Einzelblatt kirchbau.de  > Startseite: Portal zu über 10.000 Kirchen LogIn


65189 Wiesbaden:
anglikan. Kirche St. Augustin von Canterbury (1864)
AdresseFrankfurter Straße 3, 65189 Wiesbaden < BLand: Hessen < Deutschland
Geo-Lage: 50.08, 8.246 / 50° 4' 48" N, 8° 14' 46" O
kirchlichSt. Augustine of Canterbury < Convocation of Episcopal Churches in Europe
KontaktKontakt: St. Augustine of Canterbury, Church Office, Frankfurter Strasse 3, 65189, Wiesbaden, Tel. 0611 / 306674, parish@staugustines.de
KenndatenBasisjahr: 1864
Heilige(r): Augustin.
Kenngrößen
Webseiten www.staugustines-wiesbaden.de, de.wikipedia.org/wiki/Englische_Kirche_(Wiesbaden), www.facebook.com/StAugustinesWiesbaden
PortaleDiese Kirche in wikipedia  
Öffnung Öffungszeiten: Nach Absprache
Gottesdienstliche Angebote: Sonntags 10 Uhr (gleichzeitig Sonntagsschule für die Kinder); Evensong am fünften Sonntag im Monat um 17 Uhr


Neugotische Kirche.

1863-1864 erbaut durch Oberbaurat Götz.
• 1945 Kirche durch Krieg schwer beschädigt
• 1966 Feuer zerstört Kirche fast komplett.
• 1967 Wiederaufbau abgeschlossen und neu geweiht.
• 1995 Renovierung des Innenraums

- Taufbecken aus Nassauer Marmor.
- Ölgemälde des Malers George H. Jeffrey aus Florenz, das den heiligen Augustinus darstellt
- Glasfenster: Die Heiligen Martin, Georg, Augustinus, Michael und Bonifatius sowie Papst Gregor der Große
- Seitenaltar mit kleiner kunstvoller Altarschnitzerei, die auf der linken Seite Christi Geburt und auf der rechten Seite die Anbetung der Weisen darstellt
-Rosettenfenster über dem Haupteingang
-Figuren von Maria und Josef in der Nische hinter der Kanzel
-Das Triptychon an der kleinen Seitenwand rechts vom Hauptaltar zeigt König Ethelbert, seine Frau sowie den heiligen Augustinus von Canterbury


Foto: Andreas Werner

Bildergalerie - 1 vorhanden (bei Klick auf Bild öffnet sich größere Ansicht)

Die Bilddateien stehen unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0 Unported License oder freier. Das heißt: Bei Verwendungsabsicht außerhalb dieser Lizenz bitte nachfragen.
Die Angaben zum Bild werden aus dem Dateinamen ausgelesen: Die Dateinamen lassen erkennen, was das Bild zeigt, wie groß es ist, woher es stammt und wer Autor ist.
Muster: ort_kirche_inhalt999x999_quelle_name.dateityp
(z.B. bedeutet »i_roma_peter_ansicht400x600_wiki_hans_meister.jpg«, dass es sich um eine Ansicht des Petersdomes in Rom von Hans Meister handelt, die in Wikipedia gefunden wurde).
Fotos ohne Herkunftsangabe wurden kirchbau.de zur Verfügung gestellt. Bei Unrichtigkeiten bitte Mitteilung!