Einzelblatt kirchbau.de  > Startseite: Portal zu über 10.000 Kirchen LogIn

Signet verlässlich geöffnete Kirche
73728 Esslingen:
evang. Stadtkirche St. Dionys (ca. 1300)
AdresseMarktplatz, 73728 Esslingen < BLand: Baden-Württemberg < Deutschland
Geo-Lage: 48.742, 9.307 / 48° 44' 32" N, 9° 18' 24" O
kirchlichEvang. Stadt- und Frauenkirchengemeinde Esslingen < Bezirk Esslingen < Landeskirche Württemberg
KontaktGemeindeadresse (von der Gemeinde autorisiert):
Ev. Citypfarramt Esslingen, Franziskanergasse 4, 73728 Esslingen, Tel. 0711 3007544, Fax 0711 3007543, Homepage www.ev-kirche-esslingen.de
KenndatenBasisjahr: ca. 1300
Heilige(r): Dionysius.
Kenngrößen
Webseiten www.landesdenkmalamt-bw.de/projekt/dionysius
PortaleDiese Kirche ist in der EKD-Kirchenlandkarte und Kirchen-App  
Öffnung Öffungszeiten: Von 9 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. | Signet »verlässlich geöffnete Kirche« (s. Abbildung oben rechts) seit 2008
Gottesdienstliche Angebote: Sonntags um 10.30 Uhr Gottesdienst. Liturgische Lesungen montags bis freitags um 11, 12 und 13 Uhr. Einzelheiten siehe stadtkirche-esslingen.de


Ostturmanlage mit zwei ungleichen, durch eine Brücke verbundenen Türmen. Frühgotische flachgedeckte dreischiffige Basilika. Hochgotischer Chor mit Glasmalereien in polygonalem Schluss.

8.Jh. merowingische Kirche St. Vitalis (Reste im Baukern erhalten) • 777 urkundl. bezeugte Verbindung nach St. Denis • bis Mitte 9. Jh. Neubau (St. Vitalis II) • 1213 Übergang von Eigenkirche an Domkapitel Speyer • ab 1220 Neubau Ostteile (3 par. Apsiden, Ostturmpaar) • 1230/40 Planänderung spätromanisch/frühgotischer Polygonalchor • (1240)1250-1263 frühgotisches Langhaus • ca. 1295-1310/20 Chor und Erhöhung des Turmpaares • um 1300 Glasfenster im Chor • bis 1313 Verlängerung Langhaus • 1486/87 Lettner • 1491/95 Sakramentshäuschen durch Lorenz Lechler • 1518 Chorgestühl durch Anton Buol und Hans Wech • um 1600 Brücke zwischen Türmen • 1609 Altarretabel mit Malerei durch Peter Riedinger und David Mieser • 1609 Kanzel • 1859 Turmbrücke neu • 1960-63 Renovierung mit Ausgrabungen unter Kirche (1,5 Mio. DM für Archäologie).
.
Selbstdarstellung der Kirche durch die Gemeinde:
Die Stadtkirche St. Dionys mit ihren beiden markanten Türmen am Esslinger Marktplatz stammt aus dem 14. Jahrhundert.

Unter der Kirche ist in den 60er Jahren ein Ausgrabungsmuseum entstanden, das d ... mehr




Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Bildergalerie - 48 vorhanden (bei Klick auf Bild öffnet sich größere Ansicht)

Die Bilddateien stehen unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0 Unported License oder freier. Das heißt: Bei Verwendungsabsicht außerhalb dieser Lizenz bitte nachfragen.
Die Angaben zum Bild werden aus dem Dateinamen ausgelesen: Die Dateinamen lassen erkennen, was das Bild zeigt, wie groß es ist, woher es stammt und wer Autor ist.
Muster: ort_kirche_inhalt999x999_quelle_name.dateityp
(z.B. bedeutet »i_roma_peter_ansicht400x600_wiki_hans_meister.jpg«, dass es sich um eine Ansicht des Petersdomes in Rom von Hans Meister handelt, die in Wikipedia gefunden wurde).
Fotos ohne Herkunftsangabe wurden kirchbau.de zur Verfügung gestellt. Bei Unrichtigkeiten bitte Mitteilung!