Einzelblatt kirchbau.de  > Startseite: Portal zu über 10.000 Kirchen LogIn


EC2M 3TL London-City of London:
anglikan. Kirche St Botolph-without-Bishopsgate (1728)
AdresseBishopsgate, EC2M 3TL London < England < Großbritannien
Geo-Lage: 51.517, -0.082 / 51° 31' 0" N, 0° 4' 54" W
kirchlichSt Botolph without Bishopsgate < The City < Diocese of London
Kontakt
KenndatenBasisjahr: 1728
Heilige(r): Botolph.
Kenngrößen
Webseiten www.botolph.org.uk, www.london-city-churches.org.uk/PDFs/FCC_churches_map_web.pdf
Portale
Öffnung Angebote der geöffneten Kirche: Siehe Karte der Friends of the City Churches, Nr. 12


Neoklassische Hallenkirche aus Ziegeln mit Ostturm, Straßenfassade aus Naturstein. Namensgebung nach dem Hl. Botolph (Schutzheiliger der Reisenden) und der Lage unmittelbar außerhalb des Stadttors.

1212 Erste Erwähnung des angelsächsischen Vorgängerbaus (wahrscheinlich auf einer christlichen Stätte aus römischer Zeit) • 1725–28 Neubau durch James Go[u]ld • 1863 Umwandlung des Friedhofs zum Garten • 1947–48 Restaurierung nach leichten Bombenschäden im 2. Weltkrieg • 1993 Schwere Beschädigung durch eine IRA-Bombe • 1997 Wiedereröffnung nach Restaurierung

Ensemble aus zum Garten umgestaltetem Friedhof und angebauter Schule (St Botolph′s Hall, heute Gemeindesaal)

ORGEL: 1764 erbaut von John Byfield

Quelle(n): Infoblatt in der Kirche, Tucker, City of London Churches


Foto: Thomas und Karin Bassler

Foto: Thomas und Karin Bassler

Bildergalerie - 4 vorhanden (bei Klick auf Bild öffnet sich größere Ansicht)

Die Bilddateien stehen unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0 Unported License oder freier. Das heißt: Bei Verwendungsabsicht außerhalb dieser Lizenz bitte nachfragen.
Die Angaben zum Bild werden aus dem Dateinamen ausgelesen: Die Dateinamen lassen erkennen, was das Bild zeigt, wie groß es ist, woher es stammt und wer Autor ist.
Muster: ort_kirche_inhalt999x999_quelle_name.dateityp
(z.B. bedeutet »i_roma_peter_ansicht400x600_wiki_hans_meister.jpg«, dass es sich um eine Ansicht des Petersdomes in Rom von Hans Meister handelt, die in Wikipedia gefunden wurde).
Fotos ohne Herkunftsangabe wurden kirchbau.de zur Verfügung gestellt. Bei Unrichtigkeiten bitte Mitteilung!