Einzelblatt kirchbau.de  > Startseite: Portal zu über 10.000 Kirchen LogIn


36037 Fulda:
kath. Dom St. Salvator (1712)
AdressePauluspromenade, 36037 Fulda < BLand: Hessen < Deutschland
Geo-Lage: 50.554, 9.672 / 50° 33' 14" N, 9° 40' 18" O
kirchlichStadtpfarrei St. Simplicius, Faustinus und Beatrix Fulda < Dekanat Fulda < Diözese Fulda
KontaktKontakt: Pfarrbüro Am Dom, Hinterburg 2, 36037, Fulda, Tel. 0661 / 296987-21, info@stadtpfarrei-fulda.de
KenndatenBasisjahr: 1712
Heilige(r): Bonifatius.
KenngrößenLänge insgesamt: 93 | Turmhöhe: 63 | Innenhöhe: 59 | Spannweite Decke/Gewölbe: 78 | Sitzplaetze: 800
Webseiten www.stadtpfarrei-fulda.de, www.bistum-fulda.de/bistum_fulda/kunst_musik/kunst/dom/virtueller_rundgang.php, de.wikipedia.org/wiki/Fuldaer_Dom
PortaleDiese Kirche in wikipedia  
Öffnung Öffungszeiten: Mo-Fr 10.00 - 17.00 Uhr (18.00 Uhr); Sa. 10.00 - 15.00 Uhr; So. 13.00 - 18.00 Uhr
Gottesdienstliche Angebote: Son: 10 Uhr (Kathedralamt) und 18:30 Uhr; Donnerstag : 18:30 Uhr.
Angebote der geöffneten Kirche: Kirchenführer


Barocke dreischiffige Kirche mit zweigeschossigem Aufriss. Gewestete Orientierung. Seitenschiffe in sich zweigeschossig von Galerien durchzogen. Zentrale Vierung mit großer Kuppel. Chor hinter Hauptaltar mit geradem Schluss. Zweitürmige Ostfassade. Am Chor nördlich Marienkapelle. Unter dem Chor Bonifatiusgruft. Rieger-Orgel mit barockem Prospekt

744 Gründung Benediktinerkloster • ab 754 Grab des Bonifatius • 9.Jh. Ratger-Basilika • 1704-1712 heutiger Dom unter Verwendung alter Bausubstanz erbaut durch Johann Dientzenhofer • 01.01.2015 Auflösung der Dompfarrei Christus Erlöser und Neugründung der Innenstadtpfarrei Fulda

Grabeskirche des heiligen Bonifatius.

Kathedralkirche des Bistums Fulda.


An vielen Stellen wird die Architektur des Petersdomes in Rom zitiert.


Foto: Andreas Werner

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Bildergalerie - 13 vorhanden (bei Klick auf Bild öffnet sich größere Ansicht)

Die Bilddateien stehen unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0 Unported License oder freier. Das heißt: Bei Verwendungsabsicht außerhalb dieser Lizenz bitte nachfragen.
Die Angaben zum Bild werden aus dem Dateinamen ausgelesen: Die Dateinamen lassen erkennen, was das Bild zeigt, wie groß es ist, woher es stammt und wer Autor ist.
Muster: ort_kirche_inhalt999x999_quelle_name.dateityp
(z.B. bedeutet »i_roma_peter_ansicht400x600_wiki_hans_meister.jpg«, dass es sich um eine Ansicht des Petersdomes in Rom von Hans Meister handelt, die in Wikipedia gefunden wurde).
Fotos ohne Herkunftsangabe wurden kirchbau.de zur Verfügung gestellt. Bei Unrichtigkeiten bitte Mitteilung!