kirchbau-Logo   Kirchen in Deutschland nach Postleitzahlen 08000 - 08999 LogIn
StartseiteDetailsuche

Ansichten:
44 Kirchen gefunden. Anzeige-Ansicht: "vollliste". Sortierung nach Postleitzahlen.

08056 Zwickau-Bockwa: ev.-luth. Matthäuskirche (1856)
ADRESSE: Muldestraße, 08056 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Nicolai-Kirchgemeinde Zwickau < Kirchenbezirk Zwickau < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Im Stil des Historismus erbaut. Galt zur Bauzeit als schönste Dorfkirche Deutschlands.
1856 geweiht
Seit Erbauung durch den Bergbau um fast 10 Meter abgesunken.
Web: www.nicolai-kirchgemeinde.de, www.kirchengalerie-zwickau.de
Kontakt: Pfarramt, Domhof 10ja, 0375 / 2743510, Pfarramt@Nicolai-Kirchgemeinde.de

Vorschaubild
Foto: Ulrich Walther

08056 Zwickau: ev.-luth. Dom St. Marien (ab 1206)
ADRESSE: Domhof, 08056 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Nicolai-Kirchgemeinde Zwickau < Kirchenbezirk Zwickau < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Gotische Hallenkirche.
Turmhöhe: 87
1206 gegründet • Brände • ab 1453 neu erbaut • 1479 Hochaltar mit Bildern durch M. Wolgemut • 1507 Heiliges Grab von Michael Heuffner• Pieta durch P. Breuer • 1538 Kanzel Frührenaissance Paul Speck • 16./17. Jh. Grabmäler • 1885-91 historistische Renovierung
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.nicolai-kirchgemeinde.de, www.kirchengalerie-zwickau.de, de.wikipedia.org/wiki/Marienkirche_(Zwickau)
Öffnungszeiten: täglich 10.00 - 18.00 Uhr (Eintritt); Turmbesteigung im Sommer Di + Do 15 Uhr
Kontakt: Ev.-Luth. Dompfarramt, Domhof 10ja, 0375 / 2743510, Pfarramt@Nicolai-Kirchgemeinde.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: U. Walther

08056 Zwickau: ev.-luth. Pfarrkirche St. Katharinen (ab 1206)
ADRESSE: Katharinenkirchhof, 08056 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Nicolai-Kirchgemeinde Zwickau < Kirchenbezirk Zwickau < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Gotische Hallenkirche.
Vor 1219 gegründet • 1460-80 Umbau nach Brand • 1517 Flügelaltar durch Cranach-Werkstatt.
HEILIGE(r): Katharina.
Web: www.nicolai-kirchgemeinde.de, www.kirchengalerie-zwickau.de
Kontakt: Pfarramt, Domhof 10ja, 0375 / 2743510, Pfarramt@Nicolai-Kirchgemeinde.de

Vorschaubild
Foto: U. Walther

08056 Zwickau: ev.-luth. Lutherkirche (1906)
ADRESSE: 08056 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Lutherkirchgemeinde Zwickau < Kirchenbezirk Zwickau < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Jugendstilkirche; Altarbild von Fritz von Uhde
Länge insgesamt: 44 • Turmhöhe: 65 • Sitzplaetze: 1000
1903-06 erbaut • Architekten: Rudolf Schilling und Julius Gräbner
Web: www.lutherkirche-zwickau.de, www.luthergemeindezwickau.de, www.kirchengalerie-zwickau.de, de.wikipedia.org/wiki/Lutherkirche_Zwickau
Kontakt: Gemeindekanzlei, Bahnhofstr. 22ja, 0375 / 296154, lutherkirche-zwickau@web.de

Vorschaubild
Foto: Ulrich Walther
Vorschaubild
Foto: Ulrich Walther

08056 Zwickau: kath. Pfarrkirche St. Johann Nepomuk (1887)
ADRESSE: Katharinenkirchhof 10-12, 08056 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Johann Nepomuk Zwickau < Dekanat Zwickau < Diözese Dresden-Meißen

Neuromanische Saalkirche mit Dachreiter.
1820 kath. Kapelle • 1887 Kirchenbau • 1984 Anbau • 2014 Neugestaltung Innenraum
HEILIGE(r): Johannes Nepomuk.
Web: www.joh-nepomuk.de, www.katholische-kirche-zwickau.de
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Johann Nepomuk, Schloßstr. 11ja, 0375 / 213879, pfarrbuero@joh-nepomuk.de


08058 Zwickau-Crossen: ev.-luth. Maria zur Weiden
ADRESSE: Crossener Kirchstrasse, 08058 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Zwickau < Sachsen

Als Kapelle 1476 erstmals erwähnt • Flügelaltar vom Breuerschüler Leonhard Herrgott 1520 • erhielt die heutige äußere Gestalt 1847.

Vorschaubild
Foto: U. Walther (www.kirchengalerie-zwickau.de)

08058 Zwickau-Mosel: ev.-luth. Moseler Kirche (1829)
ADRESSE: Dänkritzer Str. 26, 08058 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Zwickau < Sachsen

1829 erbaut • Turm 1865 erneuert

Vorschaubild
Foto: U. Walther (www.kirchengalerie-zwickau.de)

08058 Zwickau-Nordvorstadt: ev.-luth. Moritzkirche (1893)
ADRESSE: Leipziger Str. 49, 08058 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Moritzkirchgemeinde Zwickau < Kirchenbezirk Zwickau < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Weiträumige historistische Backsteinkirche über kreuzförmigen Grundriß, quadratische Vierung und Turm, Sterngewölbe, oktogonaler Chor mit Nebenräumen in Gestalt von Chorumgangskapellen.
Länge insgesamt: 51 • Turmhöhe: 71 • Innenhöhe: 20 • Spannweite Decke/Gewölbe: 26
1892-93 erbaut • Architekt: Jürgen Kröger
HEILIGE(r): Mauritius.
Web: www.moritzkirche-zwickau.de, www.kirchengalerie-zwickau.de, www.kirchenbau-dokumentation.de/dokbuero/result1_d.php?key=85
Kontakt: Gemeindekanzlei, Leipziger Str. 49ja, 0375 / 215005, moritzkirche@web.de

Vorschaubild
Foto: Ulrich Walther

08058 Zwickau-Weißenborn: ev.-luth. Johanniskirche (um 1250)
ADRESSE: Crimmitschauer Str. 86, 08058 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Johanniskirchgemeinde Zwickau < Kirchenbezirk Zwickau < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Gebaut als kleine Kapelle, mehrmals erweitert.
Früher St. Martin, seit 1900 Johanniskirche • 1500 Anna Selbdritt von P. Breuer
HEILIGE(r): Johannes Baptist.
Web: www.johanniskirche-zwickau.de, www.kirchengalerie-zwickau.de
Kontakt: Gemeindekanzlei, Crimmitschauer Str. 86ja, 0375 / 216291, johanniskirche-zwickau@web.de

Vorschaubild
Foto: Ulrich Walther

08060 Zwickau-Marienthal: ev.-luth. Pauluskirche (1901)
ADRESSE: Pauluskirchplatz, 08060 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Pauluskirchgemeinde Zwickau < Kirchenbezirk Zwickau < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Historistische Backsteinkirche.
Turmhöhe: 69
1899-1901 erbaut • Architekt: Julius Zeisig
HEILIGE(r): Paulus.
Web: www.pauluskirche-zwickau.de, www.kirchengalerie-zwickau.de
Kontakt: Pfarramt, Zimmermannstr. 8ja, 0375 / 523205, kg.zwickau_paulus@evlks.de

Vorschaubild
Foto: Ulrich Walther

08062 Zwickau-Planitz: ev.-luth. Versöhnungskirche (1991)
ADRESSE: E.-Mühsam-Str. 48, 08062 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Zwickau < Sachsen

Holzkirche; Projektant und Bauleiter: Dr. M. Kühn Architekt: Andreas Weise

Vorschaubild
Foto: Ulrich Walther

08064 Zwickau-Planitz: evang. Lukaskirche (1876)
ADRESSE: Schloßplatz, 08064 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Lukasgemeinde Planitz-Rottmannsdorf < Kirchenbezirk Zwickau < Landeskirche Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Dreischiffige, kreuzförmige Säulenbasilika, der Hochgotik nachempfunden.
Turmhöhe: 60
1872-76 erbaut • Architekt: G. L. Möckel • 1968 letzter Gottesdienst • 1993 Beginn von Sicherungsarbeiten • aktuell verschiedenartige kulturelle Nutzung und durch die Kirchengemeinde
HEILIGE(r): Lukas.
Web: www.lukaskirchgemeinde.de/, www.kirchengalerie-zwickau.de
Kontakt: Gemeindebüro, Schloßparkstr. 50ja, 0375 / 7929806, pfarramt@lukaskirchgemeinde.de

Vorschaubild
Foto: Ulrich Walther

08064 Zwickau-Planitz: ev.-luth. Schlosskirche (1588)
ADRESSE: Schloßparkstraße, 08064 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Lukasgemeinde Planitz-Rottmannsdorf < Kirchenbezirk Zwickau < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

1585 bis 1588 von dem Schlossherren Joachim von Beust erbaut. 1719 durch die neuen Besitzer von Arnim erneuert.
Web: www.lukaskirchgemeinde.de, www.kirchengalerie-zwickau.de
Kontakt: Gemeindebüro, Schloßparkstr. 50ja, 0375 / 7929806, pfarramt@lukaskirchgemeinde.de

Vorschaubild
Foto: Ulrich Walther

08064 Zwickau-Rottmannsdorf: ev.-luth. Wehrkirche Rottmannsdorf (vor 1300)
ADRESSE: Rottmannsdorfer Hauptstr., 08064 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Lukasgemeinde < Zwickau < Sachsen

Der Turm, der älteste Teil der Kirche, wurde wahrscheinlich Anfang des 13.Jh. gebaut. Alte Teile des unteren Turmes stammen wahrscheinlich aus dem 9. Jh.. Nach mehreren An- und Umbauten entstand im 19. Jh. das heutige Aussehen
Web: www.lukaskirchgemeinde.de/, www.kirchengalerie-zwickau.de

Vorschaubild
Foto: Ulrich Walther

08066 Zwickau-Auerbach: ev.-luth. Auerbacher Kirche
ADRESSE: E.-Thälmann-Str. 148, 08066 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Zwickau < Sachsen

Das Baujahr der Kirche ist ungewiss. Der Turm stammt wahrscheinlich aus vorreformatorischer Zeit. Das Kirchenschiff wurde in seiner heutigen Form 1934 neu gebaut. Der spätgotische Flügelaltar stammt von den Brüdern Peter und Jakob Naumann und entstand um 1500
Genannt "Kirche zum roten Turm"
Web: www.eckersbach.de/kirche/, www.kirchengalerie-zwickau.de

Vorschaubild
Foto: U. Walther
Vorschaubild
Foto: U. Walther

08066 Zwickau-Eckersbach: ev.-luth. Christophorus (1998)
ADRESSE: Makarenkostr. 40, 08066 ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Zwickau < Sachsen

Moderner Kirchenneubau 1998 Architekt Kaplan-Matzke-Schöler und Partner, Dresden
Web: www.eckersbach.de/kirche/, www.kirchengalerie-zwickau.de

Vorschaubild
Foto: U. Walther

08115 Lichtentanne-Schönfels: säkularis. Burgkapelle (ca. 1450)
ADRESSE: 08115 LichtentanneKreis: ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
Spätgotische Schlosskapelle.


08115 Lichtentanne-Stenn: ev.-luth. Auferstehungskirche (1896)
ADRESSE: 08115 LichtentanneKreis: ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Zwickau < Sachsen

Die Kirche ist im Neorenaissancestil als eine unsymmetrische, zweischiffige Anlage erbaut. Der Entwurf stammt von den Dresdner Architekten Schilling und Graebner, die auch die Lutherkirche in Zwickau entworfen haben. Das Altargemälde, Jesus am Ölberg, wurde von Paul Pötsch geschaffen.
Sitzplaetze: 450
vor 1430 als Kapelle erbaut • 1688 breiteres Kirchenschiff angebaut • 1895 Abriss (erhalten sind Teile des Altars und ein Kruzifix) • 1896 neue Kirche • 2004 Bennenung »Auferstehungskirche«
Mit 450 Sitzplätzen eine der größten Dorfkirchen Sachsens.
HEILIGE(r): früher: Bernhard.
Web: www.kirche-stenn.de, www.kirchengalerie-zwickau.de

Vorschaubild
Foto: U. Walther
Vorschaubild
Foto: U. Walther

08248 Klingenthal: ev.-luth. Pfarrkirche „Zum Friedefürsten“ (1737)
ADRESSE: Kirchstraße, 08248 KlingenthalKreis: VogtlandkreisBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evang.-Luth. Kirchgemeinde "Zum Friedefürsten" Klingenthal < Kirchenbezirk Auerbach < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Barocker oktogonaler Zentralbau mit dreigeschossigen umlaufenden Emporen. Dach dreifach gestuft und geschweift und von Laterne bekrönt. Kanzelaltar.
Turmhöhe: 45
1736-37 erbaut.
Web: www.kirche-klingenthal.de, de.wikipedia.org/wiki/Kirche_Zum_Friedefürsten
Öffnungszeiten: Ostern bis Herbstferien Mo-Sa 10.00 - 12.00 u. 14.00 - 16.00 Uhr.
Kontakt: Evang.-Luth. Pfarramt, Kirchstr. 19ja, 037467 / 22582, kg.klingenthal@evlks.de


08258 Markneukirchen: ev.-luth. Pfarrkirche St. Nikolai (1848)
ADRESSE: 08258 MarkneukirchenKreis: VogtlandkreisBLand: Sachsen < Deutschland
Klassizistische Kirche.
Turmhöhe: 56
1842-1848 erbaut.
HEILIGE(r): Nikolaus.


08280 Aue: ev.-luth. Nikolaikirche (1893)
ADRESSE: Schwarzenberger Strasse 12, 08280 AueBLand: Sachsen < Deutschland
Turmhöhe: 75
27. Juli 1891: Grundsteinlegung * 3. September 1893: Weihe

Vorschaubild
Foto: Michael Durwen

08289 Schneeberg-Neustädtel: ev.-luth. Liebfrauenkirche (ca. 1500)
ADRESSE: 08289 SchneebergKreis: ErzgebirgskreisBLand: Sachsen < Deutschland
Spätgotische Kirche mit zweigeschossigen Emporen.
HEILIGE(r): Maria.


08289 Schneeberg: evang. St.-Wolfgang-Kirche (1540)
ADRESSE: 08289 SchneebergBLand: Sachsen < Deutschland
Spätgotische dreischiffige netzgewölbte Hallenkirche. Vierseitige Empore. Chor ins Netzgewölbe des Hauptraums als 4/16-Schluss eingebunden. Turm außermittig im Westen angebaut.
1515-1540 erbaut • 1536-1537 Emporenbau • 1539 Flügelaltar durch Lucas Cranach d.Ä. • Zerstörung 1945 • Wiederaufbau.
HEILIGE(r): Wolfgang.
Web: www.st-wolfgang-schneeberg.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Michael Durwen

08289 Schneeberg: kath. Kirche St. Pius (1955)
ADRESSE: 08289 SchneebergKreis: ErzgebirgskreisBLand: Sachsen < Deutschland

Vorschaubild
Foto: Michael Durwen

08289 Schneeberg: meth. Kirche
ADRESSE: 08289 SchneebergKreis: ErzgebirgskreisBLand: Sachsen < Deutschland

Vorschaubild
Foto: Michael Durwen

08289 Schneeberg: ev.-luth. St. Trinitatiskirche (Hospitalkirche) (nach 1719)
ADRESSE: 08289 SchneebergKreis: ErzgebirgskreisBLand: Sachsen < Deutschland

Vorschaubild
Foto: Michael Durwen

08309 Eibenstock-Carlsfeld: ev.-luth. St. Trinitatiskirche (1688)
ADRESSE: Carlsfelder Hauptstraße, 08309 EibenstockKreis: ErzgebirgskreisBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Eibenstock - Carlsfeld < Kirchenbezirk Aue < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Barocker Zentralbau mit dreigeschossigen Emporen und Kanzelaltar.
1684-88 erbaut durch J.G. Roth • 1688 Kanzelaltar.
Frühester Zentralbau des sächsischen Barock.
Web: www.kirche-eibenstock.de, www.carlsfeld.com/carlsfeld-erzgebirge/trinitatiskirche
Kontakt: Evang.-Luth. Pfarramt Eibenstock-Carlsfeld, Schönheider Str. 11ja, 037752 / 3096, pfarramt@kirche-eibenstock.de


08309 Eibenstock: evang. Stadtkirche
ADRESSE: Schönheider Strasse 11, 08309 EibenstockBLand: Sachsen < Deutschland
Turmhöhe: 65


08340 Schwarzenberg: ev.-luth. Pfarrkirche St. Georgen (1699)
ADRESSE: Kirchsteig, 08340 SchwarzenbergKreis: ErzgebirgskreisBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evang.-Luth. St. Georgengemeinde Schwarzenberg < Kirchenbezirk Aue < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Barocke einschiffige Kirche. Reiche Ausstattung. Zahlreiche Emporen und Logen.
1690-99 erbaut • 17. Jh. Kruzifix mit Silber belegt • 1737 schmiedeeiserne Altarschranken.
HEILIGE(r): Georg.
Web: www.st-georgen-schwarzenberg.de, de.wikipedia.org/wiki/St.-Georgen-Kirche_(Schwarzenberg)
Kontakt: Evang.-Luth. Pfarramt St. Georgen, Obere Schloßstr. 9ja, 03774 / 22377, pfarramt@st-georgen-schwarzenberg.de

Vorschaubild
Foto aus wikipedia: Devilsanddust (Link im Bild)
Vorschaubild
Foto aus wikipedia: Martin Geisler (Link im Bild)

08352 Markersbach: Dorfkirche (ca. 1450)
ADRESSE: 08352 MarkersbachKreis: ErzgebirgskreisBLand: Sachsen < Deutschland
Spätgotische Kirche mit flacher Holzdecke und Emporen.
Im 15. Jh. erbaut.
Reichliche Bemalung an Decke, Emporen und Wand (teilw. spätgotisch, Volkskunst).


08371 Glauchau: ev.-luth. Kirche St. Georg (1728)
ADRESSE: 08371 GlauchauKreis: Chemnitz LandBLand: Sachsen < Deutschland
Barocke Kirche.
1726-1728 erbaut • um 1510 gotischer Flügelaltar • 1730 Orgel durch Silbermann.
HEILIGE(r): Georg.


08393 Meerane: ev.-luth. Kirche St. Martin
ADRESSE: Kirchplatz 1, 08393 MeeraneKreis: ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland


08396 Waldenburg (Sachsen)-Franken: säkularis. (ehem. evangelische) Kirche (1837)
ADRESSE: Dorfstraße, 08396 Waldenburg (Sachsen)Kreis: ZwickauBLand: Sachsen < Deutschland
Klassizistischer Saalbau mit doppeltürmiger Westfront und flachen Satteldächern, im Innern dreiseitig umlaufende Empore.
12. Jh. Anfänge • 1835-1837 Neubau durch Khießl • 1965 letzter Gottesdienst • 1991 Einsturz des Dachstuhls • 1997-2000 Erneuerung als Begegnungs- und Veranstaltungszentrum durch Matthias Fleischhauer.
Web: www.kirche-franken.de
Öffnungszeiten: zu Veranstaltungen
Kontakt: info@kirche-franken.org
Quelle(n): kunst und kirche 63(2000)147-149.
Vorschaubild
Vorschaubild

08451 Crimmitschau: ev.-luth. Kirche St. Laurentius
ADRESSE: Kirchplatz 3, 08451 CrimmitschauBLand: Sachsen < Deutschland
Turmhöhe: 58


08468 Reichenbach: evang. Pfarrkirche St. Petri und Pauli (1720)
ADRESSE: 08468 ReichenbachKreis: VogtlandkreisBLand: Sachsen < Deutschland
Barocke Kirche.
1720 erbaut • Silbermann-Orgel.
HEILIGE(r): Petrus Paulus.
Web: www.peter-paul-reichenbach.de

Vorschaubild
Foto: mr

08485 Lengenfeld (Vogtland): ev.-luth. St.-Aegidius-Kirche (1864)
ADRESSE: Kirchplatz 2, 08485 Lengenfeld (Vogtland)BLand: Sachsen < Deutschland
Gesamthöhe Kirchturm: 66,5 Meter Höhe Kirchturm ohne Kreuz: 64,3 Meter Höhe Kirchturm ohne Kreuz und Knauf: 63,2 Meter Höhe Galerie: 33,4 Meter
Turmhöhe: 67
1859 bis 1864 erbaut


08499 Mylau-Obermylau: evang. Stadtkirche (1890)
ADRESSE: Heubnerring 10, 08499 Mylau < Deutschland
Turmhöhe: 72
1887 bis 1890 erbaut
Web: www.ev-luth-gemeinde-mylau.de/index.php/geschichtliches


08523 Plauen: ev.-luth. Hauptkirche St. Johannis (1224)
ADRESSE: 08523 PlauenKreis: VogtlandkreisBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutehrische St.-Johannis-Kirchgemeinde Plauen < Superintendentur Plauen < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Spätgotische dreischiffige Hallenkirche. Romanische Türme mit barockem Aufsatz.
Turmhöhe: 52
1122 erste Weihe • 1224 Neubau Basilika • um 1500 Kruzifix • um 1520 Taufstein • spätgotische Halle • 16. Jh. Flügelaltar • um 1700 Kanzel.
HEILIGE(r): Johannes.
Web: www.kirche-plauen.de, de.wikipedia.org/wiki/Kirche_St._Johannis_(Plauen)
Kontakt: Evang.-Luth. Pfarramt St. Johannis, Untere Endestraße 4

Vorschaubild
Foto: mr

08523 Plauen: ev.-luth. Lutherkirche (ehem. Gottesackerkirche) (1722)
ADRESSE: 08523 PlauenKreis: VogtlandkreisBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Luthergemeinde Plauen < Superintendentur Plauen < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Barocker Zentralbau.
Turmhöhe: 38
1490-1495 Flügelaltar • 1693-1722 erbaut
Web: www.kirche-plauen.de, de.wikipedia.org/wiki/Lutherkirche_(Plauen)
Kontakt: Pfarramt Lutherkirche, Dobenaustr. 12


08523 Plauen: kath. Pfarrkirche Herz Jesu (1902)
ADRESSE: Gustav-Adolf-Str. 35, 08523 PlauenKreis: VogtlandkreisBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Kath. Pfarrei Herz Jesu Plauen < Dekanat Plauen < Diözese Dresden-Meißen

Neuromanische dreischiffige Basilika mit Einturmfassade.
Turmhöhe: 48
1901-02 erbaut
Web: www.herz-jesu-plauen.de, de.wikipedia.org/wiki/Pfarrkirche_Herz_Jesu_(Plauen)
Kontakt: Kath. Pfarramt Herz Jesu, Gustav-Adolf-Str. 35ja, 03741 / 226612, pfarramt@herz-jesu-plauen.de


08525 Plauen-Haselbrunn: ev.-luth. Markuskirche (1913)
ADRESSE: 08525 PlauenKreis: VogtlandkreisBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Markuskirchgemeinde Plauen < Superintendentur Plauen < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Große neuromanische Vorstadtpfarrkirche mit neobyzantinischen Stilelementen. Der ursprüngliche Raumeindruck durch die nachträgliche Zwischendecke zerstört.
Turmhöhe: 62
1911-13 erbaut • 1945 Kriegsschäden • 1963-66 Umbauten, u.a. Einziehen einer Zwischendecke zur Gewinnung eines oberen und eines unteren Kirchensaales • 2003 die Malereien im oberen Kirchensaal wieder freigelegt.
HEILIGE(r): Markus.
Web: www.markuskirche-plauen.de, de.wikipedia.org/wiki/Markuskirche_(Plauen)
Kontakt: Evang.-Luth. Pfarramt der Markusgemeinde, Morgenbergstraße 34

Vorschaubild
Foto: mr

08525 Plauen: ev.-luth. Pauluskirche (1897)
ADRESSE: Kaiserstraße, 08525 PlauenKreis: VogtlandkreisBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Pauluskirchgemeinde Plauen < Superintendentur Plauen < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Neugotische Backsteinkirche. Das Innere und die Dachabschlüsse von Turm und Kirchenschiff nach den Kriegszerstörungen vereinfacht wiederhergestellt.
1895-97 erbaut • 1945 zerstört • 1957 Neuweihe
HEILIGE(r): Paulus.
Web: paulus.kirche-plauen.de, de.wikipedia.org/wiki/Pauluskirche_(Plauen)
Kontakt: Evang.-Luth. Pfarramt Pauluskirche, Goethestraße 34

Vorschaubild
Foto: mr

08606 Oelsnitz/Vogtland: ev.-luth. Stadtkirche St. Jakobi (vor 1500)
ADRESSE: 08606 Oelsnitz/VogtlandKreis: VogtlandkreisBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische St. Jakobigemeinde Oelsnitz < Superintendentur Plauen < Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Ursprünglich gotische Kirche auf unregelmäßigem zweischiffigem Grundriss. Neugotisch überformt.
Länge insgesamt: 42 • Turmhöhe: 73 • Innenhöhe: 12 •
Gotischer Bau vor 1500 begonnen • 1833 Taufstein durch Ernst Rietschel • nach Stadtbrand 1859 neugotisch wiederhergestellt
HEILIGE(r): Jakobus.
Web: www.kirche-oelsnitz.de
Kontakt: Evang.-Luth. Pfarramt, Kirchplatz 2

Vorschaubild
Foto: mr

08606 Oelsnitz/Vogtland: kath. Filialkirche St. Karl Borromäus (1921)
ADRESSE: Alte Reichenbacher Str. 5, 08606 Oelsnitz/VogtlandKreis: VorgtlandkreisBLand: Sachsen < Deutschland
KIRCHLICH: Kath. Pfarrei Herz-Jesu Plauen < Dekanat Plauen < Diözese Dresden-Meißen

Neuromanische Kirche mit ungleicher Doppelturmfassade.
1920-21 erbaut
HEILIGE(r): Karl Borromäus.
Web: www.herz-jesu-plauen.de
Kontakt: Kath. Pfarramt Herz-Jesu Plauen, Gustav-Adolf-Str. 35


Fehlende Kirche neu anlegen


Startseite kirchbau.de
TheologieGottesdienst/LiturgieKirchenraumpädagogikBauideen/Entwürfe/Technik
EinführungNews/HinweiseLinks


© 2001-2021 redaktion kirchbau.de Haftungsausschluss Datenschutzerklärung Literaturverzeichnis • Umgang mit Quellen • Fotos
TECHNISCHE INFORMATION:
MySQL-Suchstring: SELECT * FROM kirchbau WHERE ((land='Deutschland') AND (plz BETWEEN 7999 AND 9000)) ORDER BY plz,ort