Einzelblatt kirchbau.de  > Startseite: Portal zu über 10.000 Kirchen LogIn


97070 Würzburg:
kath. Neumünsterkirche (ehem. Kollegiatsstiftskirche) (ca. 1100)
AdresseKürschnerhof 2 1/2, 97070 Würzburg < BLand: Bayern < Deutschland
Geo-Lage: 49.794, 9.932 / 49° 47' 38" N, 9° 55' 53" O
kirchlichPfarrei Neumünster St. Johannes Evangelist Würzburg < Dekanat Würzburg Stadt < Diözese Würzburg
KontaktKontakt: Kath. Dompfarramt Würzburg, Domerpfarrgasse 10, 97070, Würzburg, Tel. 0931 / 38662800, dompfarramt@bistum-wuerzburg.de
KenndatenBasisjahr: ca. 1100
Heilige(r): Johannes, Maria, Kilian.
Kenngrößen
Webseiten www.neumuenster-wuerzburg.de, de.wikipedia.org/wiki/Kollegiatstift_Neumünster
PortaleDiese Kirche in wikipedia  
Öffnung Öffungszeiten: tagsüber geöffnet
Gottesdienstliche Angebote: Hl. Messe So 8.00 Uhr, 17.30 Uhr Vesper; Hl. Messe Mo-Fr 6.30 u. 17.30 Uhr; Sa 6.30 Uhr, 11.15 Uhr (in der Kiliansgruft)
Angebote der geöffneten Kirche: Kirchenführer, Karten


In den Ostteilen romanische Basilika mit Querschiff und Chorapsis, romanischer Achteckturm mit elegantem barockem Zwiebelhelm; an Stelle der ursprünglichen romanischen Westteile großer barocker Kuppelbau mit Laterne und vorgeblendeter, beeindruckender Fassade; im Inneren einheitlich gestalteter Barockraum, Altarausstattung jedoch durch Kriegszerstörung reduziert; gewölbte Krypten im Westen und Osten

Sarkophag des 689 ermordeten Frankenapostels Kilian • im 11.-13. Jh. erbauter Ostteil • 1493 Muttergottes und Kruzifix durch Tilman Riemenschneider • Kuppel vermutlich durch Joseph Greising • 1711-1719 Westteil, Fassade möglicherweise durch Johann Dientzenhofer • 1945 teilweise zerstört, dabei die Orgel und verschiedene Altäre verloren • 2007-09 umfassende Innenrenovierung

Westfassade: "eines der großartigsten Werke des süddeutschen Barock" (Dehio)

ORGEL: Klais 1949 (III/54)




Foto: Horst Kerschowski (oldiehorst48@aol.com)

Foto: Horst Kerschowski (oldiehorst48@aol.com)

Bildergalerie - 2 vorhanden (bei Klick auf Bild öffnet sich größere Ansicht)

Die Bilddateien stehen unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0 Unported License oder freier. Das heißt: Bei Verwendungsabsicht außerhalb dieser Lizenz bitte nachfragen.
Die Angaben zum Bild werden aus dem Dateinamen ausgelesen: Die Dateinamen lassen erkennen, was das Bild zeigt, wie groß es ist, woher es stammt und wer Autor ist.
Muster: ort_kirche_inhalt999x999_quelle_name.dateityp
(z.B. bedeutet »i_roma_peter_ansicht400x600_wiki_hans_meister.jpg«, dass es sich um eine Ansicht des Petersdomes in Rom von Hans Meister handelt, die in Wikipedia gefunden wurde).
Fotos ohne Herkunftsangabe wurden kirchbau.de zur Verfügung gestellt. Bei Unrichtigkeiten bitte Mitteilung!