Einzelblatt kirchbau.de  > Startseite: Portal zu über 10.000 Kirchen LogIn


97828 Marktheidenfeld:
kath. Pfarrkirche St. Laurentius (1613)
Adresse97828 Marktheidenfeld < Main-Spessart-Kreis < BLand: Bayern < Deutschland
Geo-Lage: 49.845, 9.601 / 49° 50' 42" N, 9° 36' 2" O
kirchlichKath. Pfarrei St. Laurentius Marktheidenfeld < Dekanat Lohr a. Main < Diözese Würzburg
KontaktKontakt: Pfarrei "St. Josef, Bräutigam der Muttergottes“, Ludwigstraße 13, 97828, Marktheidenfeld
KenndatenBasisjahr: 1613
Heilige(r): Laurentius.
Kenngrößen
Webseiten www.pfarrgemeinde-marktheidenfeld.de, www.pfarreiengemeinschaft-st-laurentius.de/bwo/dcms/sites/bistum/pfarreien/homepages/pg_pv/pg_martktheidenfeld/kirchen_gebaeude/laurentius.html
Portale
Öffnung Öffungszeiten: tagsüber geöffnet
Angebote der geöffneten Kirche: Kirchenführer (Faltblatt)


Saalkirche Kirche im Echter-Stil (spätrenaissance-barock) mit späteren Erweiterungen durch zwei Seitenschiffe und Westausbau mit Schaufassade. Turmchor mit alten Malereien. Romanischer Turm mit barocker Zwiebelhaube.

um 1300 romanische Kirche • nach 1500 Wandmalereien (2003 freigelegt) • um 1612 Grabplatten derer von Krichingen • 1613 barocker Neubau unter Fürstbischof Julius Echter, Turm mit Spitze (nicht erhalten) • bis 1750 barocke Erweiterung des Kirchenraums und neue Westfassade, Altarbild durch Georg Sebastian Urlaub, Statuen des Petrus und Paulus durch Jakob van der Auvera • 1805 Turmbrand, Ersatz der Spitze durch eine Zwiebel • 1897/1898 Erweiterung durch zwei Seitenschiffe • 1982/1983 Innenerneuerung: neue Treppenanlage und neue Prinzipalstücke • 2003 Ausgrabung der Grabplatten für Wilhelm und Elisabeth von Krichingen, Neugestaltung des Kirchenplatzes.


Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Bildergalerie - 4 vorhanden (bei Klick auf Bild öffnet sich größere Ansicht)

Die Bilddateien stehen unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0 Unported License oder freier. Das heißt: Bei Verwendungsabsicht außerhalb dieser Lizenz bitte nachfragen.
Die Angaben zum Bild werden aus dem Dateinamen ausgelesen: Die Dateinamen lassen erkennen, was das Bild zeigt, wie groß es ist, woher es stammt und wer Autor ist.
Muster: ort_kirche_inhalt999x999_quelle_name.dateityp
(z.B. bedeutet »i_roma_peter_ansicht400x600_wiki_hans_meister.jpg«, dass es sich um eine Ansicht des Petersdomes in Rom von Hans Meister handelt, die in Wikipedia gefunden wurde).
Fotos ohne Herkunftsangabe wurden kirchbau.de zur Verfügung gestellt. Bei Unrichtigkeiten bitte Mitteilung!