kirchbau-Logo   Gotik in Südeuropa LogIn
StartseiteDetailsuche

Den Namen hat die Gotik von späteren Kritikern in Italien, die den unbändig emporstrebenden Drang der gotischen Architektur mit ihrem Bild von unzivilisierten nördlichen Völkerschaften als "gotisch" bezeichneten. Die Gotik ist tatsächlich der erste Baustil, der völlig neu und eigenständig nördlich der Alpen entwickelt wurde. Beginnend in Frankreich im 12. Jh. breitete er sich über ganz Europa aus und wirkte am längsten in England fort.
Formal wirksam wird in der Gotik ein Interesse, die Wand und ihr Volumen aufzulösen in ein lichtes Skelett, das den Blick nach oben in den Himmel führt. Diesem Ziel dient der im Scheitel nicht zurückkehrende Spitzbogen, der gleichzeitig eine freie Anpassung der Scheitelhöhen erlaubt. Die Wände treten hinter aufstrebenden Diensten und Dienstbündeln zurück. Die immer größeren Fenster verdrängen die Wandfläche weitgehend. In der Tiefe wird die Wand durch Zweischaligkeit aufgelöst (z.B. Fenster und Arkatur mit dazwischenliegendem Laufgang). Für die Stabilität werden außenliegende Strebewerke nötig, die durch spitze Fialen zusätzlich beschwert werden. Türme steigen aus dem Baukörper heraus.

Die Kirchen sind nach dem jeweiligen Basisjahr geordnet.

Ansichten:
5 Kirchen gefunden. Anzeige-Ansicht: "vollliste". Sortierung nach Postleitzahlen.

E-09003 Burgos: kath. Kathedrale (1221)
ADRESSE: E-09003 BurgosKastilien-León < Spanien
Gotische dreischiffige kreuzgewölbte Basilika. Querhaus einschiffig. Chor dreischiffig mit Umgang. Rund um die Grundform verschiedene Anbauten, vor allem Kapellen nach Osten. Im Westen Doppeltumfassade mit Rose, Turmhelme in durchbrochenem Maßwerk. Vierungsturm mit maurischer Formensprache.
1221-1567 erbaut.

Vorschaubild
Foto: Wilhelm Beckert
Vorschaubild
Foto: Wilhelm Beckert
Vorschaubild
Foto: Wilhelm Beckert

50122 Firenze-Florenz: kath. Cattedrale di Santa Maria del Fiore (Dom) (ab 1357)
ADRESSE: Piazza del Duomo, 50122 FirenzeFlorenzToskana < Italien
KIRCHLICH: Diözese Florenz

Gotische dreischiffige kreuzgewölbte Basilika, Wandaufriss zweizonig mit niedrigem Obergaden mit Rundfenster, davor Laufgang. Dreikonchenchor mit hoher Kuppel über der Vierung. Jede Konche mit 5/8-Schluss und fünf in die Wand gebauten Kapellen. Freistehender Turm Campanile.
Turmhöhe: 115
1357 begonnen • 1420-1436 Kuppel durch Brunelleschi.
Besonders eindrucksvoll im Ensemble mit dem benachbarten Baptisterium.
HEILIGE(r): Maria.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Kathedrale_von_Florenz

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

20122 Milano-Mailand: kath. Dom (ab 1387)
ADRESSE: 20122 MilanoLombardei < Italien
Spätgotische fünfschiffige Staffelbasilika. Seitenschiffe mit je eigener Belichtung.
Länge insgesamt: 157 • Turmhöhe: 107 • Innenhöhe: 45 • Spannweite Decke/Gewölbe: 17
1387 begonnen • 1858 Fertigstellung

Vorschaubild
Foto: Turelio aus wikipedia (Link im Bild)
Vorschaubild
Foto: Sonja Seibold

PT-1300 Lissabon-Belém: kath. Hieronymiten-Klosterkirche Mosteiro dos Jerónimos (beg. 1499)
ADRESSE: Praca do Imperio/R. dos Jeronimos, PT-1300 LissabonLisboa < Portugal
Spätgotische dreischiffige netzgewölbte Hallenkirche. Querschiff 19m breit in gewundenen Reihungen überwölbt mit Sterngewölbten quadratischen Anbauten an den Enden. Chor der Hochrenaissance. Türme im Westen. Kreuzgang zweigeschossig.
1499 begonnen • Chor Renaissance.
Üppige Dekoration in Emanuelischem Stil.

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

E-41001 Sevilla: kath. Kathedrale (1506)
ADRESSE: Calla Larana, E-41001 SevillaAndalusien < Spanien
Gotische fünfschiffige kreuzgewölbte Basilika mit begleitenden Kapellennischen (Siebenschiffigkeit). Mittel- und Querschiff wenig überhöht. Chor gerade geschlossen (mittig runde Ausbuchtung). Turm (sog. Giralda) von der ursprl. Moschee.
Turmhöhe: 104
1402-1506 erbaut.
Grab des Christoph Kolumbus.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Kathedrale_von_Sevilla
Öffnungszeiten: Juli und August: 9.30-16.00. Rest des Jahres: Mo. bis Sa. 11.00-17.00. Sonn-/Feiertage 14.30-18.00. Geschlossen: 1. + 6. Jan., 20. + 22. März, 26. Mai, 15. Aug., 8. + 25. Dez.

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Hans Peter Schaefer aus wikipedia (Link im Bild)

Fehlende Kirche neu anlegen


Startseite kirchbau.de
TheologieGottesdienst/LiturgieKirchenraumpädagogikBauideen/Entwürfe/Technik
EinführungNews/HinweiseLinks


© 2001-2021 redaktion kirchbau.de Haftungsausschluss Datenschutzerklärung Literaturverzeichnis • Umgang mit Quellen • Fotos
TECHNISCHE INFORMATION:
MySQL-Suchstring: SELECT * FROM kirchbau WHERE ((kirchenbaugeschichte LIKE '%gotisch südeuropa%')) ORDER BY basisjahr