Einzelblatt kirchbau.de  > Startseite: Portal zu über 10.000 Kirchen LogIn


97070 Würzburg:
kath. Ursulinenklosterkirche (vor 1500)
AdresseUrsulinergasse, 97070 Würzburg < BLand: Bayern < Deutschland
Geo-Lage: 49.791, 9.93 / 49° 47' 28" N, 9° 55' 47" O
kirchlichDompfarrei St. Kilian Würzburg < Dekanat Würzburg Stadt < Diözese Würzburg
KontaktKontakt: Ursulinenkloster Würzburg, Augustinerstr. 17, 97070, Würzburg
KenndatenBasisjahr: vor 1500
Kenngrößen
Webseiten www.ursulinen-kloster-wuerzburg.de, www.st-ursula-schule-wuerzburg.de, de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Mariä_Verkündigung_Würzburg
PortaleDiese Kirche in wikipedia  
Öffnung Öffungszeiten: i.d.R. nicht zugänglich


kleiner gotischer Saalbau, flachgedeckt mit gewölbtem Chor; Eingangsseite zum Klosterhof, der Chor zur Ursulinengasse; Hochaltar in barocken Formen rekonstruiert

15. Jh. Bau der Kirche • bis 1546 Antoniterkloster • 1712 Übernahme durch die Ursulinen • 1738-40 Neubau des großen Klosterkomplexes • 1804 säkularisiert, bereits 1807 wiederbesiedelt • 1945 weitgehende Kriegszerstörung • ab 1947 Wiederaufbau des Klosters • 1972 Kirche verkürzt und im Inneren verändert wiederaufgebaut


Foto: mr

Bildergalerie - 1 vorhanden (bei Klick auf Bild öffnet sich größere Ansicht)

Die Bilddateien stehen unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0 Unported License oder freier. Das heißt: Bei Verwendungsabsicht außerhalb dieser Lizenz bitte nachfragen.
Die Angaben zum Bild werden aus dem Dateinamen ausgelesen: Die Dateinamen lassen erkennen, was das Bild zeigt, wie groß es ist, woher es stammt und wer Autor ist.
Muster: ort_kirche_inhalt999x999_quelle_name.dateityp
(z.B. bedeutet »i_roma_peter_ansicht400x600_wiki_hans_meister.jpg«, dass es sich um eine Ansicht des Petersdomes in Rom von Hans Meister handelt, die in Wikipedia gefunden wurde).
Fotos ohne Herkunftsangabe wurden kirchbau.de zur Verfügung gestellt. Bei Unrichtigkeiten bitte Mitteilung!