Einzelblatt kirchbau.de  > Startseite: Portal zu über 10.000 Kirchen LogIn


97437 Haßfurt-Mariaburghausen:
kath. ehem. Zisterzienserinnenklosterkirche St. Johannes der Täufer (gegen 1350)
AdresseMariaburghausen, 97437 Haßfurt < Kreis: Haßberge < BLand: Bayern < Deutschland
Geo-Lage: 50.019, 10.514 / 50° 1' 10" N, 10° 30' 51" O
kirchlichPfarrei St. Kilian Haßfurt < Dekanat Haßfurt < Diözese Würzburg
KontaktKontakt: Kath. Pfarramt St. Kilian, Pfarrgasse 8, 97437, Haßfurt
KenndatenBasisjahr: gegen 1350
Heilige(r): Johannes d.T.
KenngrößenLänge insgesamt: 51 | Spannweite Decke/Gewölbe: 10
Webseiten www.pfarreihassfurt.de/kirchen/mariaburghausen.php, www.mariaburghausen.de, de.wikipedia.org/wiki/Mariaburghausen
PortaleDiese Kirche in wikipedia  
Öffnung Öffungszeiten: keine regelmäßigen Öffnungszeiten


Hohe und langgezogene einschiffige gotische Kirche mit Polygonschluss. Innen im Westteil Nonnenempore mit dreischiffiger siebenjochiger Unterkirche. Ostteil zweijochige Laienkirche, einjochiger Chor mit 5/8-Schluss. Mächtiger barocker Hochaltar.

1243 Verlegung des Zisterzienserinnenklosters Kreuzthal in die Mainebene bei Haßfurt • Kirchenbau Ende 13. bis Mitte 14. Jh. • Kloster 1582 säkularisiert, heute Gutshof