952 Wandbild von Rudolf Yelin.
Öffnungszeiten: Täglich 10.00-16.00 Uhr

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

73776 Altbach: evang. Christuskirche (1958)
ADRESSE: Weinbergstraße 24, 73776 AltbachKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Altbach < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Turmhöhe: 32 • Sitzplaetze: 486
1958.
Web: www.evang-kirche-altbach.de/einrichtungen/christuskirche/kirchenfuehrer.html
Kontakt: Pfarramt Altbach, Kirchstr. 10


73776 Esslingen am Neckar-Altbach: säkularis. Ulrichskirche (1346)
ADRESSE: Hofstraße, 73776 Esslingen am NeckarKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
1346 Zeller Pfarrei durch Mönche Ulrichs aus Adelberg übernommen • 1978 Gemeindefriedhof um die Kirche endgültig aufgelöst, Übergabe in Erbpacht an bürgerliche Gemeinde • 1978-1980 innen und außen restauriert: dient jetzt für kulturelle Zwecke wie Vorträgen, Konzerte und auch Ausstellungen.


73779 Deizisau: evang. Kirche (1495)
ADRESSE: Kirchstr.6, 73779 DeizisauKreis: EsslingenBLand: Baden-Württemberg < Deutschland
KIRCHLICH: Deizisau < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg

Gotische Kirche aus dem Jahr 1495
Sitzplaetze: 230
783-900: Bau einer einfachen Holzkirche durch Mönche des Klosters Lorsch später (Jahr nicht bekannt): Ersatz der Holzkirche durch eine Steinkirche. Aus dieser Kirche stammt noch der Taufstein 1495: Die baufällige Steinkirche wird abgebrochen und die jetzige Kirche gebaut. 1591: Bau eines Aufgangs zur Empore auf der Nordseite der Kirche 1696: Nach der Verwüstung und dem Brand während des Dreißigjährigen Krieges wird die Kirche wieder erneuert. 1700: Einbau einer neuen Orgel im Chor und Bau eines Zugangs zur Chorempore auf der Südseite der Kirche 1737: Umfassende REnovierung der Kirche, der Aufgang zur Empore auf der Nordseite der Kirche wird erneuert, Johann Conrad Peter malt die Bilder an der Brüstung der Empore. 1934: Renovierung der Kirche, die Chorempore wird ausgebaut, die Orgel kommt auf den Boden des Chores. 1981: Äußere Renovierung der Kirche, neue Dachdeckung aus Biberschwanz-Ziegeln, das Holzfachwerk im oberen Teil des Turmes wird teilweise erneuert. 1982 Innere Renovierung der Kirche, eine neue Orgel wird wieder im Chor eingebaut, Professor v. Stockhausen entwirft und gestaltet die drei Chorfenster.
HEILIGE(r): Nazarius, Basilides, Quirinus, Nabor.
Web: www.deizisau-evangelisch.de, www.kirchen-online.com/content/___-in-bad_-wuertt_/deizisau-_-evangelische-kirche.html
Öffnungszeiten: täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
Kontakt: Pfarramt Deizisau, Kirchstr. 4ja, 07153/27751, Pfarramt.Deizisau@elk-wue.de

Vorschaubild
Foto: H.-P. Rothmund
Vorschaubild
Foto: H.-P. Rothmund
Vorschaubild
Foto: H.-P. Rothmund

Fehlende Kirche neu anlegen


Startseite kirchbau.de
TheologieGottesdienst/LiturgieKirchenraumpädagogikBauideen/Entwürfe/Technik
EinführungNews/HinweiseLinks


© 2001-2021 redaktion kirchbau.de Haftungsausschluss Datenschutzerklärung Literaturverzeichnis • Umgang mit Quellen • Fotos
TECHNISCHE INFORMATION:
MySQL-Suchstring: SELECT * FROM kirchbau WHERE ((land='Deutschland') AND (plz BETWEEN 72999 AND 74000)) ORDER BY plz,ort