kirchbau-Logo   Einzelne Kirche Startseite: Portal zu über 10.000 Kirchen LogIn

Signet verlässlich geöffnete Kirche75387 Neubulach:  evang. Jodokuskirche (1568)

Direkt zu: BeschreibendesBildergalerieLandkarte

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

◼ ADRESSE
Kirchplatz, 75387 NeubulachKreis: CalwBundesland Baden-Württemberg Deutschland
Geo-Lage: 48.661, 8.697 / 48° 39' 40" N, 8° 41' 48" O (siehe Karte)
◼ KIRCHLICHE ZUORDNUNG
Gemeinde Neubulach < Bezirk Calw < Landeskirche Württemberg
◼ KONTAKT
Pfarramt Neubulach, Pfarrgasse 4
Gemeindeadresse (von der Gemeinde autorisiert):
Ev. Pfarramt Neubulach, Pfarrgasse 4, 75387 Neubulach, Tel. 07053 3931200, Fax 07053 3931201, Homepage www.kirche-neubulach.de
◼ KENNDATEN
Basisjahr: 1568 | Heilige(r): Jodok.
◼ WEBSEITEN
Noch ohne Angaben
◼ ÖFFNUNG
Öffungszeiten: 1.April - 31. Oktober täglich geöffnet von 9.00 - 17.00 Uhr; vom 1. NOvember - 31. März immer Sonntags geöffnet. | Signet »verlässlich geöffnete Kirche« (s. Abbildung oben rechts) seit 2014
Gottesdienstliche Angebote: Gottesdienst Sonntag 10.00 Uhr
Angebote der geöffneten Kirche: schriftlicher Kirhenführer; Gästebuch; Lesebibel; Gebetsanliegen; Losungsbuch


Gotische Saalkirche mit Emporen. Polygonal geschlossener netzrippengewölbter Chor.

Romanische Kirche 1275 als Marienkirche erwähnt (romanische Torbogen am Turm erhalten) • 1438 gotischer Kirchbau • 1505 Brandzerstörung • 1567/68 Wiederaufbau • 1901 neugotischer Umbau • 1951 Renovierung.
Selbstdarstellung der Kirche durch die Gemeinde:
um 1200 romanischer Turm; um 1430 im gotischen Stil gebauter Kirchenraum; 1505 großer Brand, nur Chorraum und Turm blieben erhalten. 1583 im heutigen Stil wieder aufgebaut
GEOBDEZ 48.661206


Bildergalerie - 5 vorhanden (bei Klick auf Bild öffnet sich größere Ansicht)

Die Bilddateien stehen unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0 Unported License oder freier. Das heißt: Bei Verwendungsabsicht außerhalb dieser Lizenz bitte nachfragen.
Die Angaben zum Bild werden aus dem Dateinamen ausgelesen: Die Dateinamen lassen erkennen, was das Bild zeigt, wie groß es ist, woher es stammt und wer Autor ist.
Muster: ort_kirche_inhalt999x999_quelle_name.dateityp
(z.B. bedeutet »i_roma_peter_ansicht400x600_wiki_hans_meister.jpg«, dass es sich um eine Ansicht des Petersdomes in Rom von Hans Meister handelt, die in Wikipedia gefunden wurde).
Fotos ohne Herkunftsangabe wurden kirchbau.de zur Verfügung gestellt. Bei Unrichtigkeiten bitte Mitteilung!


Startseite kirchbau.de
TheologieGottesdienst/LiturgieKirchenraumpädagogikBauideen/Entwürfe/Technik
EinführungNews/HinweiseLinks


© 2001-2021 redaktion kirchbau.de Haftungsausschluss Datenschutzerklärung Literaturverzeichnis • Umgang mit Quellen • Fotos